Frage von Lexa1, 92

Handy zerstört EC - Karte?

Vorhin an einer Kasse im Supermarkt gab es eine lange Schlange weil bei einer Kundin die EC Karte nicht funktionierte. Dabei sagte die Verkäuferin, es wurde Ihr gesagt, das ein Smartphone , wenn es mit der EC Karte zusammen aufbewahrt wird, den Magnetstreifen der Karte unlesbar macht. Ich selbst glaube da nicht wirklich dran, da das eventuelle Magnetfeld bestimmt zu schwach ist. Aber vielleicht gibt es hier einen Experten, der das richtig erklären kann. Im Netz gibt es viele unterschiedliche Meinungen. Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von baindl, 92

Der Magnetstreifen der Karte wird in Deutschland eigentlich gar nicht mehr benötigt. Er ist nur noch vorhanden, weil in einigen Ländern noch nicht auf die den Chip der Karte nicht zugegriffen werden kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Electronic_Cash#Chip_gegen_Magnetstreifen

Ich habe noch nie gehört, dass ein Handy den Chip zerstört hätte.

Kommentar von Lexa1 ,

Danke

Antwort
von Praxston, 75

Ich trage meine Karte mit in der Schutzhülle von meinem Handy und da ist auch alles in Ordnung. Da ist sogar ein kleiner Magnet dran damit die zu bleibt.

Aber als ehemaliger Kaufmann im Einzelhandel der auch viel an der Kasse gearbeitet hat, kann ich dir auch sagen, dass so eine Aussage gerne mal gebracht wird um den Kunden nicht in Verlegenheit etc. zu bringen.

Wir hatten auch ab und zu mal einem wo man sich sicher war das einfach kein Geld drauf ist, aber man muss die Person ja nicht vor allen Leuten bloß stellen. Ich nehme mal an das dies der Grund für die Aussage war.

Antwort
von Inalovesapple, 67

Das soll tatsächlich stimmen. Einer Freundin ist das auch passiert und mir hat ein Mitarbeiter meiner Bank ebenfalls gesagt. Ich würde es nicht unbedingt ausprobieren um es herauszufinden, aber hey: no risk no fun? 😀

Antwort
von magdalena2501, 61

Bin zwar kein Experte ,was EC-Karten betrifft . Aber ich arbeite bei einer Bank und kann die Aussage der Kassiererin nur bestätigen . Wir hatten sogar einmal eine Kundin , deren Herzschrittmacher die EC-Karte regelmäßig  entladen hat. Hatte lange gedauert bis wir das herausgefunden hatten !

Kommentar von Lexa1 ,

Aber wie kann es dann sein, wenn laut Aussage anderer der Magnetstreifen nicht mehr benutzt wird?

Kommentar von magdalena2501 ,

Auch der Chip kann kaputt gehen , bzw. kaputt gemacht werden . Z.B. wenn die Karte im Portemonnaie aufbewahrt wird , welches einen Knopfverschluß hat . Der Knopf drückt mit der Zeit den Chip kaputt . Das ist nicht so leicht zu erkennen wie ein zerkratzter Magnetstreifen , aber die Erklärung wird vom Kunden schneller akzeptiert , nach dem Motto : Nur was ich sehe kann auch sein .

Antwort
von Jewi14, 69

Ehrlich gesagt: Nein!

Der Magnetstreifen ist dermaßen unsicher, dass er in Deutschland gar nicht mehr benutzt wird. Er ist nur noch drauf, damit man in Länder, die noch nicht auf dem Chip umgestellt haben, die Karte lesen kann.

Dass der Magnetstreifen nicht mehr benutzt wird, erkennst du auch daran, dass die Karte im Lesegerät noch noch zu einem Drittel eingeschoben wird, da wo der Chip ist. Ich habe noch nie gehört, dass Funkwellen den Chip zerstören.

PS: Eine Bank, die nur auf Magnetstreifen setzt, ist mich als Kunde aber sehr schnell los.

...und wer weiß, ob nicht eher was mit dem Konto der Kundin los war. Würde mich nicht wundern, wenn Dispo ausgeschöpft noch noch schlimmers.

Kommentar von Lexa1 ,

Das habe ich auch vermutet, habe mich aber nicht eingemischt.

Kommentar von Jewi14 ,

Nachdem  ich mir eine Prepaid-Kreditkarte zu gelegt habe (Ursprünglich nur für Interneteinkäufe) wollte meine Bekannte auch eine. Mein Warnhinweis, den Kontostand vor dem Einkaufen anzuschauen wurde natürlich ignoriert und dann passierte es: Karte wurde an der Kasse nicht akzeptiert. Ok, hat bar bezahlt, aber peinlich ist das natürlich und kann mir vorstellen, dass an der Kasse dann irgendwelche beruhigende Worte gesagt werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten