Frage von HLevin, 46

Handy schule abnehmen und zurück bekommen?

Hallo, Mich würde es mal interessieren ob ein Schüler sein Handy wieder zurück bekommt wenn es ihm in der schule abgenommen wurde. Ich meine in dem Fall wenn es die Eltern nicht abholen können, weil diese den ganzen Tag arbeiten und nicht in die schule kommen können. Darf ein Lehrer das Handy dann trotzdem noch behalten oder sollte er es wieder zurück geben. Ich habe zwar noch nie mein Handy abgenommen bekommen, aber wenn es mal der Fall ist. Oder "dürfen" die Lehrer es nur einem Erziehungsberechtigten geben? Oder darf der Schüler auch eine Erlaubnis von den Eltern mitnehmen und darf dadurch das Handy wieder mitnehmen?

Vielen Dank

Antwort
von Kuhlmann26, 5

Handys sind spätestens am Ende des Schultages zurückzugeben. Außnahme: Es wurde eine Straftat unter Zuhilfenahme des Handys begangen. Dann dient das Gerät als Beweismittel und wird den Ermittlungsbehörden übergeben.

Handys MÜSSEN überhaupt nicht eingezogen werden und jeder Schüler sollte sich genau überlegen, ob er das Ding abgibt, wenn ein Lehrer die Herausgabe fordert; egal mit welchen Konsequenzen er droht.

Ein Lehrer hat das Recht, eine Störung des Unterrichts zu beseitigen und dafür zu sorgen, dass die Schulordnung eingehalten wird. Wenn das Handy im Unterricht benutzt wurde, KANN er es vom Schüler fordern und bis zum Unterrichtsschluss sicher verwahren. Wenn der Unterricht beendet ist, ist auch der Grund für die Störung nicht mehr gegeben. somit besteht auch keine Veranlassung, das Handy länger zu behalten.
Gleiches gilt für die Durchsetzung der Schulordnung. Diese gilt in der Schule und nicht darüber hinaus.

Das Problem ist, dass einige Lehrer glauben, ihren Erziehungszirkus veranstalten zu müssen. Dabei schießen sie manchmal über das Ziel hinaus, in dem sie den Handybesitzer bestrafen wollen. Dazu besteht weder ein Grund noch ein Recht.
Der Widerspruch besteht darin, dass Lehrer von den Schülern verlangen, sich an die Regeln zu halten, sie selbst tun das aber nicht.

Außerhalb der Schule gibt es kein Handynutzungsverbot, weshalb die Schulmitarbeiter auch kein Recht haben, dem Eigentümer die Nutzung des Handys zu verwehren. Wenn sie es also länger behalten, können beispielsweise die Eltern ihr Kind nicht erreichen und auch umgekehrt nicht. Wer sollte der Schule dazu die Befugnis geben?

Gruß Matti

Antwort
von MCTutorial, 34

Kommt immer auf die Regelung der Schule drauf an. Bei uns ist es so: Es wird 24h eingezogen. Nach diesen 24h kann man sein Handy bei der Schulleitung oder dem Lehrer abholen. Kommt immer drauf an wer das Handy einzieht.

Kommentar von HLevin ,

Bei uns ist es so das das Handy erst für den restlichen Schultag also die restlichen Stunden eingezogen. Beim 2. Mal wird es nach 24 Stunden wieder einem gegeben und beim 3. Mal ist es so das das Handy für eine Woche eingezogen wird. Beim 2. und 3. Mal sollen die Eltern kommen und es wieder mitnehmen.

Kommentar von Bluepurple ,

Und beim 4. Mal verkaufen die Lehrer es und holen sich Koks und...

Kommentar von MCTutorial ,

Tja, Life is life

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Unter diesen Bedingungen könnten die Lehrer lange darauf warten, dass sie mein Handy bekommen. Auch Schulmitarbeiter müssen sich an Gesetze halten.

Antwort
von Bluepurple, 25

Das liegt an der Schulregelung, rechtlich dürfen die dir das direkt wiedergeben. Es gibt soviel was Lehrer bei sowas nicht dürfen und trotzdem machen und soviel was sie müssten und nicht tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community