Frage von Doomlittle, 38

Warum zahlt die Handyversicherung nicht?

Hallo Leute,

ich habe bei assona eine Handyversicherung und habe mein Handy am Freitag beim Rauchen aus 3. Stock rutschen lassen (unabsichtig), Das Handy war total kaputt, aber ich dachte mir, wenn ich schon so eine Versicherung habe, kann ich die mal ausprobieren. Hier ist die Kopie aus dem Vertrag. Nicht versichert sind insbesondere Schäden:  an Zubehörteilen wie Akkus, Netzteilen, Mäusen, Tastaturen;  durch Witterungseinflüsse; durch Abhandenkommen, Liegenlassen, Vergessen, Verlieren;  die Sie vorsätzlich herbeigeführt haben.

So nun zu meinem Anliegen, die Versicherung meint, dass das fahrlässig war und will deshalb nicht zahlen. Aber im Vertrag steht ja extra diese Schäden. Warum kauf ich mir eine Handyversicherung, wenn sie dann nicht funktioniert?

Ich bitte um Hilfe ob man da irgendwas machen kann.

Danke schon mal im Voraus.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 35

Im dritten Stock bei offenem Fenster zu telefonieren ist nun mal fahrlässig. Da führt kein Weg daran vorbei.

Es könnte ja auch sein, dass du es absichtlich raus geworfen hast um ein neues zu bekommen.

Antwort
von DrBob1, 31

Keine Versicherung zahlt Schäden die grob fahrlässig verursacht wurden. In deinem Fall ist das ja offensichtlich der Fall.
Ich persönlich halte nichts von Handyversicherungen weil es nur äußerst wenig Fälle gibt wo es sich lohnt. Aber das ist Ansichtssache.

Antwort
von Griesuh, 33

genau hier liegt der Punkt:

die Sie vorsätzlich herbeigeführt haben.

Du kannst doch keinem erzählen, dass du das Handy ausversehen aus dem 3.OG unabsichtig rutschen lassen.

So was nennt sich grobfahrlässig.

Würden die Versicherungen so was bezahlen, würde jeder sein IPot, handy tablet und CO aus dem fesnter rutschen lassen wenn es was neues gibt.

Antwort
von playzocker22, 28

1. Ne versicherung bringt nichts 2. Wenn die sagen das war fahrlässig (seh ich genau so) dann zahlen die auch nicht.

Antwort
von amdros, 38

Ich habe noch nie etwas davon gelesen, daß eine Versicherung bei Eigenverschulden eintritt! Da liest du sicher etwas verkehrt!

Antwort
von FreierBerater, 25

Verlieren!

Ist nicht "aus der Hand fallen lassen" ganz eindeutig VERLIEREN!?? Oder abHANDenkommen??


Keine Deckung und Fertig!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten