Frage von vic123456, 56

Handgelenk Op, Bänderiss?

Ich hatte einen Bänderiss und am Montag die 1. Op. Der Riss wurde erst nach nem knappen halben Jahr bei einer Handgelenkspiegelung entdeckt und direkt behandelt. Habe eine Gipsschiene. Und die Ärzte im Krankenhaus wirkten überrascht als ich am Dienstag morgen noch Schmerzen hatte. Sie sprachen auch von einer erneutem op wenn es nicht besser wird.

Ist das so untypisch? Ich habe viel größere schmerzen als zuvor..

Kennt sich jemand damit aus?

Antwort
von beman, 40

Hallo vic,

bei einer Handgelenksspiegelung und Reparatur des Bänderrisses wird natürlich das umliegende Gewebe gedehnt und überansprucht. Da denke ich mir, kann es schon sein, daß es nach einer Woche noch weh tut.

Wenn der Arzt überrascht ist, frag ihn warum. Wenn er eine erneute OP in Aussicht stellt, frag ihn was beim ersten Mal nicht gut gelaufen ist.

Es ist Dein Körper!!! Laß nicht zu, daß über Deinen Kopf hinweg etwas entschieden wird was Du nicht verstehst. Fragen, fragen, fragen, solange bis Dir alles klar ist. Der Arzt ist dazu verpflichtet, Dir alle Fragen zu beantworten auch wenn es den Anschein  macht, er hätte wichtigeres zu tun.

Nur Mut und gute Besserung. ((-:

Kommentar von vic123456 ,

Vielen Dank! Ja ich fühle mich hier ziemlich allein gelassen von den Ärzten. War schon bei sehr vielen. Brauch ich wohl oder übel weiterhin. Geduld. Geduld. Geduld :(

Kommentar von beman ,

Vertrau auf Deinen Körper, früher oder später heilt alles. ((-;

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community