Frage von TobiasLohmann, 43

Handelt ein Lehrer fahrlässig wenn er Schüler ohne Arbeitsschritt arbeiten lässt?

Hallo liebe Community, Ich wende mich mal wieder an euch da ich rechtlich nicht sonderlich bewandert bin. Die Frage steht ja schon oben.. Im genaueren: wir haben im Moment ein größeres Kunstprojekt und dazu wurden gut 20m^2 blastikplatten mit einem ringschöeifer abgeschliffen (ohne Mundschutz), des weiteren wurde diese Platten in einem geschlossenen Raum lackiert. Aber der Höhe Punkt kam heute. Heute gab es ungefähr 50m^2 plane zureinigen, dazu gab uns unserer Lehrer Nitroreiniger/universalverdünner. Das ganze wurde in einem geschlossenen Raum ohne schutzkleidung durchgeführt. In den sicherheitshinweisen des Reiniger stand ungefähr das folgende:" Hoch entzündlich. Kann beim eindringen in die Atemwege tödlich sein. Stark ätzend. Augenschädlich. Kann Benommenheit und Müdigkeit auslösen. Nur mit atemschutz Mundschutz Schutzbrille gesichtsschutu und schutzhandschuhen verwenden."

Nun meine Frage an euch ist das nicht grob fahrlässig? Selbst wenn man ihn darauf hinweist will er nicht war haben, dass das so nicht korrekt ist.

Vielen Dank schonmal im voraus!

Antwort
von Merekos, 22

Zunächst ist das verboten, solche starken Reiniger in der Schule den Schülern zu geben. Ich würde da mal mit dem Schulleiter reden, damit dieser dann den Lehrer mal ermahnt. Ihr könnt allerdings auch eine Anzeige schreiben, wobei ich nicht denke, dass das angebracht wäre, bevor der Schulleiter davon weiß.

Antwort
von Messerset, 18

(Grobe) Fahrlässigkeit und/oder Vorsatz können nur dann vorliegen, wenn tatsächlich jemand zu Schaden kommt. Das scheint bei euch nicht der Fall zu sein.

Der Lehrer wäre aber trotzdem gut beraten, euch zum Tragen der Schutzbekleidung anzuhalten.

Kunstlehrer halt. Für ein richtiges Fach hats wohl intellektuell nicht gereicht.

Antwort
von TobiasLohmann, 25

Meinte Arbeitsschutz!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community