Frage von macim, 89

Handy kapput in Fahrgeschäft wer haftet?

Ich fuhr gestern ein Fahrgeschäft in der Dult. Wie üblich geht alles immer sehr hektisch zu und die Angestellten schubsen einen regelrecht in das Fahrgeschäft. Er hat also dem Bügel runtergemacht, mein Geldbeutel und mein Handy waren in der Lederhose. Die 2 Sachen lasse ich aber eig immer in meiner Hosentasche. Während der Fahrt merkte ich schon das was gewaltig in meinen Oberschenkel drückt. Leider war es mein Handy und jetzt ist es verbogen. Meine Frage ist jetzt - muss der Betreiber des Fahrgeschäfts für den Schaden haften?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 26

Wer sein Handy mit auf ein Karussell nimmt, hat selbst Schuld. Darauf wird bei jedem Fahrgeschäft hingewiesen.

Antwort
von Kirschkerze, 51

Das ist selbstverständlich deine eigene Schuld, weil es fahrlässig ist so etwas überhaupt in ein Fahrgeschäft mitzunehmen UND dann nur lax in der Tasche zu haben

Antwort
von Othetaler, 39

Nein. Handys gehören nicht in Hosentaschen und wenn du es mit in die Bahn nimmst, musst du dafür sorgen, dass es sicher aufbewahrt ist. Das Fahrgeschäft haftet da nicht.

Antwort
von xTravellerx, 37

Mir hat der Ordner in einer Achterbahn sogar mal den Sicherheitsbügel in die Klöten gehauen. Und ich kann ja nicht mal was dafür, dass ich unterum so voluminös gebaut bin. Also nein, selbst schuld. 

Kommentar von Goodnight ,

Autsch ..!

Antwort
von Planetmarkt, 14

Nein, solche Sachen dürfen da eigentlich nicht mal mit rein. Es ist verboten lose Gegenstände in fahrgeschäfte mit zunehmen, daher wird dir das auch keiner ersetzen

Antwort
von Dog79, 28

Deine Schuld, das Personal ist nicht dafür zuständig darauf zu achten das deinem handynix passiert. 

Antwort
von Apolon, 11

Meine Frage ist jetzt - muss der Betreiber des Fahrgeschäfts für den Schaden haften?

Was hat der Betreiber, denn mit deiner Nachlässigkeit zu tun?

Hat er dich dazu aufgefordert dein Handy in deine Hosentasche zu stecken?

Antwort
von Goodnight, 24

Nein, das ist allein dein Problem. In meiner Gebrauchsanweisung steht drin drin, dass man das Handy nicht in die Hosentasche stecken soll. Steht sogar auf der Gebrauchsanweisung meines Autoschlüssels ( Chip Karte)

Antwort
von Kiboman, 29

nö selber schuld.

denn der schaden wurde ansich nicht durch die mitarbeiter verursacht.

das ist selber schuld, das risiko war vorhersehbar

Antwort
von basiswissen, 10

Das nenn ich „eigenes Pech“. Denn wer sein Handy, insbesondere so empfindliche Geräte wie die modernen Androids und Iphones mal eben in die Hosentasche steckt der ist einfach selber schuld.
Wo sollte nach deiner Ansicht die Schuld des Betreibers sein? Hat er sich gezwungen in den Autoscooter zu steigen, bzw. in die Raupe oder was auch immer du benutzt hast?

Antwort
von zersteut, 20

Nein, da könne die leider nichts dafür 

Antwort
von AntwortMarkus, 15

Du haftest selber.

Antwort
von macim, 18

Danke für die schnellen Antworten. Dachte ich mir schon.. Aber es waren keine Zeichen oder warnhinweise deswegen dachte ich das die Schuld vlt nicht bei mit liegt...

Kommentar von Planetmarkt ,

Weil es allgemein verboten ist lose Gegenstände mit in fahrgeschäfte zu nehmen ;D in Freizeitparks kann man sogar aus fahrgeschäften geschmissen werden wenn man sein Handy nicht aus der hosenTasche nehmen will!

Antwort
von RasThavas, 13

Nein, natürlich ist er nicht für deine Dummheit verantwortlich! Ganz alleine dein Problem!

Antwort
von domi158, 19

Warum sollte das Fahrgeschäft schuld sein. Ist doch dein Problem, wenn du das in die Hosentasche tust und/oder nicht rausholst..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community