Frage von PHoel, 65

Handyprobleme mit 3,5mm Klinkenstecker?

Hallo zusammen, Ich hatte jetzt 2 Handys, wo nach 1,5 Jahren und beim anderen nach 8 Monaten der 3,5mm Klinkenstecker kaputt gegangen ist. Beim alten Handy hatte ich nur noch Sound auf einem Ohr und beim neuen rutscht er extrem leicht raus. Ich höre 2 mal täglich mit meinen Kopfhörern damit Musik.

Meine Frage ist, ob von euch auch jemand mit dem Klinkenstecker Probleme hat/hatte? Ich will mir jetzt wieder ein neues Handy kaufen, aber auf nummer sicher gehen, das der Klinkenstecker hält.

Also kennt jemand von euch ein aktuelles Smartphone, wo der Klinkenstecker nicht so schnell kaputt geht? Oder ist ein Bluetooth-Headset die einzige Lösung?

Danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dalko, Community-Experte für HiFi, 26

Hallo PHoel,

Zuerst mal etwas zur Konstruktion von Klinkenbuchsen, denn die Buchse ist dein Problem, nicht der Stecker.

Die Buchse wurde so konstruiert, dass prinzipiell jede mechanische Belastung seitlich auf den Stecker vermieden werden muss. Die Führung der Buchse ist etwas größer, als der Durchmesser des Steckers, damit man ihn gut einführen kann. Dabei werden in der Fertigung bestimmte Toleranzen vorgegeben, die eingehalten werden müssen.

Ein geschätztes Beispiel:

Es handelt sich also nicht um exakt 3,55mm bei der Buchse, sondern um 3,55mm +- 0,025mm. Beim Stecker wären es dann 3,5mm +- 0,025mm. Wenn nun eine Buchse, deren Fertigungstoleranz den größten Durchmesser Der Führung ergeben hat, auf einen Stecker trifft, der den kleinsten erlaubten Durchmesser hat, ist der Stecker nicht mehr präzise geführt. Das hat zur Folge, das bei leichtem seitlichen Druck, wie er immer auftritt, wenn du das Teil in eine Tasche, in der Hose, in der Jacke, also egal wo hineinsteckst, die Kontakte belastet werden.

Zwei Konstruktionszeichnungen als Beispiel:

http://www.mouser.com/ds/2/209/KC-301239-199179.pdf

http://www.mouser.com/ds/2/449/KC-300411-202203.pdf

den Zeichnungen kannst du entnehmen, dass die Öffnung 3,6 mm +-0,04 mm beträgt. Außerdem ist das Material, aus dem die Buchsenführung gefertigt wurde, Messing (auf Englisch brass), dazu mehr weiter unten.

Durch die Hebelwirkung ergibt das im Bereich der Kontakte eine Bewegung mit einem relativ großen Hub, was die Kontakte allmählich verbiegt. Das führt dann nach einiger Zeit zu Kontaktproblemen und zum Wackelkontakt oder sogar Totalausfall.

Wenn ich mir die verbauten Buchsen und die Stecker ansehe, muss ich auch das relativ weiche Material der Buchsenführung kritisieren, dass aus Messing besteht. Durch die seitliche Belastung wird sich der Buchsenring, also die Führung, an den Enden mit der Zeit etwas weiten, und das verschlimmert die Angelegenheit.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Da du nicht wissen kannst, welche Buchsen verbaut sind, und das innerhalb der Produktion durchaus wechseln kann, denn der Materialeinkauf orientiert sich am Preis, und wenn nach ein paar Wochen ein anderer Buchsenhersteller seine Buchse um einen Cent billiger anbietet, wird dessen Produkt gekauft. Es lässt sich also deine Frage nicht zuverlässig beantworten!

Sicher bist du nur, wenn du auf eine Funkverbindung ausweichst. Wenn du das aus irgend einem Grund nicht willst, musst du dafür sorgen, dass der Stecker nicht seitlich belastet wird, also frei steckt...dann ist die Hosentasche tabu, ein absolutes no go!!

Abschließend noch eine Bemerkung zu Klinkenstecker- und Buchsen. In einem einige 100 Euro teuren Produkt hat eigentlich diese Verbindungstechnik, die empfindlich und störanfällig ist, nichts zu suchen. Die Ingenieure sollten sich etwas anderes einfallen lassen, eine Bajonettverriegelung, die den Stecker präzise in seiner Position verriegeln würde, würde schon helfen.

Grüße, Dalko

Kommentar von PHoel ,

Danke für die Ausführliche Antwort. Ich bin eigentlich was HiFi angeht kein Fan von Bluetooth, da es eben nicht Verlustfrei ist. Aber ich habe mir jetzt doch Bluetooth-Kopfhörer gekauft, da ich wenn ich ein neues Handy kaufe wieder nicht auf Nummer sicher gehen kann, das der Klinkenstecker hochwertiger ist. Mein aktuelles Handy ist ein LG L Fino, hat 100€ gekostet, bei dem Preis kann man natürlich auch nicht viel erwarten, aber nervig ist es trotzdem.

