Frage von Antifascist, 36

Handynummer an Leute von einer Mahnwache weitergegeben, schlimm?

Hey ich weiß dass es meine "Schuld" ist. Eben habe ich einer Mahnwache der MLPD zugehört und wurd daraufhin von einem Typen von denen angesprochen. Der hat mich auf ein Benefizkonzert eingeladen, welches aber nicht in meiner Stadt ist. Hat mir einen Flyer gegeben, und nach meiner Adresse/Handynummer gefragt um zu klären ob ich wirklich mitkomme (bin 16). Und ich hab ihm meine Nummer gegeben, weil mir die Adresse doch zu privat ist. Den Zettel mit meiner Nummer hat dann eine Freund von dem Stand genommen und ja.. Was kann man mit so einer Nummer im schlimmsten Fall anstellen? Die kennen ansonsten nur meinen Vornamen. Ich vertrete auch deren Einstellung, sonst hätt ich denen auch nichts von mir gesagt bzw gegeben.. aber im Nachhinein bereue ich es jetzt irgendwie dass ich Fremden einfach mal meine Nummer gegeben hab. Also was kann man damit im schlimmsten Fall machen? Könnten die mich iwie damit zB irgendwo einfach anmelden sodass mir Geld abgebucht wird oder so?

Antwort
von Eselspur, 36

Schlimmstenfalls schicken sie dir manchmal eine SMS oder rufen dich an. (Wenn dich das stört, sage es ihnen einfach.) Wegen Kontoabbuchungen brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Antwort
von atzef, 29

Di e werden damit schon nichts schlmmes anstellen und dich einfach kontakten, um abzuklären, ob du zu dem Konzert mitkommst.

Ansonsten führen die immer noch neben Marx, Engels und Lenin Stalin und mao in ihrem Emblem? Das sind neben Hitler eigentlich die größten Verbrecher des 20. Jahrhunderts. Da sollte man schon mal innehalten und selbstkritisch die vermeintlichen Gemeinsamkeiten hinterfragen, die man glaubt, mit solchen Typen gemeinsam zu haben.

Antifaschismus ohne Antistalinismus landet zwangsläufig in einer Sackgasse.

Leider interessiert man sich in Deutschland nicht sonderlich für jene exilierten kommunisten, die erst in der Sowjetuinion Zuflucht vor Hitler gesucht haben, dort im GULAG landeten und dann im Zuge des Htler-Stalin-Pakts an die SS ausgeliefert wurden und im KZ landeten...

Darüber kannst du ja mal mit den MLPDlern diskutieren...

Kommentar von Antifascist ,

Ich bin Antistalin! Und das sind die auch. Das ist eine Marxistisch-Leninistische Partei. Das hat nichts mit Stalin zutun!

Kommentar von atzef ,

Das kenne iich anders und zwar so, wie es auch der wiki-Artikel behandelt. :-)

https://de.wikipedia.org/wiki/Marxistisch-Leninistische_Partei_Deutschlands

Kommentar von atzef ,

Auch wenn man die webseite von denen mit "Stalin" durchsucht, findet man schnell Stalin-Apologetik rauf und runter...

Kommentar von atzef ,

Da kann man z.B. unter der Überschrift "Die verlogene Stalin-Hetze und ihre Motive" folgendes lesen

"Die MLPD und ihre Vorläuferorganisationen verteidigten stets Stalins Verdienste beim Kampf um die internationale Revolution, beim Aufbau und bei der Verteidigung der sozialistischen Sowjetunion, bei der Weiterentwicklung der marxistisch-leninistischen Theorie."

Kommentar von Antifascist ,

Oke danke für die Info. Also ich bin echt sowas von links, aber einen Fascho wie Stalin hätte/ bzw unterstütze ich garantiert nicht!

Antwort
von maccvissel, 21

Keine Sorge. Außer Watsäpp- und SMS-Spam hast Du nichts zu befürchten. Irgendwelche Abonnements usw. können die nicht für Dich abschließen, denn derartige Buchungen müssen stets mit einer Zustimmung vom Zahlhandy aus bestätigt werden.

Antwort
von schnelldenken, 6

Keine Sorge. Da kommen höchstens Anrufe oder Textnachrichten. Mehr kann nicht passieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community