Handelt meine Lehrerin als Vertrauensperson richtig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lehrer unterliegen meineswissends nicht der Schweigepflicht. Falls das Wohl eines Schülers gefährdet ist, können sie sich wahlweise mit den Eltern oder mit dem Jugendamt in Verbindung setzen. Wenn du dir etwas antun solltest und rauskommt, dass sie davon wusste und nicht eingeschritten ist, sitzt sie ziemlich in der Klemme. Dieses Vertrauen ist sehr wertvoll, setze es nicht aufs Spiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LilliD98
26.03.2016, 15:32

danke, ich will sie auch nicht enttäuschen... trotzdem nicht mehr weiterleben..

0

Sie macht sich offenbar sorgen um dich. Wenn du dir was antust, trägst nur du die Verantwortung dafür. Ich finde das Verhalten deiner Lehrerin gut, dass sie sich dafür interessiert und dir helfen will. Ich kenne deine anderen Fragen jetzt nicht aber wenn eben deine Eltern nicht deine Vertrauenspersonen sind, ist es halt deine Lehrerin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LilliD98
26.03.2016, 15:30

Danke, ich bin ihr auch sehr dankbar dafür.

0

Letztendlich würde sie sich mitschuldig machen, da sie ja keine ärztliche Schweigepflicht hat. Sie tut das für dich!

Aber jetzt mal anders...wieso willst du dir was antun. Es gibt nichts womit du so etwas wieder rückgängig machen kannst. Und keine Sache der Welt sollte dir dein Leben "unlebbar" machen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lehrerin übernimmt damit eine große Verantwortung. Dazu sind nicht viele Lehrer bereit. Und sie wird Ärger bekommen, wenn du Dir tatsächlich etwas antust, weil sie Dich nicht zu einem Arzt weitergeleitet oder das jugendamt informiert hat. Allein deshalb solltest Du auf tatsächliche suizidale handlungen verzichten, sie mit Verstand und Willen unterdrücken und Dir ärztliche oder psychotherapeutische Hilfe suchen. Anscheinend ist die derzeitige nicht ausreichend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LilliD98
26.03.2016, 15:31

ich mache schon eine Therapie. und niemand kann mir mehr hilfe bieten.

0
Kommentar von LilliD98
26.03.2016, 15:33

Meine Eltern sind gegen Medikamente....

0

Was möchtest Du wissen?