Frage von Troublemaster, 153

Handelt es sich hier um Munition, wenn ja welcher Art?

Siehe Bilder, die "Hülse" ist mit 5,5 cm Höhe und ca. 0.7 cm Breite relativ klein, aufgrund des hohen Gewichts tippe ich auf Blei als Material, könnte mir jemand nähere Angaben dazu machen( welcher Art). Für mich ist ausserdem nicht klar ob es sich um Munition oder ein Gewicht handelt ich bitte hier ebenfalls um eine Einschättzung ! Die Hülse wurde auf einem unserer Wiesengrundstücke gefunden ( Fundtiefe 15-20 cm) !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jo3591, 65

Es handelt sich auf jeden Fall um ein nicht abgeschossenes (es fehlen die Riefen der Züge) militärisches Vollmantel-Leuchtspurgeschoß. Das hat jemand aus der Hülse rausgepopelt. Ob es ggf. noch einen Hartkern enthält, kann man von außen schwer erkennen, die Farbmarkierung der Spitze ist nach so langer Zeit auch weg.

Kommentar von Troublemaster ,

Danke du scheinst dich auszukennen; ich habe noch ein ganz ähnlichess Geschoss gefunden welches im oberen Teil mit Farbmarkierung versehen ist auch das spricht dann woll für deine Argumentation !

Kommentar von Jo3591 ,

Die verschiedenen Munitionsarten für Gewehre und MGs werden/wurden z.B. durch verschiedenfarbige Lackierungen der Geschoßspitze unterschieden (z.B. Hartkern, Brand, Leuchtspur). Da hat vermutlich jede Armee ein anderes System. Was übrigens auch noch denkbar wäre: Gegen Ende des 2. WK hat die Wehrmacht Patronen mit lackierter Stahlhülse verwendet, die Hülse könnte z.B. nach über 70 Jahren weggerostet sein.

Antwort
von WDHWDH, 77

Es dürfte ein 30-06 Leuchtspurgeschoss sein. erkennbar an der Eindrehung für den Hülsenmund und an dem "loch" am Geschoßende-austritt der Leuchtmasse.

Kommentar von Troublemaster ,

Danke aufgrund deines Hinweises googelte ich ein bisschen herum und fand folgendes : https://en.m.wikipedia.org/wiki/Spitzer_(bullet)#/media/File%3ABullet_7-92Mauser.JPG. dieses "Schwere Spitzgeschoss" sieht ganz ähnlich aus

Kommentar von Troublemaster ,

Vielleicht hätte ich noch erwähnen sollen dass das Loch nur ca. 0.5 cm hineinreicht und dann von einer weissen Masse verstopft wird

Kommentar von WDHWDH ,

Leuchtmasse.

Antwort
von PSVitafan, 74

Bei den wagen Informationen könnte es fast alles sein. Jedoch tippe ich auf eine Büchsenpatrone im Kaliber .308 Winchester.
Mess doch mal bitte den Durchmesser (Breiteste Stelle) und schau mal ob es Riefungen gibt die man auf den Bildern nicht erkennen kann, denn so wie es für mich scheint, ist das ein unbenutztes Geschoss.

Entscheidend wäre auch noch der Fundort.

Kommentar von Troublemaster ,

Bei der breitesten Stelle komme ich auf ca. 0.8 cm; nein keine weiteren Riffungen ausser der geschwungenen oben und der linearen Unten ; Fundort Unterfranken Wiese nahe eines Dorfes ohne besondere historische Bedeutung

Antwort
von FailOverflow, 83

Das schaut aus wie ein Vollmantel Geschoss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community