Frage von KlausUndBeate,

Handy-Ortung für Notfälle: für wen ist das sinnvoll?

Haltet Ihr es für sinnvoll, sich diesem neuen System anzuschließen, bei dem man im Notfall via Satellit geortet werden kann, zum Beispiel bei einem Unfall? Wir sind viel unterwegs und überlegen, ob wir uns da registrieren lassen sollten- was meint Ihr, birgt dieses System auch Möglichkeiten des Missbrauchs oder überwiegen die Vorteile?

Antwort von Indy72,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mit dem Satelit wird ein herkömliches Handy nicht geortet, sondern sein Standort wird eher über ein mathemathisch-statistisches Verfahren, welches die Signalstärkeauswertung der verschiedenen erreichbaren Handymasten benutzt, wörtlich "ermittelt". Mit dem Satellit können prinzipiell nur die Satelitenhandys geortet werden. Bei herkömlichen handys ist das zwar unmöglich aber kostet extra.

Kommentar von Indy72,

Ich meinte, dieOrtung herkömlicher Handys über Sat istprinzipiell nicht unmöglich, würde jedoch "extra" kosten, während die Handydaten kostengünstiger zu haben sind. Sinnvoll ist so eine Ortungsoption für alle, die befürchten müssen in Not zu geraten und selber keine Hilfe rufen zu können. Das ist z.B. bei Kinderhandys, die manchmal nicht dran denken, Bescheid zu sagen, wenn Sie irgendwo hin gehen; für Herzkranke oder Epileptiker... Möglich wäre auch eine Lebensfunktionsüberwachung übers Handy mit ggf. automatischem Notruf.

Kommentar von t00nfish,

Satellit = GPS Ortung (ca 4 Satelliten für genaue Ortung nötig)

Funkmasten-Ortung = GSM-Ortung (bis zu 100 Metern genau, kann aber auch einen Kilometer daneben gehen!) --> http://www.verlorenes-handy-finden.de/Handyortung/technik.html

Antwort von Bruno,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sinnvoll fuer aeltere Menschen, vielleicht Schacheanfall und nicht in der Lage sich selbst zu melden (vermistmeldung Angehoerige).

Antwort von Raimund1,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wo soll da der Sinn sein? Wenn du wegen einem Notfall gebraucht wirst, kann man dich anrufen - wenn du in Not bist, ist es das gleiche. Wenn das Handy aus ist, bist du sowieso nicht zu erreichen. Ergo: Irgendwer macht mal wieder Kohle mit der Angst und Dummheit.

Kommentar von Georgo,

stimmt nicht ganz-der Netzprovider kann über ein Protokoll ersehen, wo das Handy das letze Mal eingebucht worden ist-und Dummheit würde ich es nicht nennen. Es gibt nun mal dieses Angebot-und Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis

Antwort von bommel65,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich halte es für sinnvoll, die Björn-Steiger-Stiftung bietet dies auch kostenlos an (website aufsuchen). Ich habe meine Sohn und mich gemeldet -man kann nie wissen.

Antwort von Gunny007,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

jedes handy das angeschaltet ist kann auch geortet werden. es ist sinnvoll. sollte man sich, was schon vorgekommen ist, im wald verirrt haben, kann man sich aufspüren lassen.

Antwort von Bambino,

Ich denke das es für jederman sinnvoll ist.

Antwort von Mafdet,

Wenn man folgende kostenlose Nummer anruft

0800668663

dann wird man automatisch geortet. Das finde ich sehr sinnvoll, wenn man mit dem Auto unterwegs ist und nicht genau weiß, wo man ist. Auf Autobahnen ist es einfach, sich zurechtzufinden. Aber wenn man irgendwo in der Eifel steckt, dann hat es ein Rettungswagen schon schwer, einen zu finden.

Übrigens passiert die Ortung über Triangulation mit den Sendemasten und nicht via Satellit.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community