Handwerkerkosten für Bau einer Photovoltaikanlage steuerlich absetzbar?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Autsch .....

die Mehrwertsteuer kommt nur dann zurück, wenn der Verzicht auf die Kleinunternehmerregelung erklärt wurde

es sind dann MONATLICH Voranmeldungen an das Finanzamt zu übertragen, wo der erhaltene Abschlag erklärt wird. in der Umsatzsteuererklärung ist zusätzlich der Selbstverbrauch an Strom zu erklären.

wofür willst Du Handwerkerleistungen angeben?

die PV-Anlage ist ein Gewerbebetrieb (zwar einer der seeeeeerh Kleinen ....). somit ist eine Anlage G abzugeben. die Anschaffungskosten der Anlage sind auf 20 Jahre abzuschreiben. zu den Anschaffungskosten zählen auch die Handwerkerkosten .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LJHuegel
04.06.2016, 13:49

Wie ich auf die Idee komme? Ich habe hier Angebote für den Bau einer Photovoltaikanlage vor mir liegen und habe mich einfach gefragt, wie teuer diese "wirklich" ist und wollte daher wissen, ob ich die veranschlagten Handwerkerkosten in der Einkommensteuererklärung wieder bekomme, so wie das früher z.B. beim Reparieren der Haustür der Fall war (natürlich nur die Arbeitsstunden, nicht das Material).

Da es diese Photovoltaikanlage allerdings noch nicht physisch wirklich gibt, bin ich mit diesen ganzen zukünftigen Sachen, die da auf mich bei der Einspeisung zu kommen und welche Regeln dann gelten, noch nicht konform und frage einfach mal nach.

Die Stromerzeugung gilt eigentlich für den Eigenverbrauch, jedoch wird es sich nicht vermeiden lassen, dass ich auch Strom einspeisen werde.

0