Frage von HolgerPD,

Handwerkerrechnung weicht vom Angebot ab

Hi zusammen,

ich habe nach einem Aufmaß ein Angebot von einem Handwerker bekommen und auch angenommen. Im Angebot war keinerlei Hinweis, dass es zu Abweichungen kommen kann. Auch gab es keinerlei Information des Handwekers darüber. Jetzt stellt der Handwerker eine höhere Rechnung mit der Begründung, man hätte sich beim Aufmaß halt vermessen, so dass nun mehr m² zusammengekommen sind.

Ist das so einfach möglich?

Danke schonmal im Voraus.

Antwort von Schlappentiger,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Rechnung darf zwar vom Kostenvoranschlag abweichen, aber die Begründung des Handwerkers er habe sich beim Aufmaß vermessen, ist mehr als dubios. Du als Kunde kannst das nicht nachprüfen. Es scheint ja fast so, als wolle der Handwerker sich nur nicht an sein Angebot halten und einfach mehr kassieren.

Sicher gibt es immer unvorhersehbare Gründe, die die Rechnung höher werden lassen als das Angebot. Aber wenn der Handwerker sich vermessen hat, ist das Dummheit und dafür sollst Du jetzt bezahlen. Ein seriöser Handwerker teilt Dir das mit, sobald er es merkt und vor allem noch bevor er die Rechnung schreibt.

Ich würde die Rechnung bis zur endgültigen Klärung erst mal nicht begleichen, bzw. erst mal nur den Betrag überweisen, der im Angebot genannt wird. Wenn der Handwerker dann mit Mahnung und Anwalt ankommt, auch einen Anwalt nehmen.

Kommentar von HolgerPD,

Das einzige Problem dabei ist, dass ich 90% vom Angebotspreis bereits gezahlt habe und er den Termin für die Restarbeiten einfach platzen ließ mit der Begründung, dass ich erstmal die Außenstände zahlen soll.

Antwort von schello,

Würde ich nicht akzeptieren.Wenn Sie das Angebot vom Handwerker schriftlich vorliegen haben, würde ich damit zur Hanhwerkskammer(Schlichtungsstelle) gehen.

Antwort von angy2001,

Hattest du mehrere Angebote eingeholt? Und dich dann aufgrund der Angaben für diese Firma entschieden? Dann teile ihm das mit, vermessen ist nicht. Das Angebot ist bindend, wenn du genau darauf den Auftrag erteilt hast.

Da er mit dir so umgeht, im Sinne bezahl erstmal, dann mach ich den Rest... mach es auch so... erst die Leistung, dann überhaupt die Restzahlung. Die 90% hast du doch sicher vom Angebotspreis schon bezahlt....

Antwort von rudelmoinmoin,

man hätte sich beim Aufmaß halt vermessen ,dann ist das dem handwerker sein "bier" verschulden, rechnung ablehnen, angebot bezahlen fertig

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community