Frage von Matthias102080, 85

Handelt es sich bei den 451,00 Euro Gehalt, das man bei einem Midijob mindestens verdienen muss, um das Brutto- oder Nettogehalt?

Antwort
von Ufea2000, 67

450,00€ brutto maximal für Minijob!


Kommentar von Matthias102080 ,

Ich meinte einen Midijob. Der beginnt erst bei 451 Euro. Aber es ist wohl (immer) das Bruttogehalt. Danke für Ihre Hilfe!

Kommentar von Ufea2000 ,

Sorry, dann ab 450,01 € und brutto, ja.

Kommentar von Skibomor ,

Ein Midijob beginnt bei 450,01 Euro.

Antwort
von Asturias, 40

Das ist brutto

Antwort
von kenibora, 47

Zunächst ist alles brutto!

Antwort
von Griesuh, 44

Minijobs sind nach Antragstellung beim Arbeitgeber bis zu 450€ mtl. Steuer und sozialabgabenfrei.

Ab einem mtl. Lohn von 450,01€ bis zu 850€ mtl. ist das ein MIdijob und dieser Lohn ist Steuer und Abgabenpflichtig und somit wäre das dein Bruttolohn.

Es sieht mir fast so aus, als ob  der Arbeitgeber mit diesem 1€ über Minijob (450€) seine Steuer und Abgabenlast auf dich abwälzen will.

Lass dich darauf nicht ein.

Kommentar von Skibomor ,

Muss nicht so sein. Über 450 Euro zu kommen kann auch wichtig sein, um krankenversichert zu sein oder Renten- bzw. Arbeitslosenversicherungszeiten zusammenzubekommen. Ich selber habe bei meinem AG hart darum kämpfen müssen.

Kommentar von Griesuh ,

Seit mehreren Jahren sind auch Minijobs grundsätzlich Steuer und Abgabenpflichtig.

Du kannst dich jedoch auf Antrag beim AG von der regelbesteuerung, der Sozialabgaben und Rentenpflicht befreien lassen.

Da der AG nur einen Euro über dem Minijob limit Lohnanbietet, liegt meine Vermutung nahe. Denn der AN muss in diesem Fall nicht nur diesen  einen Cent versteuern, sondern die kompl. 450,01€

Bei einem Midijob mit 450,01€ legst du am Ende noch drauf.

Kommentar von Skibomor ,

Nee, private Krankenversicherung wäre für mich ein Vielfaches teurer als die anfallende Steuer. Und zudem muss ich 45 Jahre Rentenbeiträge bis 63 zusammenbekommen und bei mir zählt da jeder Monat. Aber okay, jeder hat da eine individuelle Situation und unterschiedliche Gründe.

Kommentar von Matthias102080 ,

Ist bei mir genauso. Ich müsste mich auch privat krankenversichern und zahle dafür dann 180 Euro. Da ist für mich der Midijob besser geeignet.

Kommentar von Griesuh ,

Matthias, Ja aber nicht mit 450,01€ sondern deutlich mehr an Monatslohn.

Kommentar von Matthias102080 ,

Aber ich bin bei einem Minijob wohl nicht krankenversichert.

Kommentar von Griesuh ,

Matthias102080, wenn du dich bei deinem Arbeitgeber durch einen Antrag zur Befreiung von der Regelbesteuerung und den Sozialabgaben und Rentenabgaben, hast befreien lassen dann bist du nicht KV und PV versichert.

Hast du diesen Befreiungsantrag NICHT gestellt, so zahlst du auch bei einem Minijob Steuern, Sozialabgaben und Rentenbeiträge.

Alles nachzulesen unter www.minijob-zentrale.de

Kommentar von Matthias102080 ,

"Mit der geringfügigen Beschäftigung in einem 450 Euro-Job erhält der
Beschäftigte also keinerlei Versicherungsleistungen. Seiner
Versicherungspflicht, die in Deutschland allgemein gilt, muss er somit über anderweitige Mitgliedschaften bei einer Krankenversicherung nachkommen."

Und dann müsste ich monatlich 180 Euro selber bezahlen:( Oder nicht?

Kommentar von Skibomor ,

In dem Moment, wo man sich befreien lässt, hat man gar keine Ansprüche mehr aus der Sozialversicherung.

Kommentar von Matthias102080 ,

Sehe ich auch so. Der Midijob hat einige Vorteile und ich möchte auch gern krankenversichert sein und in die Rentenkasse usw. einzahlen.

Kommentar von Griesuh ,

Das kannst du auch mit einem Minijob.

Dass der AG hier nur einen Midijob mit 451€ mtl. anbietet erhärtet meinen Verdacht nur noch mehr, dass der AG die Lohnlasten auf den AN abwälzen will.

Kommentar von Skibomor ,

Wo steht geschrieben, dass der AG nur einen Midijob anbietet? Es ist aus dem Zusammenhang nicht mal klar, dass irgendwer irgendeinen Job angeboten hat.

Kommentar von Ufea2000 ,

Griesuh, du hast aber eine sehr negative Einstellung zu AG. - Und wenn man bei einem 450,00 Euro Job sich noch zusätzlich rentenversichert, sind das 16 Euro im Monat. Glaubst du, dass bringt was für die Rente? Außerdem steht hier nirgends, dass der besagte AG nur 450,01 Euro bezahlt. Wir haben nur geschrieben, dass der Midijob da los geht... bis 850,00 Euro. Weiterhin ist man bei einem Midijob auch arbeitslosenversichert! Man sollte nicht nur an das Jetzt denken, sondern auch an die Zukunft. Und da etwas abgesichert zu sein, ist schon schön.

Kommentar von Matthias102080 ,

Stimmt, ich wollte eigentlich nur wissen, ob die 450,01 Euro Brutto oder Netto sind:) Aber ich finde die Diskussion trotzdem interessant und lehrreich. Vielen Dank an alle für Ihre Ausführungen!

Kommentar von Griesuh ,

Eben drumm ihr lieben. Wer für die Zukunft abgesichert sein will, der sollte sich auf solche "spielchen" nicht einlassen.

Meine Beiträge sagen eindeutig: ein Midijob bei dem es nur 451€ Monatslohn gibt ist unrentabel was die Rentenbeiträge anbelangt.

Anscheinend habt ihr  meine Beiträge nicht richtig verstanden.

Kommentar von wilees ,

Es kämen 401,98 Euro netto dadei heraus und Du wärest krankenversichert.

Gleitzonenrechner bzw. Midijob-Rechner 2015 - Lohnrechner

lohnrechner.com.de/Gleitzonenrechner.php
Kommentar von Griesuh ,

Das ist mir alles bekannt und nicht das Problem. Ich bin selbst Arbeitgeber.

Ihr habt den Sinn meiner Ausführungen immer noch nicht verstanden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community