Handy kaputt, wer zahlt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bist sicherlich schon älter als 13? Kannst also logisch denken und schon vorab abschätzen was passiert bzw. passieren kann wenn du etwas machst?

Du hast das Handy auf den Boden gelegt, mitten in den Arbeitsbereich und hast später selbst verursacht (durch das Anlehnen) das die lockeren Bretter (du wusstest laut deinem Text offenbar das sie locker waren) auf dein Handy fielen.

Seine und deine Versicherung werden sicherlich nach einer eingehenden Prüfung beschließen das es "eigene Unachtsamkeit" von dir war.

Also ich seh schwarz für eine Entschädigung bzw. einen Ersatz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michelle159945
23.11.2015, 19:41

ja ich denke schon dass ich logisch denken kann ;) jedoch zuvor hatte sein freund der auch da war mein handy in der hand gehabt und dann wieder hingelegt was ich erst im nachhinein mitbekommen habe

0

Wieso legst du denn dein Handy auf den Boden? Das hätte auch in der Jacke oder sonstwo bleiben können. Aber na gut, ihr könnt das über seine Haftpflicht versuchen, falls er eine hat. Wenn nicht, dann zahlt er es als Entschädigung für deine Hilfe oder aber du zahlst es selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

haftpflicht von ihm kann das regeln. aber die werden sich quer stellen, er selbst muss da gar nichts zahlen. wenn ihr an einem strang zieht könnte es klappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michelle159945
23.11.2015, 19:37

und wie genau sollen wir da vorgehen? bin selber minderjährig und kenne mich dabei leider null komma null aus... 

0