Handelt es sich um eine illegale Autowäsche, wenn ich vor meiner Garage mit einer Gießkanne die Pollen vom Panoramadach wasche?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Abwassersatzung ist Gemeinderecht, kann also im Nachbarort schon wieder anders aussehen :-(

Die Logik sagt natürlich, dass Dein Vorhaben genauso umweltgefährdend ist, wie wenn Du das Auto bei Regen im Freien stehen lässt. Aber nicht in jedem Gemeinde- oder Stadtrat gab es, als die Abwassersatzung verabschiedet wurde, jemanden, der so weit dachte.

Es gibt daher Satzungen, die verbieten schlichtweg das "Waschen" des Autos. Andere verbieten nur das Waschen mit Reinigungsmittel und/oder die Motorwäsche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eichbaum1963
23.05.2016, 00:35

Aber nicht in jedem Gemeinde- oder Stadtrat gab es, als die Abwassersatzung verabschiedet wurde, jemanden, der so weit dachte.

Das logische Denken haben Politiker sowieso nicht erfunden - eher ist es bei denen akute Mangelware. :D

2

Das hängt vollkommen davon ab, wo du in Deutschland wohnst, weil sich die Vorschriften sehr stark voneinander unterscheiden. Spontan würde ich mit einem "ist doch egal" antworten - bei uns wurde das Auto die letzten 22 Jahre im Garten mit Hochdruckreiniger und Autoshampoo gereinigt und es gab überhaupt keine Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo kein Kläger ist, ist auch kein Richter. Ich glaube kaum, daß deine zuständige Gemeinde deshalb mit dir vor Gericht ziehen würde. Die würden sich ja lächerlich machen. Gruß vom Seestern *

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?