Frage von KayShle, 37

Hardtrail Univega HT500 aufbauen?

Hi Leute !

Meine Freundin und ich besitzen Beide ein Univega Ht500 Hardtrail.

Ihrs ist aus dem Jahr 2013

Meins aus dem Jahr 2014

Wir fahren bzw. Haben vor Waldwege und Strasse zu fahren. Wir würden auch mal gerne, wenn es sein muss und es sich ergibt ein Paar Treppenstufen Probieren runter zufahren oder zu Springen. Das kommt natürlich auf die höhe drauf an .

Wir finden die Bikes halt beide absolut Spitze für dem Preis den sie gekostet hatten und nun wollte ich mal fragen was ihr meint.

Kann man den Rahmen dazu gebrauchen, um das Bike stück für Stück neu aufzubauen, wenn mal die ein oder anderen Teile kaputt gehen ?

Also ich meine das so. Sagen wir mal es geht was Kaputt Schaltung, Laufräder etc. Macht es dann Sinn bessere Komponenten zu verbauen also hochwertigere. Oder ist der Rahmen dafür zu Billig und man sollte es lassen.

Jetzt schon bald hatte ich nämlich vor in neuen hydraulischen Scheibenbremsen und neuer Gabel zu Investieren.

Das Bringt mir aber nichts wenn der Rahmen nichts aushält, ! So war jetzt meine Denkweise

Hoffe hier kann mir Jemand seine Erfahrung mitteilen.

Schreibt aber nicht zu Profihaft , ich bin Blutiger Anfänger in Sachen Mtb !!!

Hier sind ein paar Links zu den Bikes

http://images.google.de/imgres?imgurl=http://img.dooyoo.de/DE_DE/orig/1/9/3/5/9/...

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, Hardtail, MTB, ..., 25

Der Rahmen hält den üblichen Belastungen eines gewöhnlichen Cross Country Hardtails stand.

Das sind normalerweise Sprünge von höchstens 60 cm.

Die Komponenten sind jetzt echt nicht so der Wahnsinn bei dem Bike.

Da das HT500 relativ billig ist, denke ich, dass auch der Rahmen zeimlich schwer ist.

Die Felgen dürften auch nicht so hochwertig sein, weshalb aber auch schwer und nicht so stabil, also anfälliger für Achter.

Das Bike kostet ja neu nur 400€, da ist meine 100 mm Gabel schon mehr wert.

Ich weiß nicht, ob es sich da wirklich lohnt, aufzurüsten.

Hängt aber auch davon ab, was genau du da so mit vorhast.

Kommentar von KayShle ,

Danke für die Schnelle Antwort.   

Es soll zum Grössten Teil nur für normale Touren genutzt werden.

Meistens sehen die Bikes nur Schotterwege, Strasse und Leichte Waldwege.

Mir geht es halt darum, das wenn ich mal eine Treppe runterfahren will oder einen Sprung mache von ca. 50cm  das nicht gleich der Rahmen auseinander bricht xD

Kommentar von elenano ,

Da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Die werden ja auch geprüft und zugelassen.

Wenn du aber das Fahrrad über die gewöhnliche und zugelassene Belastung hinaus beanspruchst, hast du bei Versicherung und vor Gericht schlechte Chancen im Falle eines Unfalls.

Wenn es dir nicht ums Gewicht geht, kannst du den schon aufrüsten. 

Kommentar von KayShle ,

Ok Danke für die Antworten .

Es bringt mir ja auch nichts ein Fertiges Top Bike zu kaufen.

Will ja auch ein wenig was über die Materie verstehen deswegen bin ich besser dran wenn ich es selber aufbaue und lernen kann Wie, wo, wann welche Teile genutzt werden und hinkommen müssen  ;)

Kommentar von elenano ,

Kannst immer gerne fragen.

Welche Gabel und Bremsen würdest du denn demnächst verbauen wollen?

Kommentar von FelixLingelbach ,

Zuerst die Bremsen. Die sind schon teuer genug:

https://www.bike-components.de/de/Avid/BB7-MTB-Scheibenbremse-p25352/

Wenigstens vorn sollten gescheite Bremsen dran.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community