Frage von steffsteff98, 89

Handy wurde bei der Reparatur noch mehr beschädigt - Anspruch auf Schadensersatz?

hallo! Folgendes ist vorgefallen:

Mein iPhone 6 habe ich am Freitag zur Reparatur in eine Handyklinik gebracht (Softwarefehler und Akku defekt), vor der Reparatur hatte es ein paar kleine Macken am Rand die kaum auffielen, gestern wollte ich es abholen dann hab ich gesehen das mein Handy auf der Rückseite einen auffallenden großen Kratzer (2cm) und eine tiefe Delle mittendrinnen hat. Auf Rückfrage an die Angestellte, meinet sie nur ja das ist ihr nicht aufgefallen, es tut ihr leid, war wahrscheinlich der Techniker, das einzige was sie machen kann ist eine Entschädigung von 20€ auszahlen! Das Handy ist bisschen mehr als ein Jahr alt?! Was will ich mit einer Entschädigung von 20€?? Sie meinte sie kann da auch nicht mehr machen.

Jetzt meine Frage was sind meine Rechte? Hab ich einen Anspruch auf Ersatz? Kann ich Schadensersatz fordern? Müssen sie den Schaden beheben (sofern das möglich ist)? oder muss ich mich wirklich mit den 20€ zufrieden geben? Muss der Techniker mir das Handy ersetzen? die haben doch sicher sowas wie eine Haftpflichtversicherung? oder?

Bitte um schnelle Hilfe:(

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von teutonix1, 39

Du hast Anspruch auf Reparatur des entstandenen Schadens. Auf €20.-  würde ich mich nicht einlassen, es gibt genug Ersatzteile für das Gerät, die sollen es gefälligst in den äusseren Zustand vor der Abgabe bringen, wie auch immer, das ist deren Problem.

Antwort
von WeinWasser, 2

Du kannst das bei dieser Klinik natürlich reklamieren, aber sie sind dir nur verpflichtet den entstandenen Schaden zu ersetzen. Also zum Beispiel eine neue Reparatur um die Dellen wieder zu entfernen. Aber ob das möglich ist? Diese Delle gewinnt vielleicht keinen Schönheitspreis, aber wirklich verschlechtert hat sie das Handy ja auch nicht. Daher nur 20 Euro.

Ein neues Handy wirst du natürlich nicht bekommen. Er hat dir ja nicht den Touchscreen zerkratzt, sodass du es nicht mehr benutzen kannst.

Antwort
von Apolon, 2

Handy wurde bei der Reparatur noch mehr beschädigt - Anspruch auf Schadensersatz?

Ist möglich, wenn du beweisen kannst, dass bei der Reparatur Schäden verursacht wurden.

Beauftrage einen Rechtsanwalt dir hier behilflich zu sein.

Vielleicht hast du ja auch eine Rechtsschutzversicherung.

Antwort
von TimoB2000, 26

Hallo.

Im BGB steht: ,,Wer einen Schaden macht, muss ihn auch Ersetzten." Hierbei kannst Du zu einer  anderen Reperaturwerkstatt gehen (Foto von Kratzer machen und Rechnung geben lassen) und dem anderen EISKALT die Rechnung auf dem Tisch legen, denn sie sind Schadenersatzpflichtig.

Gut währe es noch, wenn jemand den Schaden bestätigen könnte. Wenn die sich weigern kannst du ansonsten die Werkstatt deswegen auf Schadensersatz verklagen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Vg Timo

Kommentar von steffsteff98 ,

okay, danke!

Kommentar von TimoB2000 ,

Und mit die Garantie ist abgelaufen, können die sich nicht rausreden. 

Kommentar von steffsteff98 ,

hatte ja nichts mit der Garantie zu tun, der Fehler der Software wurde perfekt behoben lediglich der Kratzer ist nun der Streitpunkt -.-

Antwort
von Healzlolrofl, 42

Ist das überhaupt dein Handy?

Die IMEI solltest du auf der Box haben - unter Einstellungen -> Allgemein -> Info - findest du sie auf dem Gerät.

Kommentar von steffsteff98 ,

ja ist mein Handy :D hat noch meine alten Macken aber zusätzlich diese delle und den Kratzer 

Kommentar von Jack98765 ,

Wenn es eh schon Macken hat, fällt der Kratzer nicht auch nicht mehr auf. Mit den vielen Macken kauft dir das ohnehin kein klar denkender Mensch mehr ab.

Kommentar von steffsteff98 ,

Das Handy hat zwei kleine Macken die keinem auffallen, der Kratzer ist mittendrin, glaub mir der fällt auf.

Antwort
von Jack98765, 29

Zunächstmal ist es irrelevant, dass das Handy vor einem Jahr mal 800 € gekostet hat. Da du es ja schon mehrmals fallen hast lassen, sind bereits außergewöhnlich viele Gebrauchsspuren zu erkennen, womit es schonmal bei weitem nicht mehr diesen Wert hat und womit der Kratzer auf der Rückseite ebenso irrelevant ist.

Natürlich kannst du einen Gutachter beauftragen der den "Schaden" bewertet, aber das wird mehr kosten als es bringt.

Ein Handy ist nunmal nicht mehr als ein Gebrauchsgegenstand. Das sollte man sich immer vor Augen halten, wenn man unnötige 800 € dafür ausgibt.

Kommentar von steffsteff98 ,

außergewöhnlich viele Gebrauchsspuren :D unnötige 800€ ich suche hier keinen Moralapostel Sonden eine Antwort auf meine Frage. 

Kommentar von Jack98765 ,

Ist keine Moralpredigt sondern Tatsache. Wenn man schon einen Gebrauchsgegenstand hat, der optisch im Eck ist, dann muss man wegen einem kleinen Kratzer nicht so ein Fass aufmachen.

Wäre das selbe, wenn ich ein Auto voller Beulen und Dellen habe und mich dann aufrege weil einer beim Ausparken einen Kratzer in meine Stoßstange macht.

Kommentar von steffsteff98 ,

das Verstehe ich, aber das handy hatte keine offensichtlichen Kratzer lediglich am Eck eine Macke und nach der Reparatur hatte es eine sichtbare Beule und einen Kratzer mitten auf der Rückseite , ich wollte einfach nur wissen was mein Recht ist. Ich will wissen ob ich einen Anspruch auf Schadensersatz habe. Da es Fakt ist das der Techniker das Handy beschädigt hat.

Kommentar von Jack98765 ,

Du hast ein Angebot bekommen. Wenn dir das zu wenig ist, musst du von einem Gutachter bestimmen lassen wie hoch der Schaden und dessen Beseitigung ist. Bei bereits bestehender Vorschäden wird das jedoch nicht hoch sein. Zudem schränkt der Kratzer den Gebrauch nicht ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community