Frage von Conker, 36

Handwerkerrechnung. Gibt es Richtlinien für den Zeitaufwand für Maurerarbeit?

Hallo liebe Nutzer,

fürs Renovieren der Fachwerkfassade habe ich ein Angebot von einem Maurer, wo er fürs Ausmauern der Fachen mit (aus diesen Fachen) herausgenommenen Steinen 7 Std.-Lohn pro 1 qm verlangt. Das Problem: Beim Absprechen wurde das Herausnehmen und Abputzen der Steine in dieser Zeit miteinbezogen, nach einer Woche Arbeit meint der Maurer plötzlich, dass er diese 7 Std. ausschließlich dafür braucht, dass die herausgenommenen Steine wieder in ihre Plätze eingesetzt werden, und das Herausnehmen und abklopfen zur Eigenleistung zählt. Die Steine werden nicht mithilfe einer Dreieckleiste verankert, sondern werden je. 3.Reihe die Randsteine mit einem Blechlochstreifen an den Balken geschraubt. (d.h., weniger Aufwand im Vergleich zur Dreieckleisten-Methode). Im Angebot wird der Pauschalpreis für 1 qm genannt. Der Maurer ist extrem langsam (ich habe ihn gestern beobachtet: Furchtbar langsam. er brauchte wirklich für 1 qm 7,5 Std.(!), obwohl im Laufe der 1.Woche er dasselbe mit dem Herausnehmen und Abputzen geschafft hat .
Also, ich habe ein Gefühl, dass die Arbeit absichtlich langsam verrichtet werde, um den qm-Preis zu rechtfertigen).
Die eigentliche Frage: Gibt es Richtlinien für den Maurer-Zeitaufwand?
Wer kann mir helfen?

Vielen Dank für die Antworten.

Antwort
von Kuestenflieger, 20

diese frage ist doppelt !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community