Frage von BlickAufsMeer, 111

Hand-Fuß-Mund-Krankheit, was tun?

Hallo ihr Lieben.

Ich (19) liege schon seit Sonntag morgen total flach. Habe starke Halsschmerzen und seit vorgestern auch juckenden Hautausschlag am Körper.

War diese Woche auch schon 3 mal bei meinem Hausarzt und es hieß, dass ich entweder Pfeifferisches Drüsenfieber habe (dass ich 2010 schonmal hatte), oder die Hand-Fuß-Mund-Krankheit ( Maul und Klauenseuche ).

Eben rief mein Arzt an und sagte mir, dass es wirklich diese Maul und Klauenseuche ist.

Bin etwas geschockt. Ich weiß, dass man sich damit überall anstecken kann. Besonders an öffentlichen Toiletten die verunreinigt sind. Hätte nie gedacht, dass es so leicht ist das zu bekommen. :o

Ich weiß jetzt nicht so recht was ich tun soll. Ich schreibe in 4 Wochen Abschlussprüfung und ich kann wegen des pieksenden und juckenden Ausschlag an den Händen nichts anfassen oder etwas greifen.

Hatte jemand hier auch schonmal diese Krankheit? Kann mir jemand Erfahrungen weitergeben was evtl gegen den Ausschlag hilft. Danke euch für jede hilfreiche Antwort !!! :(

Antwort
von beangato, 62

Du kannst leider nur abwarten.

Die Hand-Fuß-Mund-Krankheit klingt nach sieben bis zehn Tagen meist ohne weitere Komplikationen von selbst ab.

http://www.netdoktor.de/krankheiten/hand-fuss-mund-krankheit/

Auch verschiedene Mittel auf pflanzlicher Basis (Kamille, Melisse, Thymian) können bei der Hand-Fuß-Mund-Krankheit Linderung bringen.

Expertenantwort
von Bitterkraut, Community-Experte für Tiere, 62

Laß dich mal von deinem Arzt vernünfig informieren. Die Hand-Fuß-Mund-Krnakheit hat nichts mit der Maul- und Klauenseuche zu tun. Die Viren sind nicht mal  näher verwandt. Deine Erkrankung ist eher harmlos und wird bald abheilen. Bis dahin mußt du eben zu hause lernen.

Reservoir

Das einzige Reservoir der Erreger der Hand-Fuß-Mund-Krankheit ist der Mensch. Die Hand-Fuß-Mund-Krankheit wird oft mit der Maul- und Klauenseuche verwechselt, einer Krankheit, die bei Rindern, Schafen und Schweinen auftritt. Jedoch stehen die beiden Krankheiten in keinerlei Bezug zueinander, da sie von unterschiedlichen Genera innerhalb der Familie der Picornaviridae verursacht werden http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber\_HFMK.html

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Danke für die Info !

Kommentar von Bitterkraut ,

Das steht auch noch im Link:

Die Krankheit verläuft normalerweise mild und fast alle Patienten erholen sich innerhalb von sieben bis zehn Tagen ohne ärztliche Behandlung. Die Mehrzahl der Infektionen (>80%) verlaufen asymptomatisch unter Ausbildung von neutralisierenden typspezifischen Antikörpern.

Antwort
von iharibo, 61

Wenn du HFMK (Hand-Fuß-Mund-Krankheit) hast, dann kann dir da kein Arzt mit Medikamenten helfen. Die Inkubationszeit dauert meist 3-10 Tage.

Das einzige was du machen kannst ist gegen die Schmerzen ggf. Ibuprofen oder Paracetamol einnehmen. Gegen den Ausschlag kannst du, sofern vorhanden eine Wund- und Heilsalbe auftragen - Es muss aber der Wirkstoff  "Dexpanthenol" drin sein 

Direkte Medizin gegen HFMK gibt es nicht, man muss es quasi "absitzen"

Gute Besserung!

Grüße

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Dankeschön :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community