Frage von SallyNova636, 67

Handaufzucht Hasenbabys hilfe?

Huhu

Ich hatte neulich gefragt wegen meinem Hasenbaby nachwuchs. Obwohl ich alles immer genauso gemacht hab wie in meinen Büchern und in den Antworten beschrieben, geht meine Häsin aus irgendeinem Grund nicht mehr an die kleinen und eins nach dem anderen stirbt :-/

Zwei sind noch übrig und ich würde gerne versuchen per Hand die kleinen zu retten. Wie und mit was und wo bekomme ich das her was ich dafür brauche???

Hilfe!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 41

Hi Sally,

es ist nicht ungewöhnlich, dass die Mutter sich scheinbar nicht um die Welpen kümmert. Du betreibst ja Nestkontrolle, waren die Bäuche leer oder gefüllt.

Deine Mutter ist ja noch sehr jung, es kann sein, dass sie sich mit der Gesamtsituation überfordert sieht. Ein zweites Problem kann sein, dass sie weiß, dass sie die Jungen nicht groß kriegt. Du hast auf meinen letzten Kommentar nicht geantwortet. Ich nehme mal du hast zwei Zwergkaninchen aus einer Zoohandlung?

Es kann gut sein, dass das Zwerggen bei dir homozygot vorliegt, das erzeugt sogenannte "Peanuts" diese Jungtiere sind auch bei bester Pflege nicht überlebensfähig.

Wenn du die Jungen per Hand großziehen willst, brauchst du viel Zeit, alle 3 Stunden sollten sie getränkt werden. Du nimmst Katzenaufzuchtmilchpulver und rührst es mit Fencheltee an. Dazu eib Tropfen Öl und das Bäuchchen ordentlich massieren. Die Tipps kannst du dir auch auf den schon genannten Seiten nochmal durchlesen. Die Milch gibst du per Pipette ein, in dieser Zeit am besten das Jungtier zum Warmhalten auf einen Snuggle Safe (gibt es auch im Zoofachhandel) legen.

Kommentar von SallyNova636 ,

Hay danke für die antwort. Nein von einer privatperson und ja sind Zwergkaninchen
Habe auf einer seite einige verschiedene aufzucht milch marken gelesen allerdings gab es in meiner zoohandlung nur eine von einer anderen marke. Der mitarbeiter meinte bei seinen kaninchenbabys hat es funktioniert ich hoffe es einfach mal

Antwort
von fienchen07, 43

Oh mein gott Leute wie könnt ihr nur so fies sein... Die arme kann doch auch nichts dafür, wenn es in dem Buch falsch geschrieben ist... Dafür muss man sie jetzt doch nicht so runter machen. Wenigstens hat sie sich überhaupt informiert. Besser wäre natürlich gewesen, wenn dies früher geschehen wäre bevor ihr KANINCHEN (das ist ein großer Unterschied) trächtig geworden ist. Denn bei kaninchen ist das immer ein sehr großes Risiko.
Ich würde die kleinen jetzt erst einmal in Ruhe lassen und gucken, ob die mutter dann wieder zu ihnen geht. Sonst mal bei Leuten die davon Ahnung haben nachfragen (vllt mal beim tierheim, Tierschutz probieren, die könnten Erfahrung damit haben)
Aber bitte keine zu großen Vorwürfe machen jetzt kann man es eh nicht mehr ändern.

Kommentar von Viowow ,

"wie könnt ihr nur so fies sein" was hat denn die wahrheit mit fies sein zu tun? und wenn man mal auf so ein buch guckt, steht da ein VÖ datum. alles was über ein jahr alt ist, würd ich wegschmeissen... wenn man bei gf schreiben kann, kann man sich doch auch im netz schlau machen, oder?

Kommentar von Ostereierhase ,

Aber nicht alles, was im Netz steht, ist auch sinnvoll. Es gibt im Netz genauso abgrundtief schlechte Seiten, als Laie ist es da oft schwierig die richtige Variante auszumachen.

Antwort
von Adrian593, 49

Was genau hast du gemacht? Das einzige, was du machen musst, ist sie ihrem Instinkt überlassen und da nichts rumpfuschen! Hatte 5 Hasenbabys, alle gesund und fit! Weißt du was ich gemacht habe? Nichts! Lass sie nur machen und mach es nicht schlimmer, als es schon ist! Klar, es kann sein, dass mal ein oder zwei Babys sterben, aber das ist die Ausnahme!

Kommentar von SallyNova636 ,

Laut meinen Büchern etc soll man alle paar tage mal nachsehen ob alle wohl auf sind. Auch da meine babys immer aus dem nest abgehauen sind hab ich sie aufgesammelt und ins nest getan alles wie beschrieben. mittlerweile geht sie nicht mehr an ihre babys säugt sie nicht mehr mittlerweile sind 4 tot und das obwohl ich immer vorher mit dem streu die hände eingerieben hab etc

Kommentar von Adrian593 ,

Du hast ungefähr alles falsch gemacht, was man auch nur falschmachen kann! Du darfst dich da überhaupt nicht einmischen, wenn die aus dem Nest laufen, dann in der Regel um zu trinken, können sie natürlich nicht, wenn sie nicht zur Mutter kommen! Das hat schon alles einen Sinn und die Mutter weiss am besten, was zu tun ist. Natürlich kann sie nicht immer sofort da sein, wenn jemand trinken will! In der Natur sieht auch keiner nach, da klappt es trotzdem. Meine 5 lagen nach einigen Tagen in verschiedenen Nestern, weil sie immer neue gebaut hat und trotzdem ist keiner gestorben! 4 Babys sind nun wegen dir gestorben, das Buch hat wohl auch ein Zahnarzt geschrieben... Lass sie nun einfach machen und du kannst wirklich nur hoffen, dass die anderen überleben.

Kommentar von Ostereierhase ,

Sally hat nicht alles falsch gemacht! Und Jungtiere laufen auch nicht aus dem Nest um bei der Mutter zu trinken, die kommt zum Tränken. Wenn es so weit wäre, dass sie ihr hinterherlaufen müssen, dann ginge es den kleinen mit so wenigen Tagen echt schlecht.

Ein verantwortungsvoller Halter betreibt übrigens Nestkontrolle. Einfach machen lassen kann auch heißen einfach warten bis alle tot sind, sie hat das Problem registriert und versucht dagegen anzugehen. Eine zweite Mutter sieht die Zibbe auch nicht. In diesem Stall stinkt eh alles nach Mensch, da macht ein wenig Geruch an den Jungen keinen Unterschied.

Die 4 Babies sind vermutlich gestorben, weil die Mutter zu jung und zu unerfahren war oder im schlechtesten Fall ein Lethalfaktor durch nicht gezielte Zucht vorliegt.

Das Mütter ihre Jungen nicht versorgen würden, wenn sie nach Mensch riechen, ist ein Mythos. Der menschliche Geruch ist in Innenhaltung unvermeidlich, die Mutter, die Streu, das Futter, alles riecht nach uns. Das ist das letzte, was der Mama sorgen macht.

Kommentar von Adrian593 ,

Natürlich säugt sie diese nicht mehr, weil sie denkt, dass es nicht mehr ihre Kinder sind, wenn es da noch eine zweite "Mutter" gibt. Entweder du überlässt den anderen kleinen ihrem Schicksal und lässt sie verhungern, wie die anderen auch schon oder du ziehst sie mit dem Fläschchen auf.

Kommentar von SallyNova636 ,

Also zu allererst mal habe ich die frage nicht gestellt um mir hier anhören zu müssen was ich alles falsch gemacht habe!
Die zweite Sache ist dass ich auch schon die frage in GF gestellt hatte was ich machen muss bei Kaninchenbabys (siehe meine letzte Frage) und habe dies dann auch befolgt. Mir jetzt für irgendwas die schuld zu geben ist das letzte!

Dritte Sache: Habt ihr nicht besseres zu tun als andere hier zu haten es gibt für alles ein erstes mal und das ist eben auch meines im bezug auf den nachwuchs. Tut mir sehr leid dass ich mich informieren möchte kommt nie wieder vor -.-

Kommentar von Adrian593 ,

Dass es am Alter der Mutter liegt, ist Schwachsinn! Meine war gerade mal 12 Monate, wenn überhaupt und hat die Babys auch ohne weiteres grossgezogen. Mein Tierarzt hat mir gesagt, dass ich sie ruhig aus dem Nest lassen soll, weil sie die Mutter suchen! Aber wenn du es besser weisst....

Kommentar von Ostereierhase ,

Wenn ich sowas höre, dann weiß ich leider wirklich mehr. Ich war Tierärztin, Heimtiere waren mein Spezialgebiet und ich zieh immer noch regelmäßig Jungtiere fürs Tierheim auf. Wenn Welpen unter 2 Wochen das Nest verlassen, kühlen sie aus. Das ist ein großes Risiko. Und mit 12 Monaten war deine Zibbe im optimalen Zuchtalter. Die Zuchtreife beginnt bei Kaninchen mit 8 Monaten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community