Frage von Suki97, 45

Handyvertrag bei O2 ohne das man zugestimmt hat oder unterschrieben hat,was nun?

Hey,mein Freund hat bei O2 angeblich einen Handyvertrag. Dabei hat er niemals einen Vertrag vereinbart oder Unterschrieben. Nun wollen die das Geld halt haben. Aber er will es natürlich nicht zahlen, da es ja nicht in Ordnung von O2 ist. Er könnte die Theoritisch verklagen. Jedoch hat er 1. kein Geld für einen Anwalt. 2. Wenn das Gerichtsverfahren verliert, bleibt er ja auf all den kosten sitzen. Nun würde ich gerne wissen ob ihr sowas schon mal hatten oder wisst ob man so einen Fall mit solchen Großen Handy Konzerne überhaupt gewinnen kann. Oder ob ihr von einen Fall gehört habt, wo jemand den Fall gewonnen hat. Ich hoffe ihr könnt helfen. Danke schon einmal und Entschuldigung für die Rechtschreibfehler. Danke schön

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von armabergesund, 24

Betrug wird durch die Staatsanwaltschaft verfolgt. da brauchst Du keinen Anwalt.

Es kommt öfter vor, dass Shopbetreiber solche Abzocke betreiben, um Ihre Vorgaben, sprich Vertragsabschluss-Quote zu erfüllen.

Kommentar von Suki97 ,

Und wie setzt man sowas in die Gänge?  Oder wie läuft sowas? Den er hat halt post von O2 bekommen, aber er hat ja keinen Vertrag. Müsste man nicht auch wenn man mündlich am Telefon einen Vertag abschließt einen Vertag noch extra bekommen? Den vor Gericht wäre so ein Mündlicher Vertrag ja aussage gegen aussage oder nicht? 

Würdest Du mir das vielleicht erklären, was er und ich nun machen können. 

Danke schon einmal. =)

Kommentar von armabergesund ,

Bei der Kundenbetreuung sind Deine Daten gespeichert. Verlange eine Kopie des von Dir unterschriebenen Vertrages. Drohe mit einer Anzeige wegen Betruges. Sollte o2 Nicht angemessen  reagieren und auf Erfüllung bestehen, erstatte bei der Polizei Anzeige.

Antwort
von franneck1989, 18

Du brauchst nicht klagen. Wenn O2 etwas fordert, wären sie selbst am Zug. Wenn sicher ist, dass nichts abgeschlossen wurde, besteht auch kein Risiko. Dann kann man der Forderung einfach widersprechen und Lastschriften zurück buchen.

Antwort
von JohnJB, 28

Er braucht ja nur im Internet einen Vertrag abgeschlossen haben. Sowas kann sehr schnell gehen. Ich würde 02 einfach mal drauf ansprechen und mir die Daten zuschicken lassen. 

Kommentar von Suki97 ,

Naja er kennt sich schon etwas damit aus und er hat ja einen Handyvertrag mit Vodaphone und braucht dann ja keinen zweiten Vertrag und Reden Mit denen von O2 würde wohl eher nichts bringen,da er heute Post bekommen hat wo drinnen steht,dass O2 jetzt Anwälte eingeschaltet hat und nun das Geld von ihm möchte.

Aber müsste O2 dann keinen Vertrag haben den sie Vorlegen können?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community