Frage von xXaintnobodyXx, 92

Harry Potter Muggel dürfen nichts von Zauberwelt wissen?

Die Zauberwelt soll ja vor den Muggel geheim gehalten werden, allerdings wenn ein Zauberer aus einer nicht Zaubererfamilie wir z.B Hermione oder Lilly zu Hogwarts ich sag mal ,,Eingeladen" wird müssen die Eltern dass doch wissen da sie ihr Kind ja nicht irgendwo hinschicken können und laut Petunia im 1.Film wussten Sie und Ihre und Lilly's Eltern das Lilly ne Zauberin ist also ist es ja dann nichtmehr geheimgehalten ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Watermelooon, 40

Also ich habe gerade wieder von vorne angefangen mit dem 1. Teil, und da erklärt Hagrit Harry das, da er die selbe frage hatte. Er meinte die Menschen würden sie für dinge ausnutzen z.b. jz kichen oder haushalt usw.

Aber ich bin mir sicher dass es noch mehr Gründe gibt

Kommentar von Watermelooon ,

danke! War noch nie top komment

Antwort
von Woelfin1, 60

Bei Kindern von Muggeleltern kommt immer jemand von Hogwarts,um den Eltern von Hogwarts zu erzählen und den Brief persönlich zu übergeben.

Bei Harry hat man das nicht gemacht,weil Dumbledore ja davon ausgegangen ist,das die Dursleys Harry von seiner Herkunft erzählt haben.

Erst,als alle Briefe abgefangen wurden,wurde Hagrid geschickt.

Aber die Muggeleltern werden wohl "gebeten",den Mund zu halten.

Der englische Premierminister weiß es ja auch,aber er sagt es nicht weiter,weil er Angst hat,für bekloppt gehalten zu werden ;)

Antwort
von WithoutName852, 36

Muggel denken immer, dass Zauberer alle Probleme dieser Welt lösen könnten. Das ist natürlich nicht so...

Wenn Muggel jedoch Kinder mit magischen Tendenzen bekommen, dann "ist es halt so" und natürlich kommt jemand von Hogwarts und klärt die Familie darüber auf, dass es Zauberer gibt und wohin das eigene Kind gehen wird.

Antwort
von Matschpfirsich, 48

Die Familie weiß es natürlich für gewöhnlich, aber es wird von ihr verlangt, es nicht weiterzuerzählen.

Vielleicht mit dem unbrechbaren Schwur, in den ganz schlimmen Fällen, wer weiß ;)

Antwort
von LaurentSonny, 39

Die "Zauberkinder" wurden ja auch ausgegrenzt und als "Sonderlinge" behandelt. Sie haben wohl gedacht, dass Hogwarts eine Schule für gestörte Kinder ist, wo sie wieder "normalisiert" werden. Damit hat die Schulleitung zugleich einen Grund geschaffen, dass die Eltern die Kinder während der Schulzeit nicht besuchen dürfen.

Antwort
von Laralunasammy, 35

Die muggel als ganze gesellschaft sollen vor der zauberei geschützt werden, die einzelfälle, die die eltern von muggelstämmigen zauberern und hexen sind, wissen dann davon, sind allerdings angehalten, stillschweigen zu bewahren.

Antwort
von DieKatzeMitHut, 28

Natürlich wissen die direkten Angehörigen Bescheid, das streitet niemand ab.

Antwort
von Othetaler, 30

Die gute JKR hat in den Büchern einige Logikfehler drin. Daher sollte man lieber nicht Zuviel hinterfragen. Außerdem ist es Fantasyliteratur.

Hermine hat ihre Eltern angeblich selbst verzaubert. Was die vor diesen Zauber gemacht haben und ab wann sie verzaubert waren ... wird nie erklärt oder ich kann mich nicht mehr daran erinnern.

Die Dursleys wusste ja auch von Anfang an bescheid. Und Lilly Eltern waren ja auch stolz auf ihre Zaubertochter.

Es gibt ja auch Muggel/Zaubererpaare, die gemeinsame Kinder haben.

Kommentar von Woelfin1 ,

So ganz Stimmt das nicht- ja,Hermine hat einen Zauber auf ihre Eltern gelegt,es ist aber bekannt.

Und zwar war das zu Beginn von Band 7 :Hermine sorgt durch eine magische Gedächtnis-Veränderung dafür, dass ihre Eltern in das sichere Australien auswandern und nicht mehr wissen, dass sie eine Tochter zurücklassen.

Kommentar von CharlieLoveU ,

Ja, JKR hat vielleicht einige Logikfehler drin, aber das gehört definitiv nicht dazu.
Was Hermines Eltern vorher gemacht haben, wird sehr wohl erzählt: Sie sind Zahnärzte und tauchen auch einmal auf, als sie mit Hermine in der Winkelgasse sind.
Auch wird erklärt, ab wann sie verzaubert waren. Hermine verändert ihr Gedächtnis, als klar ist, dass sie mit Harry die Horkruxe suchen wird. Da allgemein bekannt ist, dass Harry immer mit Ron und Hermine zusammen ist, will sie ihre Eltern vor Voldemort schützen. Sie lässt sie also glauben, dass sie einen anderen Namen hätten, keine Tochter haben (damit sie nicht traurig sind und Hermine vermissen, falls diese stirbt) und unbedingt nach Australien auswandern wollen (damit sie nicht mehr im Lande sind). Sie sagt auch, dass sie den Zauber lösen wird, wenn sie überlebt.
Die Dursleys wissen Bescheid, weil Petunia Lillys Schwester ist. Sie hat das damals mitbekommen, als Lilly nach Hogwarts durfte. Vermutlich hat sie Vernon irgendwann davon erzählt. Und klar waren ihre Eltern stolz auf Lilly; es wird ja auch mehrmals erwähnt, dass jemand zu Muggleeltern kommt und ihnen erklärt, was Hogwarts ist und was mit ihren Kindern gerade passiert, sie wussten also Bescheid und waren stolz, eine Zauberin in der Familie zu haben.

Kommentar von Othetaler ,

Danke für die Aufklärung. Da werde ich die Geschichten doch noch mal lesen oder hören müssen.

Kommentar von Woelfin1 ,

LOL-wenn wir das erreicht haben,dann wünsche ich dir viel Spass beim lesen ;)

Kommentar von Othetaler ,

Danke sehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten