Frage von Marvin0096, 102

Handy am Steuer nach Probezeit Verlängerung + evtl. Verwarung?

Schönen guten Tag,

ich wurde gerade eben von einem netten Herrn in Uniform rausgewunken aufgrund vom versenden einer Whatsapp-Nachricht, ist ja alles schön und gut, 60€ +1 Punkt. Dazu kommt jetzt noch das ich noch in meiner Probezeit bin, bereits Verlängerung, und ich wurde vor gut 2 Wochen geblitzt, weiß aber nicht mit wie viel zu viel und ob da noch was ankommen wird. Das heißt das ich auf gut Deutsch ziemlich am Ar*** bin oder?

Mit welchen Folgen muss ich rechnen? Kann es sein das ich dadurch meinen Führerschein abgeben muss?

Hoffe auf schnelle Antworten...

Liebe Grüße,

Marvin

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein, 25

Hallo Marvin,

ich will sicher kein Moralapostel sein, aber hast du für dein Verhalten im Straßenverkehr auch noch Beifall und Glückwünsche erwartet?

Ja, mal zu schnell kann man sein, man kann auch mal ein Schild übersehen. Das ist mir auch schon passiert.

Aber das Schreiben einer Nachricht während der Fahrt passiert nicht mal eben so. Das ist Vorsatz.

Bei nur 50 km/ fährst du knapp 14 Meter in der Sekunde. Nun überleg mal wie schnell du warst, wie lange du für die Nachricht nicht auf die Straße geschaut hast und wie viele Meter Blindflug du hingelegt hast!

Ohne Vorwurf einfach mal drüber nachdenken, was in der kurzen Zeit - aber dafür doch sehr langen Strecke - alles passieren kann.

Und nun zu deiner Frage:

Die Benutzung des Handys ist ein B-Verstoß. Mit dem alleine passiert dir noch nichts. Erst nach einem erneuten B-Verstoß (oder A-Verstoß) in der bereits verlängerten Probezeit gibt es eine Verwarnung und es wird dir nahegelegt an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen.

Beim Blitzer kommt es auf die Geschwindigkeit an. Unter 21 km/h zu schnell zahlst du nur das Bußgeld - sonst passiert nichts. Auch nicht in Verbindung mit dem B-Verstoß (Handy).

Ab 21 km/h zu schnell brauchst du den B-Verstoß nicht mehr. Das ist dann ein A-Verstoß und die Verwarnung kommt.

Nochmal so ausführlich, damit klar wird, dass die Antwort von Antitroll1234 vollkommen richtig ist (weil da auch was anderes behauptet wurde).

In der Hoffnung, dass du es nie wieder brauchst, kannst du das dennoch hier nachlesen:

https://dejure.org/gesetze/StVG/2a.html

Viele Grüße

Michael

Kommentar von Marvin0096 ,

Vielen lieben Dank Michael für diese nette und ausführliche Antwort, sie hat mir sehr weiter geholfen :)

Liebe Grüße

Marvin

Kommentar von 19Michael69 ,

sehr gerne ;-)

Antwort
von PissedOfGengar, 66

1. Handy weg am Steuer... wenn du dich selbst zu Tode fährst selbst schuld, aber du gefährdest damit andere Unschuldige... Genau wie mit der Raserei..

2. die Vergehen wenn ganz nrmal abgestraft. Bußgeld für Handy am Steuer und Bußgeld für zu schnelles fahren je nach Geschwindigkeit... Teure Nachschulung und Probezeit von 2 auf 4 Jahr enoch dazu.

Kommentar von 19Michael69 ,

Vor lauter Erregung hast du wohl überlesen, dass die Probezeit schon verlängert ist.

Antwort
von fuji415, 23

1 B-Verstoß in der Probezeit (z.B. abgefahrene Reifen, falsche Ladungssicherung, Parkvergehen auf Kraftfahrstraßen, Handy am Steuer)

Handy am Steuer gilt sobald die Zündung an ist und man das Ding nur anfasst das reicht schon als Straftat  .

Zwei B-Verstöße

Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre & Anordnung eines Aufbauseminars

 bei 6 mal mit Handy erwischt ist der Lappen dann ganz weg und darf nach der Entzugs zeit dann ganz neu gemacht werden .  

Da gibt es kein billiges Fahrverbot von 1-3 Monaten das ist dann min 6 Monate Entzug bis Ende offen wann man den Schein neu machen darf   . 

https://www.bussgeldkatalog.org/probezeit/

https://www.bussgeldkatalog.org/handy/

Kommentar von 19Michael69 ,

Handynutzung am Steuer ist keine Straftat sondern eine Ordnungswidrigkeit.

Seine Probezeit ist bereits verlängert.

Gruß Michael

Antwort
von stickyy, 62

Für Fahranfänger hingegen ist ein Punkt in

Flensburg nicht nur ein Punkt, und es kostet nicht nur Bußgeld. Ab einem

Punkt heißt es eine Verlängerung der Probezeit auf insgesamt

vier statt der üblichen zwei Jahre

. Zudem ist der Besuch eines Aufbauseminars

die Folge, das neben dem zu entrichtenden Bußgeld dann auch noch zu

bezahlen ist. Für einen Führerschein-Neuling ist ein Punkt in Flensburg

deshalb eine recht teure Angelegenheit.

Kommentar von Antitroll1234 ,

Er hat bereits eine Verlängerung der Probezeit

Kommentar von 19Michael69 ,

ab einem Punkt heißt es eine Verlängerung der Probezeit

Das stimmt so nicht. Für die Handynutzung am Steuer gibt es zwar einen Punkt. Das ist aber ein B-Verstoß, der erst nach dem zweiten B-Verstoß mit einer Verlängerung der Probezeit bestraft wird.

Gruß Michael

Antwort
von Antitroll1234, 48

Mit welchen Folgen muss ich rechnen?

Kommt darauf an wie schnell Du geblitzt wurdest.

Ab 21 km/h zu schnell kommt nun die zweite Stufe der probezeitrelevante Maßnahmen auf dich zu, eine Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung.

Das mit dem Handy hat erstmal keine weiteren Folgen für dich, dabei handelt es sich um einen B-Verstoß, erst bei einem weiteren B-Verstoß oder A-Verstoß.

Kommentar von habakuk63 ,

Der Pfeil nach unten kommt von mir. Der Punkt vom Handy kostet ihn mindestens eine weitere Verlängerung der Probezeit, wenn alles gut läuft ist er auch den Führerschein los.

Kommentar von Antitroll1234 ,

Der Punkt vom Handy kostet ihn mindestens eine weitere Verlängerung der Probezeit,

1. Er hat schon eine Verlängerung

2. Handy am Steuer ist ein B-Verstoß, dieser hat alleine keine Auswirkung, erst bei einem weitern B-Verstoß.

wenn alles gut läuft ist er auch den Führerschein los.

Nein, selbst wenn er über 21 km/h zu schnell geblitzt wurde ist er wegen der Probezeit nicht den Führerschein los.

Kommentar von 19Michael69 ,

@ habakuk63

Unabhängig davon, was man von alldem hält, sind deine Aussagen zu den Konsequenzen aber trotzdem falsch!

So gibt es z. B. gar keine "weitere Verlängerung" der Probezeit.

Gruß Michael

Kommentar von Marvin0096 ,

@Antitroll1234 danke für deine guten und vernünftigen Antworten auf meine Frage, mehr wollte ich nicht und du konntest mir im Gegensatz zu gewissen anderen Personen sehr weiter helfen!

Lob an dich, Top Antwortengeber!

Antwort
von habakuk63, 49

Lieber Marvin,

bitte prüfe ernsthaft, ob du dir deiner Verantwortung bei der Führung eines PKW bewusst bist. ganz ehrlich, ich bezweifel das.

Schon in der verlängerten Probezeit, trotzdem zu schnell unterwegs und Whatsapp als Fahrer geht gar nicht.

Ich hoffe, du MUSST den Führerschein abgeben. Denn genau solche Leute wie du verursachen die grausamsten Unfälle und kommen selber mit dem Leben davon!

Ich habe in der Fahrschule drei Dinge gelernt.

1. beide Hände gehören ans Lenkrad

2. Die volle Aufmerksamkeit gehört der Straße

3. Wer trinkt fährt nicht oder wer fährt trinkt nicht.


Kommentar von Marvin0096 ,

Bin ich mir sehr wohl, nur weil ich kurz was bei Whatsapp geklärt habe? Ich brauche keinen Moralapostel sondern einfach nur ordentliche Antworten auf meine Frage.

Also wenn man nichts passendes zu "Antworten" hat, einfach mal leise sein.
Jeder wird halt mal geblitzt weil man ein 30er Schild hinter einem Baum übersieht weil man das erste mal dort entlang fährt, aber ich muss mich gar nicht rechtfertigen.

Kommentar von habakuk63 ,

Nein, falsch! Dein Einstellung zur Verantwortung ist falsch! Nur weil pro Monat ca. 200 Menschen im Straßenverkehr ihr Leben verlieren ist es noch lange nicht NORMAL zu rasen und als Fahrer ein Smartphone zu bedienen. 

Es ist wie bei Alkoholikern, die haben auch "alles im Griff" bis sie abstürzen.

Durch dein Fehlverhalten gefährdest du dich leider nicht alleine, sondern alle Menschen an denen du vorbeifährst und das sind tausende pro Tag.

Kommentar von Antitroll1234 ,

Ich hoffe, du MUSST den Führerschein abgeben

Hoffen kannst Du in der Kirche, die gesetzliche Lage was probezeitmäßig auf den Fragesteller zukommt habe ich in meiner Antwort beschrieben welche Du mit DR bewertet hast ?!?

Und finden tust Du die Folgen in der Probezeit im StVG §2a Abs.2: https://www.gesetze-im-internet.de/stvg/\_\_2a.html

Ich habe in der Fahrschule drei Dinge gelernt

Vielleicht solltest Du noch lernen, nur zu Antworten wenn Du dich auskennst.

Antwort
von seipelsche, 70

Wenn ich mich recht entsinne hat mir mal jemand erzählt, wenn du in der Probezeit Punkte bekommst kannst du den Schein abgeben. Weiß aber nicht wie Aktuell das mit den neuen Punktesystemen noch ist

Kommentar von stickyy ,

Schein Abgeben, MPU machen, schein wieder kriegen

Kommentar von 19Michael69 ,

@ stickyy

Aber nicht in diesem Fall.

Kommentar von 19Michael69 ,

@ seipelsche

Du entsinnst dich falsch!

Kommentar von seipelsche ,

Mag durchaus sein. Deswegen habe ich alsolute aussagen im Kommentar vermieden. Wäre aber mMn nur Richtig wenn es so wäre...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community