Frage von Momoc68, 71

Hamster plötzlich aktiv?

hey Leute, mein Zwerghamster Hugo ist mittlerweile schon über zwei Jahre alt...in den letzten Wochen hab ich bemerkt, dass er plötzlich aktiv ist, wie fast noch nie. Er ist öfters am Tag wach dann rädelt er oder klettert..auch abends bzw. nachts ist er oft wach. Glaubt ihr, dass mein Hugo vielleicht bald stirbt und dass, das so die letzte Phase ist? oder mache ich mir umsonst Sorgen? :( äußerlich stelle ich nichts fest ( also sein Fell hat sich nicht verändert oder ähnliches..), er wirkt fit und munter hoffe ihr könnt mir weiter helfen :( Lg

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster, 38

Deutlich erhöhte Aktivität kann auf Diabetes hinweisen.

Hier erfährst Du, wie Du Deinen Hamster auf Diabetes testen kannst:

http://diabeteshamster.blogspot.de/p/diagnose-testen.html

Antwort
von Hamsterfragen05, 32

Das dein Hamster tagsüber wach ist, kann auch an Stress liegen. Bist du neuerdings oft im Zimmer, hast du ein neues Haustier wie Hund oder Katze oder steht deine Stereo-Anlage direkt neben den Käfig?

Was meinst du mit klettern genau? Gitterkäfige?

Wie Margotier schon schrieb, kann es auch Diabetes sein. Was hast du für einen Hamster genau und welches Futter benutzt du?

LG

Kommentar von Momoc68 ,

also wir haben seit September einen Hund ( Chihuahua ). Aber er kommt an den Hamsterkäfig nicht dran, da er im OG steht, die beiden haben überhaupt keinen Kontakt...also Hugo ist ein dsungarischer Zwerghamster und ich habe ein spezielles Zwerghamsterfutter mit Mehlwürmern...also es deutet nichts sonstiges auf Diabetes hin

Kommentar von Hamsterfragen05 ,

Wie heißt den dieses Futter? Es ändert nichts daran, wo sich die Tiere aufhalten. Sie können sich riechen. Der Nager weiß, dass sich irgendwo ein anderes Tier aufhält, dass könnte in so nervös machen. 

Kommentar von Momoc68 ,

Das Futter ist von Multifit. Was kann man denn machen, dass er nicht so nervös von dem Hund ist?

Kommentar von Hamsterfragen05 ,

Gar nichts... Die Tiere können sich immer riechen. Hamster und Hund sind halt meistens keine Freunde. Selten klappt es, doch der Hund kann den Nager immer aus versehen mit der Wegschleudern.

Ich zitiere mal, was " Margotier " einmal schrieb ( https://www.gutefrage.net/frage/hamsterfutter-von-multifit )



Bitte steige auf ein anderes Futter um.

" Im Multifit sind getrocknete Früchte enthalten. Diese sind für Zwerghamster ungeeignet da Zwerghamster (außer Roborowskis) diabetesgefährdet sind.

Außerdem enthält dieses Futter noch ominöse Zutaten wie tierische und pflanzliche Nebenerzeugnisse, irgendwelche "Öle und Fette" und zudem noch Farb- und Konservierungsstoffe.

Solltest Du kein Futter bestellen können, nimm bitte das "Food" (nicht den "Schmaus"!) von JR Farm. Dieses Futter enthält zwar auch ein paar Pellets, ist aber das einzige akzeptable Futter, dass es im normalen Handel für Hamster zu kaufen gibt. Mir persönlich enthält es zu viele kohlehydrathaltige Zutaten sodass ich es wirklich nur dann füttern würde, wenn ich wirklich absolut keine Möglichkeit finden würde, online Futter zu bestellen.

Gutes Futter sind die entsprechenden Fertigmischungen von die-nager-kueche.com und rodipet.de "


Deswegen tippe ich auch zu 85 % auf Diabetes. 



Kommentar von Momoc68 ,

Ok, vielen Dank :) wenn ich auf ein anderes Futter umsteige, regelt sich dann das Problem mit Diabetes ( wenn es überhaupt Diabetes ist ) ??

Kommentar von Hamsterfragen05 ,

Da bin ich mir auch nicht so sicher, glaube aber nicht. Bei uns Menschen kann man ja Diabetes auch nicht ( ganz- ) heilen, höchstens mit Mitteln. Um ganz sicher zu gehen solltest du einen Urin Test machen. Teststreifen bekommst du in der Apotheke. Auch du selber kannst mal schauen, ob dein Hamster weitere Symptome aufweißt. 

  • Übermäßiger Krallenwachstum, trotz Abnutzungsmöglichkeiten im Terrarium
  • Juckreiz. Hat er die Symptome aufweisen, könnten es auch Milben und Flöhe sein.
  • Blasenentzündung. Wegen des ständig nassen Klos leiden Diabetiker ( - Hamster ) oft unter Blasenentzündungen. 
  • unstillbarer Hunger. Hamster können bei Diabetes den Stoffwechsel nicht mehr so gut durchführen und fressen deshalb mehr, weil sie die normale Portion schon für das Gehirn verbrauchen. 
  • Sie sind hyperaktiv und hibbelig. Das trifft ja auf deinen Hamster zu, weiß ich schon ;) Passe dann auch auf, weil Hamster dann oft einfach aus der Hand springen. 

Achtung: Da die Blase ständig voll ist, ist auch die Verletzungsgefahr höher, wenn er mal fällt. Hamster sollten generell nicht fallen, aber was bei manchen zum Glück gut ausgeht, geht bei Diabetikern meist schlimm aus. 


Fahre einfach mal zum ( hamsterkundigen ! ) Tierarzt, der wird dir das nötige im Falle eines Falles erklären. Für das Futter kannst du stattdessen das hier nehmen: http://www.die-nager-kueche.com/fertigmischung-fur-campbells/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten