Handwerker Rechung an Vermieter weitergleitet: An wen kann ich den Widerspruch richten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zunächst: Wer bestellt, bezahlt. Hier war es wohl der Vermieter, also muss er den Handwerker bezahlen. Wenn eine wirksame Kleinreparaturregelung im MV steht (d.h.: es gibt einen festen Max.-Betrag für jede Einzelreparatur und eine Jahressumme) darf dann der V. dir eine Rechnung legen unter Bezugnahme auf den Mietvertrag. Was steht denn nun dort zu Kleinreparaturen? Wenn die Beträge so wie oben stehend fehlen, musst du nix zahlen. Übersteigt der Rechnungsbetrag den vereinbarten Betrag auch nur um einen EC, brauchst du nix zahlen. Wenn alles soweit in Ordnung sein sollte und du meinst, die Rechnung ist getürkt, reklamiere beim Vermieter, der wiederum beim Handwerker. So läuft der Hase.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Handwerker hat in meiner Mietwohnung eine Reparatur durchgeführt und dem Vermieter die Rechung geschickt. Der hat die Rechung an mich weitergeleitet, damit ich sie begleiche.

Richtigerweise bist du als Auftraggeber dem Handwerksbetrieb die Zahlung seiner Rechnung schuldig, auch wenn du als Rechnungsempfänger den VM angegeben hast.
Was hat dein VM damit zu schaffen, wenn ohne seine Zustimmung oder Verantwortung Handwerker beauftragt werden? Offenbar handelt es sich um eine Kleinreparatur und selbst eine Ersatzvornahme eines fruchtlosen Mängelbeseitigungsverlangens hätten nachweislich angekündigt werden müssen :-)

Kann er dann sagen: Nee mach ich nicht

Richtig: Einwendungen dagegen musst du schon an den Rechnungsaussteller richten, auch damit hat dein VM nichts zu tun.

G imager761



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imager761
28.10.2015, 08:13

Hat der VM (s)einen Handwerker nach deiner Mängelanzeige beauftragt, zahlst du die Rechnung wg. der wirksam vereinbarzen Kleinreparaturklausle eben selbst, wenn ein Mangel behoben wurde, der darunter fällt.

Mängel an Arbeitsleistung oder der Rechnung selbst musst du aber geltend machen, da war der VM schliesslich nicht dabei.

Der VM verweist zurecht auf deine Kostenübernahmeverpflichtung und ist aus der Nummer raus :-O

G imager761

0

Wenn du die Rechnung zahlen musst, kannst du auch darauf bestehen, dass die Rechnung auf deinen Namen ausgestellt wird. Dann kannst du selbstverständlich auch reklamieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest auf jeden Fall mal mit dem vermieter absprechen, wie die Höhe der Rechnung, und vor allem die zuviel berechnete Arbeitszeit zu bewerten ist. Sind da auch Fahrtkosten mit dabei. Im Zweifelsfall würde ich mich direkt an den Handwerker wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du dem Handwerker etwas unterschrieben? Wenn ja, hast Du schlechte Karten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cerium
28.10.2015, 15:20

Ich habe ihm was unterschrieben. Daraus geht aber nicht eindeutig hervor, wieviel Arbeitszeit oder Fahrtzeit berechnet wird. Es ist nur irgendwo "[Name des Monteurs] 1,5" hingekritzelt. Rückblickend soll das wohl 1,5Std. bedeuten.

0

Wer hat den Handwerker bestellt Du, oder der Vermieter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cerium
28.10.2015, 15:22

Ich habe dem Vermieter den Schaden gemeldet. Er hat ein paar Dinge gefragt und dann gesagt, er schickt einen Handwerker.

0