Frage von Melle1979, 39

Handy Vertrag für Freundin gemacht ?

Hallo, als erstes, ich weiss wie dumm ich gewesen bin, also keine blöden Kommentare bitte. So,habe im September 2014 (zu dieser Zeit befand sich mein Gehirn im Winterschlaf ) für meine Freundin (so dachte ich zumindest )einen Handyvertrag über 40 Euro monatlich mit dazugehörigem Handy abgeschlossen.
Dieser Vertrag läuft 2 Jahre. Also alles zusammen 960 stolze Euro. So wie oben schon erwähnt Gehirn im Ruhe Modus und ich in jedem Menschen bis dahin das Gute zuerst sehe habe ich mich immer vertrösten lassen und hinhalten lassen.Zahlung dann auch endlich im Oktober 2015 erhalten. Ja richtig gelesen.Ganze 11 Monate hat es gedauert und jetzt haltet euch fest. Ich bekam nicht 40 Euro Nein sondern unglaubliche 80 Euro für 2 Monate Oktober und November 2015.Ebenfalls wurde mir dann zugesichert regelmässige Zahlungen in meinem Briefkasten vorzufinden was aber nicht geschah.Mittlerweile war mein Gehirn wieder voll funktionsfähig und ich fragte mehrmals nach dem Geld oder auch wann ich mein Handy, dss ja rein rechtlich mir gehört, in Empfang nehmen könne.Es gab allerdings keine klar formulierten Antworten sondern nur Beschimpfungen und Drohungen . Also beschloss mein neu erwachtes Hirn ihr im Dezember die Sim Karte zu sperren.Ebenfalls fordere ich Sie so ungefähr alle 2 Wochen auf mich endlich zu entlohnen oder mir mein Eigentum zurückzugeben. Leider geschieht dieses nicht. Also ehrlich gesagt geht es mir mittlerweile nicht mehr ums Geld sondern ich will Gerechtigkeit (für meinen verletzten Stolz,meine Blödheit,meine Naivität) Ich nehm das alles mit Humor jetzt. Aber mein kleiner innerer Teufel treibt mich jetzt an. Soll ich sie anzeigen wegen Diebstahl? Das war es ja nicht,oder? Unterschlagung ? Also keine Ahnung wäre dankbar für paar Ratschläge. Ach und für die mit den blöden Kommentaren schreibt es ruhig, ich würde mir selber einen blöden Kommentar geben. Ich nehme es mit Humor . Also sagt mir was ihr machen würdet Danke im voraus LG Melle

Antwort
von BigBen38, 22

Ok...ich bin kein Jurist, daher nur aus meiner Sicht.

Da Du Deiner ( nunmehr nur noch ) Bekannten besagtes Handy nebst Simkarte zur Nutzung überlassen hast, und vermutlich keinen schriftlichen Nutzervertrag abgeschlossen hast, läuft es auf "Aussage gegen Aussage" hinaus...

Nun,  der Vertrag läuft auf Deinen Namen und Du zahlst auch dafü, soweit so gut...

...doch die ( vielleicht ja,mal unentgeltliche?) NUTZUNG beider Gegenstände müsstest Du zunächst mal schriftlich, idealerweise per Einschreiben kündigen.

So lange ist es weder Diebstahl, noch Unterschlagung ( was hier eh nicht zutrifft) ...

Erst DANN könntest Du zivilrechtlich die Herausgabe beider Sachen einklagen ( wer die Kosten dafür am Hals hat ist Dir vermutlich bewusst ?)

Die Karte sperren lassen und den Vertrag zum nächsten Termin kündigen ist so ziemlich das einzige effektive, was Du tun kannst...

Natürlich verlangst Du die Rückgabe, doch das kann dauern...

Also nen Prozess würde ich mir ehrlich gesagt zweimal überlegen...

...die Kosten übersteigen den Wert des Handys sicher bei weitem...freuen würden sich nur die Juristen.

Sorry ....aber mom kannst Du froh sein, das sie nicht 100.000 mal bei DSDS angerufen hat oder ne Flirthotline gewählt hat...

Viel Erfolg - auf das die Dame das Handy bei Androhung einer Anzeige zurück gibt.

Kommentar von Melle1979 ,

Danke für die schnelle Antwort und deine ehrliche Meinung.

Habe gerade noch mal bisschen Papiere gewälzt und siehe da ich habe von besagter Dame ein unterschriebenen Schuldeingeständniss darüber das ixh für sie einen Handyvertrag abgeschlossen habe. 

Ich möchte Gerechtigkeit für meinen verletzten Stolz und meine Dummheit wie gesagt ,aber kann ich das mit meinem Gewissen vereinbaren ?

Sie ist Hartz 4 Empfänger und im Moment in einer schlechten Lebensposition

Und sie tut mir leid

Aber es kotzt mich an das sie mich so übelst ausgenutzt hat 

Oh je das wird jetzt zur Gewissensfrage 

Kommentar von BigBen38 ,

1. H4 und 40€ Handykosten im Momat passt nicht zusammen..

Da sie selbst den Vertrag schon nicht bekommen hat, glüht ihre Schufa vermutlich...zu holen ist da nix.

Zum Schuldeingeständnis müsste Dir n Jurist was sagen, da kommts auf den exakten Inhalt an, ob das Dir was nützt.

Aber drohen und bluffen kannst natürlich versuchen..

Ich fürchte nur, das sie auf dem Gebiet versierter ist als Du...und das Papier auf dem WC am ehesten verwendung findet...

Mach sowas einfach nicht wieder ...

Natürlich kann man nett sein, auch mal n Mobilvertrag abschlissen...mit Allnetflat für 12€ ...ist ja überschaubar...

Aber das Smartphone soll derjenige sich selbst zulegen...gibt billigere als n Ei-Phone

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten