Frage von SarahLove1, 38

Handy während dem Unterricht dem Lehrer geben?

Hallo ihr lieben,

Darf der Lehrer während dem Unterricht mein Handy zu sich nehmen? Das Handy ist doch mein Eigentum? Und ich entscheide dich über mein Eigentum?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von NSchuder, 27

Wo ist denn überhaupt Dein Problem?

Wenn das Handy dann auf dem Lehrerpult liegt? Benutzen darfst Du es im Unterricht sowieso nicht und der Lehrer wird es ja wohl kaum benutzt haben, oder? Und wenn Du es dann am Ende der Stunde zurück bekommst, ist doch alles Latte.

Ich finde das schon krank heute...

Man könnte direkt vor der Schule jemand zusammen schlagen... keiner würde helfen aber alle würden filmen... Wenn Menschen verhungern.... sch...ß egal ... aber wenn man mal für ne halbe Stunde das Handy abgeben muss... riesen Drama.

Mensch wach auf Sarah!!! Das Handy ist nicht Dein Leben!!! Es gibt reale Menschen mit denen man sogar ohne Handy kommunizieren kann und es gibt ein reales Leben, z.B. den Unterricht, und nicht nur irgendwelche YouTube-Blogger die Dir die Welt erklären!

Antwort
von 0815Interessent, 26

Der Lehrer ist sogar berechtigt, wenn benötigt dein Handy einzuziehen und von deinen Eltern holen zu lassen. Der Unterricht ist nun mal handyfreie Zone, und ob der Lehrer dein Handy einbehält, liegt  in seinem pädagogischen Ermessen.

Antwort
von Kuhlmann26, 6

Das kommt darauf an, was Du mit dem Handy gemacht hast und ob das verboten war. Die Nutzung des Handys KANN im Unterricht oder für die gesamte Aufenthaltszeit auf dem Schulgelände untersagt sein.

DANN hat der Lehrer das Recht, das Handy von Dir zu fordern. Ob Du es im allerdings gibst, entscheidest Du. Wenn es sich ausgeschaltet in Deiner Tasche befand, hatte der Lehrer kein Recht, es von Dir zu fordern.

Selbstverständlich bleibt das Handy Dein Eigentum; es hat nur vorübergehend den Besitzer gewechselt. Spätestens zum Ende des Unterrichtstages ist Dir das Handy wieder auszuhändigen. Dann bist Du wieder der Eigentümer und  der Besitzer.

Gruß Matti

Antwort
von Messerset, 14

Das Recht hierzu ergibt sich aus dem Schulgesetz. Lies selbst:

Mit Erziehungsmitteln oder Ordnungsmaßnahmen reagiert eine Schule auf Pflichtverletzungen von Schülerinnen und Schülern. Die gesetzliche Grundlage dafür bildet der § 61 des Niedersächsischen Schulgesetzes.

Danach sind Erziehungsmittel "pädagogische Einwirkungen" aus Anlass einer Beeinträchtigung des Unterrichts oder einer anderen Verletzung von Schülerpflichten, wie z.B. Nichterfüllung von schulischen Aufgaben oder "gewöhnlicher" Verstoß gegen die Schulordnung. Erziehungsmittel können von einer einzelnen Lehrkraft oder von der Klassenkonferenz angewendet werden. Im pädagogischen Vordergrund der Erziehungsmittel steht die Absicht, eine Schülerin bzw. einen Schüler bei Beeinträchtigung der Unterrichts- und Erziehungsarbeit durch einen spürbaren Denkanstoß nachhaltig zur Erfüllung ihrer bzw. seiner Pflichten aufzufordern.
Die Wahl des Erziehungsmittels (wie z.B. die mündliche Rüge, die Anfertigung zusätzlicher häuslicher Aufgaben, die vorübergehende Wegnahme von Gegenständen oder das „Nachsitzen“ in Form besonderer schulischer Arbeitsstunden) liegt im Ermessen der jeweiligen Lehrkräfte. Erziehungsmittel greifen im Gegensatz zu Ordnungsmaßnahmen nicht unmittelbar in die Rechtsstellung der Schülerinnen und Schüler ein und sind deshalb auch keine Verwaltungsakte, die im Wege eines Widerspruchsverfahrens überprüfbar wären.

Antwort
von conelke, 26

Ein Handy hat im Unterricht nichts verloren! Ich kann gut nachvollziehen, dass die Lehrer Handys einsammeln. Sie kriegen doch sonst gar nicht mehr mit, ob ihre Schüler sich während des Unterrichts lieber mit ihren Handys beschäftigen, als dem Unterricht zu folgen. Lass es lautlos in der Tasche, dann brauchst Du solche Fragen auch nciht mehr stellen.

Antwort
von Jewi14, 24

Es bleibt auch dein Eigentum. Wie ist es über deine Pflichten zu reden und eine davon ist im Unterricht aufzupassen und ein Handy ist da keinesfalls nützlich, sondern schädlich.

Kein Lehrer sagt was, wenn es in der Tasche liegt und auf stumm gestellt wird.

Antwort
von TheErdnuss, 35

Wissen tu ich es nicht, aber ich vermute mal.
Im Grunde denke ich dass du Recht hast, da es
sich hier um dein Eigentum handelt, gehe ich nicht davon
aus, dass eine "fremde" Person, es sich ohne deine Zustimmung
nehmen darf.
Allerdings hast du genausowenig das Recht, das Handy während des
Unterrichts zu benutzen, je nach Hausordnung auch auf dem gesamten
Schulgelände nicht.
Daher kann der Lehrer dir ohne weiteres Tadel und Verweise reindrücken,
da du ja bewusst gegen die Hausordnung verstößt.
Dein Handy abnehmen jedoch, nein, ich denke nicht.
MfG
TheErdnuss

Antwort
von Meine5teTasse, 26

Eigentumsrechte schön und gut, aber es gibt auch Hausrechte. Und in den meisten Schulen ist nun mal das Handy während des Unterrichts nicht gestattet. Wenn du es nicht mal schaffst, dich an so einfache Regeln zu halten......Nun ist auch die Frage, was schlimmer ist, ein paar Stunden während des Unterrichts auf sein Handy zu verzichten oder die Alternativen wie Nachsitzen, Strafarbeiten oder vom Unterricht komplett ausgeschlossen zu werden, was langfristig wirklich eine Strafe für dich ist. 

Antwort
von Introspektion, 38

Während du in der Schule bist gilt aber die Hausordnung der Schule, außerdem hat der Lehrer die Aufsichtspflicht von deinen Eltern übertragen bekommen.
Für den Zeitraum des Schulbesuchs ist dies also durchaus konform.

Antwort
von blackforestlady, 31

Wenn das Handy auf dem Tisch liegt und ihr eine Arbeit schreibt, dann ist das richtig. Oder hat sie das aus Deine Tasche geholt.

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 13

Hallo SarahLove1,

das darf er, wenn ein Grund vorliegt, z.B.:

- Das Handy ist eingeschaltet oder

- das Handy hat geklingelt oder

- das Handy liegt griffbereit auf dem Tisch oder

- ihr schreibt eine Arbeit.

Deine Zigaretten sind auch dein Eigentum, aber du kannst sie nicht verwenden, wo und wie du willst.

Antwort
von pn551, 27

Warum wollte der Lehrer denn Dein Handy haben? Um es selber zu nutzen oder um Dich von der Benutzung während des Unterrichtes abzuhalten? Weil............ von selber hast du das ja wohl nicht auf die Reihe bekommen?

Antwort
von Tahir1986, 35

Natürlich darf er, aber du musst ihn es natürlich nicht aushändigen... Aber dann darf er dich des Unterrichts verweisen

Kommentar von SarahLove1 ,

Wir mussten es abgeben sonst durften wir nicht ins Klassenzimmer und am Unterricht teilnehmen wir haben keine Arbeit geschrieben

Kommentar von Tahir1986 ,

Dann wird es seinen Grund haben, er werdet wohl immer wieder auf das handy geguckt haben oder was auch immer also trifft er ne vorsorge und zieht sie zum Unterrichtsbeginn ein.... Richtig so.... Sollte mann vll direkt am schultagsanfang machen

Antwort
von swissss, 35

Es bleibt ja dein Eigentum. es wird nur im Lehrerpult plaziert. wo ist das Problem?

Kommentar von SarahLove1 ,

Man darf aber das Eigentum eines anderen nicht ohne das Einverständnis verlangen 

Kommentar von swissss ,

doch, wenn es in der Schulordnung steht. zickst du ??

Kommentar von SarahLove1 ,

Ne ich zicke nicht 

Antwort
von AylaLina, 19

Darf er, aber er muss es dir am Ende des Schultages wieder geben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten