Frage von Voice12, 35

Handwerker kopiert meine Unterschrift in einen Kostenvoranschlag mit nach oben hin offener Summe- Urkundenfälschung?

Habe die Dummheit eines mündlichen Kostenvoranschlages akzeptiert! Der Handwerker verlangt nach Mitnahme der Waschmaschiene den doppelten Preis und behauptet ich hätte am Telefon zugestimmt! Die Waschmaschinen sollte nach 2 Jahren gereinigt werden, dass könne ich nicht selbst und er nicht bei mir zu Hause. Jetzt werde ich mit meiner Waschmaschiene und Standmiete erpresst. Plötzlich taucht die Kopie eines schriftlichen Kostenvoranschlags mit der Kopie meiner Unterschrift auf- ohne Eintrag einer Summe, quasi ein Blankocheck. Sogar meine email adresse hatte 2 Fehler. Ist das nicht eine Urkundenfälschung. Meine Anwätin und die Richterin wollen natürlich einen Vergleich... ! Dann braucht der Mann auch keine Angst mehr vor einer Anzeige haben. Habe ich wirklich keine Chance mehr, kann der Handwerker das `Original´des Kostenvoranschlages, welches es ja nicht gibt, verweigern?

Antwort
von Bewusstuss, 9

Nicht vor Gericht das ist ja das hauptbeweismittel.das muss er vorlegen.

Kommentar von Voice12 ,

Danke, das ist eine Sachinformation!

Kommentar von Bewusstuss ,

Und wenn er das nicht kann entscheidet das Gericht zu Gunsten deiner Seite und wenn es eine Fälschung ist geht es zur Kripo zur Schrift Analyse dann darf der richtig blechen wenn bewiesen ist das es eine Fälschung ist aber wenn du lügst dann brummt dir auch ganz schön was wegen Irreführung der Justiz

Antwort
von Saisonarbeiter2, 17

Meine Anwätin und die Richterin wollen natürlich einen Vergleich..

du bist wg. einer WaMa vor gericht gezogen?

nun solltest du den behörden auch vertrauen...und deiner RA'in, die du bezahlst...

Kommentar von Voice12 ,

ja, Saisonarbeiter... .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community