Handy-Säuberungsapps - braucht man so was wirklich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du genug Speicherplatz hast, wirst du solche Apps nicht brauchen, aber wenn du nicht mehr so viel Speicherplatz hast, können solche Apps unnötige Daten (z.B. Logdateien, Caches) löschen um Platz zu schaffen.

Mit Viren hat das rein gar nichts zu tun. "Säuberungsapps" erkennen keine Viren und können sie auch nicht entfernen. Das könne nur Anti-Viren-Programme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, so etwas braucht man nicht wirklich. Android selbst ist bestens dazu in der Lage, um das Handy bestmöglich zu managen. Soll heißen, dass Android bei Bedarf automatisch RAM freigibt oder Prozesse beendet. Außerdem ist meistens eine Säuberungs-App vorinstalliert. Diese sind dazu da, um Datenmüll zu entfernen. Wie es auch am PC ist, fällt auch am Handy Datenmüll an. Dieser verbraucht Speicherplatz, sodass man vor allem bei wenig Speicher öfters säubern muss. Auf die Performance hat es so gut wie keinen Einfluss, auch der Akku hält mit solchen Apps nicht deutlich länger. 

Ein Virus nistet sich wie am PC durch E-Mails, Apps oder schädliche Links ein. Klickt man auf einen infizierten Anhang einer Mail, dann kommt unbemerkt ein Virus aufs Handy. Dieser nistet sich im System ein und übermittelt zum Beispiel Daten an Dritte. Antiviren-Apps sind sicherlich zu empfehlen, noch wichtiger ist allerdings das eigene Verhalten. Wichtigster Grundsatz: Kein Virus und keine schädliche Software kommt ohne Hilfe des Nutzers drauf. 

Wer auf alle möglichen Links klickt, der wird sich auch schnell einen Virus einfangen. Die Fallen sind fies, denn sie tarnen sich extrem gut und unterscheiden sich in vielen Fällen gar nicht von den großen Anbietern. Dies kann zum Beispiel eine gefälschte E-Mail deiner Bank sein. Ein Klick reicht, und man fängt sich etwas ein. 

Einfach das Handy mit Köpfchen benutzen, dann hat kein Virus der Welt eine Chance. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viren am Smartphone kannst du dir genauso einfangen wie am Computer. Und die beste Hilfe dagegen ist immer noch Brain 1.0.

Grundsätzlich nicht auf jeden Link tippen, auch wenn er von einem Bekannten kommt!
Nicht jedes Video ansehen, keine Apps von außerhalb des AppStores installieren, etc.
Und (leider) einen ordentlichen Virenscanner installieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?