Frage von SISTSYBO07, 22

handyvertrag abbrechen wegen unzufriedenheit?

das Problem ist, dass meine mutter meinen vertrag abbrechen wollte, dies aber nicht getan hat sondern stattdessen einen neuen vertrag angenommen hat, mit dem ich überhaupt nicht zufrieden bin(weniger Internet, keine sms, kein neues Handy). jedoch läuft dieser jetzt wieder für 24 Monate. kann meine mutter den in ca. 4 Monaten(gegen weihnachten...) abbrechen und einen anderen vertrag aufnehmen? neues Handy mehr Internet und sms

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Handy, 6

Nein. Jeder Vertrag läuft solange, bis die Laufzeit erreicht ist. Die Kündigung muss mindestens drei Monate vor Laufzeitende beim Anbieter vorliegen.

Antwort
von CorruptedWorld, 10

Nun, ein Vertrag ist keine Überraschungstüte. Deine Mutter hat ihn so gebucht, wie er angeboten wird. Man geht also davon aus, dass man damit zufrieden ist. Ein neues Handy würde den Vertrag auch nur teurer machen, was schon unnötig genug ist, wenn ein Vertrag schon ungenutzt bezahlt wird.
Kannst höchstens einen Dritten Vertrag annehmen. Dein alter muss trotzdem abbezahlt werden.

Antwort
von TheGermanNexus, 12

Also , wenn man mal das klein gedruckte auf der Rückseite jedes unterschriebenen Vertrages lesen würde (was ihr anscheinend nicht getan habt)

Steht da Klipp und klar , ihr habt 14 Tage Zeit im den Vertrag zu wiederrufen.

Da du soetwas wie mit 4 Monaten fragst , denke ich du solltest mal googlen wie das mit Verträgen abläuft.

Wenn diese 2 Wochen übertreten sind läuft der Vertrag für 2 Jahre , du hast 3 Möglichkeiten (wenn die 14 Tage schon rum sind) und die lauten 1. den Vertrag laufen lassen und nichts dagegen tun 2. sterben , da im normalfall der Vertrag bei Todesfall zurückgezogen wird oder 3. den Vertrag einmal komplett abbezahlen.

Antwort
von DerDudude, 9

Verträge, die man im Internet, per Telefon oder außerhalb von Geschäftsräumen abschließt, genießen ein 14 tägiges Widerrufsrecht, ab dem Zeitpunkt, wo geliefert wird und die Widerrufsbelehrung eingegangen ist.

Sollte sich der Vertragsabschluss also noch in den ersten 14 Tagen nach Empfang der Widerrufsbelehrung oder Empfang der Lieferung befinden, so kann deine Mutter ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten.

Danach gibt es nur noch wenige Ausnahmen, wegen denen man vom Vertrag zurücktreten könnte. Und "nicht zufrieden" gehört mit Sicherheit nicht dazu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community