Wobei ich auch die Vermutung habe, das die Firmen kein Interesse daran haben, teurere Stecker zu verbauen, was kaputt ist wird kostenpflichtig repariert oder neu gekauft.

Ach ja, was etwas komisch ist: Wenn ich den Stecker drehe, hebelt er sich von selbst aus der Buchse. Also er drückt sich richtig raus. Macht da jeder Klinkenstecker.

Mich wundert halt trotzdem, das die Stecker so schnell kaputt gehen, ich kenne eigentlich niemanden, bei dem es auch so war. Und an sich dürfte die Seitliche Belastung in meiner Hosentasche auch nicht so groß sein, der Stecker sitzt ja oben am Handy und es ist nicht direkt Druck drauf.

Kommentar von dalko ,

Vielen Dank für den Stern. Es stimmt, dass Bluetooth eigentlich keine wirklich hohe Klangqualität liefert. Deshalb ist ein neues Audio-Datenübertragungsformat entwickelt worden, das die Qualität deutlich erhöht.

Ich weiß nur nicht, ob sich das einfach nachrüsten lässt. Ich schau mal nach, was da möglich ist und informiere dich anschließend, kann etwas dauern.

Dein Stecker-Problem wundert mich eigentlich nicht, denn mir ist in vielen Jahren dein Problem immer wieder begegnet. Überall, wo Klinkentechnik verbaut ist, kommt es früher oder später zumindest zu Kontaktproblemen. Das ist die Klinkenbuchse an einer Gitarre, an einem Bühen-Amp, generell in der PA-Technik. Ich habe schon unzählige Mal die Buchsen erneuern müssen, manchmal konnte man Kontakte nachjustieren oder Oxid-Schichten entfernen.

Hoppla, Oxidschicht...hast du schon einmal mit einem Kontaktspray die Oxidschichten, die sich immer bilden, zu beseitigen versucht?

http://www.voelkner.de/products/48350/Kontaktspray-60-Plus-200ml.html

Wenn du regelmäßig den Stecker besprühst, ihn dann in die Buchse steckst und hin und her drehst, dürfte es nicht zu Kontaktproblemen kommen. In die Buchse sprühen würde ich erst mal nicht, sonder zuerst in Foren nachlesen, was dort zum Einsatz von Kontaktspray bei Klinkenbuchsen an Smartphones gesagt wird.

In professioneller Tontechnik findest du im Signalweg nie eine Klinkenverbindung, es ist immer XLR.
Im HiFi-Bereich ergeben Cinch-Verbindungen ebenfalls einen ziemlich zuverlässigen Kontakt und da leiert auch nichts aus wie bei der Klinke.

Deshalb bekomme ich bei jedem Gerät, das täglich genutzt wird, wie du es tust, und mit Klinkenbuchsen ausgestattet ist, Bauchschmerzen, denn ich weiß, dass es eigentlich eine schrottige Verbindung ist.

Wenn ich den Stecker drehe, hebelt er sich von selbst aus der Buchse.
Also er drückt sich richtig raus. Macht da jeder Klinkenstecker.

Hmm...das muss ich mir mal ansehen und ich werde das an verschiedene Geräten austesten. Dafür habe ich eigentlich keine Erklärung, mal sehen, was meine Tests ergeben werden.

Also bis später.

Kommentar von PHoel ,

Liegt auf jeden Fall an der Buchse, das sich der Stecker rausdrückt. Ja Kontaktspray habe ich versucht, direkt in die Buchse gesprüht (Handy war aus), das sollte eigentlich nichts ausmachen. Gebracht hat es aber nichts.

Am Kopfhörer ist ja auch eine Buchse (vergoldet), wo ich jedes mal wenn ich ans Handy stecke auch anstecke, die Hat schon 3 Handys überlebt und da gabs nie Probleme. Sind Logitech UE 4000 Kopfhörer, also nichts wirklich teures.

Antwort
von Ano77113, 31

ich kenne 2 handys wo der klinke Stecker recht stabil verbaut ist einmal das htc m9 und einmal das huawei p8 nicht das lite beim lite macht die Verarbeitung kein guten eindruck.

Alternativ hier vielleicht so was 

http://www.pearl.de/a-HZ2037-1260.shtml?vid=918&wa_id=2&wa_num=124&g...

gibt auch teure hochwertige davon wahr nur ein beispiel 

Kommentar von PHoel ,

Was heißt stabil verbaut? Der Stecker darf halt nicht rausrutschen mit der Zeit.

Antwort
von Fclerli, 26

Das Marshall London
Ist sicher gut vergoldete Stecker

Antwort
von michele1450, 29

wäre mir neu das die so schnell kaputt gehen. Es ist wohl eher so das du die Falsch belastest du zu viel Druck auf der Seite.

Kommentar von PHoel ,

Was? Ich steck den Stecker rein und das Handy kommt in die Hosentasche.

Kommentar von michele1450 ,

ist die Hosentasche eng ?

Kommentar von PHoel ,

Nein eigentlich nicht, auf dem Stecker ist auf jeden Fall kein Druck.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community