Frage von 3kleischwei, 200

Handschriftlicher Brief aus Uganda mit Bitte um Studienunterstützung - seriös oder Fake?

Heute einen sorgfältig mit der Hand auf Englisch, ohne Fehler, geschriebenen Brief einer jungen frau aus Uganda erhalten. Mit schönen Briefmarken. Schildert darin ausführlich Gewalterfahrung an sich und ihrer Familie, ZEitungsartikel : I saw my pople gang-raped, butchered at Barlonyo. liegt auch dabei. Ebenso ein Zeugnis der kampala Polytechnic community college, mit 2 Semestern und den Studiengebühren... 1300 Euro pro Jahr. Sie bittet um 1000 Euro um ihr Studium weiter führen zu können. Mitleidsmasche für naive Europäer? Foto des Briefes habe ich angefügt...

Antwort
von peterobm, 200

frage dich mal woher die Unbekannte deine Adresse hat? Kleiner Tipp, siehe deinen Tagg

Kommentar von paular333 ,

Was meinst du mit Tagg wenn ich fragen darf :-)

Kommentar von peterobm ,

eins von den 3 Schlagworten über dem Fragetitel

Kommentar von 3kleischwei ,

was ist ein Tagg?

Kommentar von paular333 ,

Ich verstehs irgendwie nicht :o

Kommentar von peterobm ,

Brief

Nigeria-Connection

Uganda

das hab ich gemeint, nennt sich Tagg

Antwort
von MaSiReMa, 151

Um Gottes Willen, ja nichts schicken.

Natürlich ist das eine neue Masche. Und sämtliche Papiere, die diesem Brief beigefügt sind, werden gefälscht sein.

Lies mal hier, ist nicht genau das selbe, aber die Art und Weise ist sehr gleich.

http://www.beobachter.ch/konsum/artikel/spenden_vorsicht-vor-sos-gerasjuta/

LG

Antwort
von paular333, 135

Bitte den Brief entsorgen und ignorieren!!!
Wenn du dort niemanden kennst ist es ein (schamloser) fake brief!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten