Frage von SimonMaximon, 84

Hand mehrfach gebrochen, darf ich rauchen?

Hi community, ich brach mir am 30.12. mehrmals meine Hand.
- Mittelhandknochensplitterung
- Ring- und kleiner Finger gebrochen und schiefe haltung

Wurde am 15.01. operiert, meine Hand wurde mit 2 Metallstäben und einer gipsschiene zur ruhigstellung fixiert. Die Eingriffstelle bei der Op war ca auf handgelenkhöhe an der rechten hand und auf der rechten gelenkseite. Stellt euch dort also einfach ein loch mit 2 hinausragenden drähten vor. Das ganze ist natürlich durch verbandszeug und gipsschiene verdeckt und bakterien geschützt. Nun hat sich meine Hand schon ca 3x nach der op entzündet, darauf hin angeschwollen und verursachte übele Schmerzen. Wurde einmal im krankenhaus stationär beobachtet für 2 tage und mit 6000 mg antibiose pro tag versorgt und die anderen male bekam ich orale antibiose versorgung, allerdings nur 750mg pro tag. okay ich komm mal zum punkt, können die entzündungen durch rauchen verursacht worden sein? Ich meine Nikotin gelangt ins blut und erschwert die Wundheilung, aber löst es Entzündungen aus? Wenn ich pech habe könnte die Entzündung durch die Drahtfixierung in meinen Knochen gelangen, d.h. ich verliere Meine Hand.

Danke im vorraus und bitte nur sinnvolle bzw hilfreiche antworten

Antwort
von HenrikHD, 46

Naja. Nikotin erschwert die Wundheilung. Das macht es Bakterien leichter einzudringen.

Ich würde das rauchen im Allgemeinen eh sein lasse

Kommentar von SimonMaximon ,

Welche Bakterien, die Wunde ist durch verband und schiene geschützt, es ist praktisch unmöglich dass dort Bakterien eindringen können oder verstehe ich deine aussage falsch

Kommentar von HenrikHD ,

Ähm, da können Trotzdem bakterien rein. Bzw, die können auch schon auf dem verband oder der schiene drauf sein...

Antwort
von hoermirzu, 41

Rauchen ist auch ohne Medikamente schädlich. Manche Medikamente schlagen bei Rauchern weniger an als bei Gesunden.

Antwort
von Glubschiblub, 52

Eine Entzündung wird nicht durch rauchen verursacht... Aber wie du richtig erkannt hast es verlangsamt die wundheilung und schwächt dein Körper in Bezug auf sein Abwehrmechanismus... Heißt also Ursache ist vermutlich eine andere aber das rauchen erleichtert es... Was du damit anfängst ist deine sache... Ich weiß selbst wie das als Raucher ist.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für gesund & rauchen, 25

Hallo! Es ist immerhin ein Restrisiko,  ich würde es lassen. Vielleicht eine Chance es ganz zu lassen. denn leider merkt man fast immer zu spät dass man süchtig ist oder wird und die Folgen sind sehr oft dramatisch. In Deutschland sterben jährlich fast 50.000 Menschen alleine an Lungenkrebs. Nicht alle aber fast alle Raucher. Also in 20 Jahren 1 Million!!! Übrigens ist es zwar hauptsächlich das Nikotin was süchtig macht aber andere Inhaltsstoffe wie Teer sind wesentlich gefährlicher.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag

Kommentar von SimonMaximon ,

Danke, aber moralapostel kann ich gerade nicht brauchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community