Handy während Reitens in die Gesäßtasche?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dem Pferd ist das sowas von wurscht. Die reagieren ja überhaupt nur, weil ihre Menschen immer so "vorsicht, da muss man jetzt aufpassen, dass Du Dich nicht daneben benimmst!" sind. Würden die Menschen ihren Pferden vertrauen, gäb's keine seltsamen Hüpfer.

Nur dem Phone tun halt die Verbiegungen, die es in einer hinteren Hosentasche erleidet nicht gut und Rausfallen tut ihm sicher auch nicht gut. Daher käme es bei mir keinesfalls in so eine Tasche - außerdem drückt's beim Einsitzen ... und gibt damit gleich noch eine Sitzhilfe, die man nicht geplant hat.

Aber gut, das ist ja ihre Verantwortung. Insofern ... Du hast sie bereits gewarnt und wer nicht hören will, muss fühlen. Pech gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aristella
23.03.2016, 14:38

... ich hatte früher mal (vor unglaublich langen 15 Jahren) eine Nachbarin mit einem kleinen faulen und bombensicheren Hafi, der panische Angst einzig und allein vorm Handyklingeln hatte. Wenn wir beim Ausreiten unsere Galoppstrecke erreicht haben, hat sie den Klingelton laufen lassen und ihm das Handy ans Ohr gehalten... von wegen nicht reagieren. Die Rennen hab ich nie gewonnen ;-P

Aber, völlig abgesehen davon: Mir geht das einfach tierisch auf den Keks, wenn am Pferd das Handy läutet. Drum ist es nicht nur lautlos, sondern auch ohne Vibration in der Seitentasche (die Takooha hat die ja so praktisch am Schenkel, da verbiegts das Handy nicht). Ich hab ja eh schon so wenig Zeit für mein Pony, da will ich wenigstens die wenige als Quality Time und konzentriert verbringen.

0

Ich hab mein Handy auf lautlos in der Jackentasche dabei. 

Und zwar nicht, damit ich erreichbar bin, sondern damit ich jemanden erreichen kann, wenn mal was passiert. 

Die paar Stunden, die ich am Stall bin, muss ich nun wirklich nicht erreichbar sein.. Wenn ich auf einen wichtigen Anruf warte, ist es aber schon auf laut. Das wars dann aber auch.

Das Handy kann dadurch kaputt gehen und/oder Sachen verschicken, die man nicht verschicken will. Wenn man zb eine Nachricht bekommt und das Display geht an, kanns schon mal sein, dass das Handy einfach irgendwas tut, wenns in der Gesäßtasche ist. 

Außerdem kann man dann nicht mehr gerade sitzen. Das ist für sie nicht gut und das Pferd bekommt Hilfen, die sie gar nicht gibt.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, mein Pferd ist durchaus schreckhaft, aber ein klingelndes Handy haben sie noch nie gestört. Mich schon. Da würde ich  mir also keine Sorgen machen.

Das Risiko besteht allerdings, dass man das teure Teil verliert. DAs ist mir schon mal passiert. Ich habe das iphone zwar von einem ehrlichen Hundespaziergänger wiederbekommen, aber 14 Tage habe ich mich tierisch aufgeregt. DAher nehme ich das Handy nur in einer Tasche mit Reißverschluss mit.

Ansonsten finde ich es extrem nervig, wenn ich auf dem Pferd angerufen werde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo cutecupcakegirl,

ich finde es ist keine gute Idee. Es kommt natürlich auf das Gemüt des Pferdes an, manch eines rastet komplett aus und wiederrum stört es ein anderes überhaupt nicht. Aber wenigstens beim Reiten kann man das Handy auch mal weg tun, egal, ob man nun einen Anruf erwartet, dann soll derjenige auf die Mailbox sprechen oder es später nochmal versuchen. Zurückrufen kann man immer. Aber nichts ist so wichtig, dass man sein Leben gefährdet, weil wenn sich das Pferd doch erschreckt und abgeht, kann es sehr brenzlich werden. Wofür braucht man überhaupt sein Handy beim Reiten? Bei mir ist im Stall prinzipiell das Handy im Spind oder wenigstens lautlos.
Und Essen in der Hosentasche...nicht besonders sinnvoll. Das kann man auch irgendwo vor der Box, im Spind (falls vorhanden) oder irgendjemand der gerade zufällig zuschaut zwischenlagern, wird schon keiner wegfuttern. ;) Genauso mit dem Handy. Mich persönlich stört es, wenn ich irgendetwas in den Taschen habe.

Viele Grüße
(auch an deine Freundin)

Tengelchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cutecupcakegirl
22.03.2016, 10:16

Werde ich ihr ausrichten

1

eine bauchtasche ist viel besser - fürs smartphone, für snacks und überhaupt.

und es langt auch, wenn einer eins mithat.

entweder reiten ODER telefonieren. man muss nicht ständig für jeden erreichbar sein. aber für manche ist es mittlerweile schwer, sich auf EINE sache zu konzentrieren. ich denke, das problem liegt eher dort.

du wirst sie eh nicht dran hindern, es mitzunehmen. entweder bittet man jemand um etwas und er macht es, um dem andern einen gefallen zu tun oder er macht es nicht. entweder ihre einstellung akzeptieren oder nicht zusammen mit ihr ausreiten.

die frage wäre hier wirklich - versuchst du ihr verhalten zu beeinflussen, indem du argumentierst - oder bittest du sie um einen gefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stell mein Handy immer auf lautlos und habe es in meiner Jackentasche,da ich es unbequem finde es in der Hosentasche zu tragen und es auch bestimmt nicht vom Vorteil ist.

Außerdem, ist es wenn ich reite nicht besonders wichtig, wenn das Handy klingelt. Ich habe es nur dabei, falls mir im Gelände etwas passiert, und um nach dem reiten meine Eltern anzurufen, damit sie mich abholen können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab mein Handy immer am Körper und fände es auch sehr traurig, wenn meine beiden Panik kriegen würden, wenn es anfängt zu klingeln. Man kann sich auch selbst verrückt machen -,- Hätte eher Angst, dass mein Handy am hintern verbiegt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht verkehrt, ein Handy beim Reiten dabei zu haben. Aber das sollte man nicht in die Gesäßtasche stecken, denn dort könnte es Schaden nehmen. Außerdem sollte das Handy auf Lautlos gestellt sein, denn wenn es klingelt kann sich das Pferd erschrecken und durchgehen. Es muss ja auch nicht klingeln, denn man muss während des Reitens nicht quatschen. In dem Moment ist es nur für den Notfall da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung