Frage von Pekko, 34

Handwerker beschädigen Ceranfeld?

Hallo,

Gestern wurde bei mir eine neue Arbeitsplatte eingebaut. Dabei beschädigte einer der Handwerker mein Ceranfeld, welches nun 2 Sprünge aufweist. Er wies die Schuld erstmal von sich ab, da das Ceranfeld mit Silikon im der niesche befestigt worden ist und es sich nicht raus lösen ließ. Das Ceranfeld hat er jetzt in der alten Platte belassen damit er nicht noch mehr kaputt machte. Fakt ist, das Ceranfeld kann ich so nicht mehr benutzen und es ist mir auch zu gefährlich. Den Schaden hat er, sowie ich dem Leiter des Handwerksbetriebs weitergegeben und dieser war anfangs bereit den Schaden zu begleichen.

Die Kosten für den Einbau der neuen Arbeitsplatte würden sich auf 180 Euro belaufen. Ein neues Ceranfeld (meins ist 2 Jahre alt und nicht mehr beim Hersteller erhältlich) kostet zwischen 300-400 Euro je nach dem ob es ein Ceranfeld gibt, welches die selben Steckverbindungen hat wie mein Backofen.

Ein weiteres Problem ist, dass ich die 180 Euro nicht mit dem Schaden berechnen kann, da meine eigene Haftpflichtversicherung die Kosten für die Handwerker übernimmt.

Der Handwerksbetrieb würde die Kosten von 300/400 Euro nicht zahlen wollen und wollen mir vielleicht ein Induktionskochfeld überlassen, welches er noch irgendwo liegen hat.

Kann ich meinen backofen überhaupt ohne ein angeschlossenes Ceranfeld benutzen?
Muss ich das von ihm angebotene Induktionskochfeld annehmen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DrBob1, 24

Hallo.

In der Regel sind Kochfeld und Backofen voneinander getrennt und somit kannst du deinen Backofen ohne Sorge weiter betreiben.

Und wenn das angebotene Induktionskochfeld gut aussieht, dann würde ich das auch einbauen lassen und übernehmen. Damit wertest du meiner Meinung ja auch auf. Bedenke nur, dass du dann evtl. andere Kochtöpfe benötigst, die auch für Induktion geeignet sind.

Gruß..Torsten

Kommentar von Pekko ,

Mein Ceranfeld ist nicht Autark. Es wird über den Backofen gesteuert. Nur ob sich der Backofen auch ohne Ceranfeld bedienen lässt, weiss ich somit nicht.

Das mit dem Induktionsfeld ist klar ne Aufwertung nur ich habe ja nichts in der Hand, wie alt das ist, ob es noch voll funktionsfähig ist etc. Habe da ein bisschen Angst, dass es vielleicht einen Grund hat warum er das noch irgendwo Rum liegen hat. 

Lg

Kommentar von DrBob1 ,

Ah ok, dass ist dann schon wieder eine andere Ausgangsposition :-)

Aber die Bedienung des Ofen und des Kochfeldes ist ja am Backofen sicherlich unterteilt. Dann würde ich den Backofen doch einfach mal anschalten. Was soll passieren ? Spannung würde ja nur für das Kochfeld freigeschaltet werden, wenn du am Backofen die Einstellung für eine Kochplatte machst. Sollte also gehen.

Das mit dem Induktionsfeld würde ich von dem einbauen und vorführen lassen. Dann ist die Funktion ja schon mal gesichert. Wie alt es ist, sollte eigentlich egal sein, denn es kann ja aus einer Gesamteinheit raus genommen worden sein, weil der Kunde ein anderes haben wollte. Es könnte also rein theoretisch älter aber dennoch unbenutzt sein. Sprich die Firma da doch mal drauf an.

Viel Erfolg dabei.

Kommentar von Pekko ,

Ja die Bedienung ist unterteilt :) 

ja ich weiß auch nicht was passieren könnte ;)  der Test vom Backofen ist gelaufen :D er Funktioniert. Ich war mir nicht ganz sicher. Wenn ich aber ausversehen mal einen anderen Knopf drehen sollte (macht der Gewohnheit) da kann dann auch nichts passieren? 

Ich werde die Tage mal ein update Bezüglich des Handwerksbetriebs geben. 

Vielen Dank und bis dahin.

Kommentar von DrBob1 ,

Das drehen eines anderen Knopfes solltest du grundsätzlich vermeiden. Allerdings hoffe ich mal ,dass beim Ausbau des Ceranfeldes die Stecker bzw. Kabel sauber getrennt wurden. Dann kann da selbst beim bedienen eines Knopfes nichts passieren.

Bin gespannt was du berichtest.

Antwort
von Pekko, 10

Hallo,

Es gibt neues zum Thema. Die Firma ist vorbei gekommen und hat mir das Induktionskochfeld gebracht. Funktionsfähig ist es auch. Es waren einige Farbflecken drauf (ich gehe von aus dass es Wandfarbe war) aber die gingen gut ab. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten