Frage von ferdinand200, 40

HandyVertrag gemacht und ins Ausland umgezogen?

Hi was passiert wenn man ein Handyvertrag gemacht hat, sein Konto geleert und ins Ausland umgezogen ist? Müssen andere Familienangehörige das bezahlen?

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Handy, 7

Bei Umzug ins Ausland bekommst du ein Sonderkündigungsrecht. Bei Vorlage / Einsendung der Polizeilichen Meldebestätigung kann dein Vertrag mit (gesetzlicher) Kündigungsfrist mit 3 Monaten gekündigt werden. Bezahlst du diese 3 Restmonste nicht, bekommst du Mahnungen und später eine Zwangsvollstreckung (durch den Gerichtsvollzieher). Bist du nicht auffindbar wirst du bei polizeilicher Anzeige zur internationalen Fahndung ausgeschrieben. Aber nicht alle Länder haben mit Deutschland einen Auslieferungsvertrag.

Antwort
von wilees, 14

Die Forderung wird tituliert und kann dann bis zu 30 Jahren danach noch beigetrieben werden und mit jedem Pfändungversuch entstehen weitere Kosten usw. usw.

Expertenantwort
von andie61, Community-Experte für Handy, 18

Nein,es gibt keine Sippenhaftung in Deutschland,Nur Du musst damit rechnen das Du bei einem Besuch in Deutschland irgendwann bei der Einreise kassiert wirst.

Antwort
von glaubeesnicht, 29

Ins Ausland? Wohin?

Kommentar von ferdinand200 ,

Ins Aus-land.. also Aus-land.. nochmal Aus-land

Kommentar von glaubeesnicht ,

Familienangehörige müssen nicht bezahlen. Sie finden dich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community