Frage von juergen04 24.03.2010

Handy-Ortung. Bekommt das der Handy-Besitzer mit?

  • Antwort von daCypher 24.03.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Da haben die Ortungsdienste verschiedene Möglichkeiten. Meistens wird eine "Flash-SMS" gesendet, um das Handy zu orten. So eine Flash-SMS wird direkt angezeigt, ohne dass man sie erst öffnen muss. Gibt aber bei manchen Anbietern auch die Möglichkeit eine stille SMS zu senden, um das Handy zu orten, dann kriegt der geortete nix davon mit.

  • Antwort von BuddyOverstreet 25.03.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Provider lassen sich die Handy-Ortung teuer bezahlen. Außerdem wird auf das zu ortende Handy eine SMS geschickt.

    Es gibt aber sicher auch die stille Ortung, wenn z.B. jemanden sucht oder so.

    In den Anfängen der Handy-Ortung war das bei O2 mal kostenlos, die Genauigkeit ließ auch zu wünsschen übrig.

  • Antwort von Insektenspray 24.03.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    In der Regel bekommt man davon nicht viel mit.

    Du kennst doch bestimmt den Effekt, wenn Du ein Mobiltelefon zu nahe an einem Lautsprecher legst, dass es ab und an so "komische Geräusche" dann im Lautsprecher gibt...

    Das ist vom technischen Vorgang genau das gleiche.

  • Antwort von jtoll 29.04.2010

    . . . ich habe mal gehört, das Eltern ihre Kinder mit handys "ausrüsten" damit sie ggf. leicht zu orten sind, dann müssten die dafür also freigeschaltet sein.

  • Antwort von xsommer 26.03.2010

    Also von den Anbietern die ich kenne ist es so das der geortete IMMER per SMS benachrichtigt wird. Weil ansonsten seine Privatsphäre verletzt wird. Und ich glaube das ist sogar gesetzlich so vorgeschrieben.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!