Frage von HopelessPerson, 76

Hamster kaufen einrichtung?

Hallo, ich möchte mir morgen einen Hamster kaufen. Ich hatte bis jetzt nur Fische Katze( da war ich aber noch klein ) und etwa 6 Wellensittiche. Es ist eine Herausforderung weil ich nicht weiss wie man Hamster züchtet ich lese schon sehr viel im Internet darüber. Nur meiner Frage ist wenn ich ein Käffig kaufe der gross ist muss ich die Hamster den auch rausnehmen und im Zimer rumlaufen lassen. Weil die kennen sich dann nicht aus hier und ich weiss das Hamster auch fest beissen wenn die angst haben und wie sollte ich wenn ich die raussnehme und wieder in den Käffig tun muss überhaupt nehmen? Sry wegen der Rechtschreibung aber ich bin so aufgeregt!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von diePest, 59

Was ist für dich denn ein großer Käfig .. welchen Betrag hast du zur Verfügung? 

Kommentar von HopelessPerson ,

515 Fr ( ich lebe in der Schweiz )

Kommentar von diePest ,

Das ist schon mal ein guter Betrag.. dafür bekommst du einen tollen Käfig samt Zubehör. Am besten ist ein großes Aquarium .. http://www.diebrain.de/hi-gehege.html schau mal da rein, das ist eine wirklich gute Seite. Bei ausreichend großen Käfig, ist ein Auslauf nicht unbedingt nötig.. aber Beschäftigung / Rad nicht vergessen! 

Kommentar von diePest ,

Anmerkung .. dir ist bewußt das Hamster in Einzelhaltung gehalten werden müssen? Willst du züchten, musst du die Tiere nach dem Akt vertrennt halten ..und du hast in Kürze zig kleine Hamster.. die bei deinem Unwissen der Materie kein gutes Leben haben werden.. kauf dir ein Tier, erfreue dich daran! 

Antwort
von XNightMoonX, 60

Für Infos kann ich Dir diese Seite empfehlen. Einmal für die großen Hamster: http://www.diebrain.de/hi-index1.html

Und einmal für den Zwerghamster: http://www.diebrain.de/zw-index.html

Du solltest erst einmal Fachwissen besitzen, bevor Du Dir ein Tier holst. Und bitte nicht aus einer Zoohandlung kaufen.

Privat zu züchten ist schon mal mehr als schlecht. Hamster sind zudem Einzelgänger und dürfen nicht mit mehreren in einem Gehege sitzen. Das führt zu Kämpfen bis einer Tot ist.

Hamster sind Nachaktiv. Man nimmt sie nicht auf den Arm. Es sind Tiere zum beobachten, nicht zum beschäftigen.

Das Gehege muss bei einem Hamster mindestens 1qm² Grundfläche haben. Keine "Stockwerke" von denen er runterfallen kann und keine Trinkflaschen. Freien Auslauf in der Wohnung sollte es nicht geben. Wenn, dann nur in einem abgegrenzten Bereich.

Hamster sind unter anderem auch Fleischfresser. Das heißt, Mehlwürmer etc. sollten mit auf dem Speiseplan stehen. Kein Futter mit Zucker und Fetten. http://www.diebrain.de/hi-futter.html#tier

Das gesamte Gehege sollte und muss nur etwa zweimal im Jahr komplett gereinigt werden. Zu häufiges reinigen, zerstört die Behausung des Hamsters und das mögen sie gar nicht. Es empfiehlt sich den Gehegeboden oder mindestens einen Bereich von etwa 100 x 40 cm gut 30 - 40 cm hoch einzustreuen, da Hamster auch Tunnel buddeln.

Antwort
von Cremo15, 13

Hallo,

erst einmal würde ich gar keinen Käfig kaufen sondern ein terrarium da hamster gerne Buddeln und dazu brauchen sie viel Einstreu so circa 15- 20 cm sollte die Einstreuhöhe schon sein. Doch das ist in den meisten Käfigen nicht möglich da die Schalen zu niedrig sind.

Dann würde ich auf Plastikgegenstände im Terrarium ganz verzichten sondern auf Holz oder Korkrinde gehn als Einrichtung.

Um Hamster zu züchten bedarf es das Wissen das Hamster meistens Einzelgänger sind ,also das heißt ein Zweites zuhause für den anderen schaffen.

Den Hamster in der Wohnung bzw. im Zimmer Freilauf zu gewähren ist nicht gerade zu empfehlen da sie sich leicht verstecken und auch Sachen anknabbern wo zum Beispiel Strom drauf ist und das kann Tötlich für den Hamster sein.

Für den Freilauf gibt es  Hamsterkugeln wo man den Hamster reinsetzten kann, ich persönlich finde die nicht so gut weil sie wiederum aus Plastik sind und nicht Artgemäß. Alternative kann sein ihm ein Gitterauslauf zu holen wo du ich aber nur unter Aufsicht drin laufen lassen kannst.

Am Anfang zur Eingewöhnung kannst du es mit leiser ruhiger Stimme versuchen sein Vertrauen erst einmal zu gewinnen und es mit Leckerlies wie zum Beispiel Hirse in ganz kleinen Menge oder Obst ihn handzahm zu machen wenn das geschafft ist kannst du ihn auch rausnehmen.

So ich hoffe das es dir weiter hilft bis dann Gruß Cremo

Kommentar von HopelessPerson ,

Wir haben in unserer Umgebung niemand der einen Hamster besitzt. Und sonst würde mir nur ein Qualipet laden auffallen. ( Wohne übrigens in der Schweiz )

Antwort
von jww28, 48

Hi,

ich vermute mal das du mit züchten das halten eines Hamsters meinst, bzw die Aufzucht eines jungen Hamsters? 

Zunächst wäre es toll zu wissen welche Art Hamster du willst? Goldhamster? Teddyhamster? Zwerghamster, wenn ja welcher? Die unterscheiden sich da schon etwas in der Haltung. 

Wenn ihr vorhabt das Gehege im Laden zu kaufen, viel Glück, da bekommt man meist nix was annähernd artgerecht ist zum moderaten Preis. Wenn ihr es trotzdem versuchen wollt schaut nicht nach ein Käfig, sondern nach ein Nagarium, ab 1m Länge für ein Zwerghamster oder ab 1,20 m Länge für ein Goldhamster. Leider sind die aber nur das Existenzminimum, was bedeutet das der Hamster dann ein gesicherten Freilauf braucht. 

Besser ist es nach ausgedienten Aquarien zu schauen, ab 1,50 Länge um so größer um so besser, für ein Hamster ohne Freilauf wären zB 2m Länge dann ideal. 

http://www.diebrain.de/hi-gehege.html#hazu

Kommentar von jww28 ,

Ähm und bitte Hamster in absolute Einzelhaltung, die bringen sich eher gegenseitig um, als sich gern zu haben. Und es gibt genug Hamster denen es schlecht geht es müssen nicht noch mehr produziert werden. 

und falls eben dieses Gewusel von mehreren Tieren ein wichtig ist, einfach ein anderes Haustier wählen, zB Lemminge, um Nachwuchs zu vermeiden kann man da dann zB 2 Weibchen aus einen Wurf einsetzen. Und da bitte auch nicht einfach vermehren. weil die überrennen dich dann mit Nachwuchs, soviel kann man gar nicht loswerden...

Kommentar von goldangel23 ,

nur mal am rande: teddyhamster sind goldhamster

Kommentar von jww28 ,

richtig das ist die Qualzucht vom Hamster, dessen Fell andere Pflege bedarf. So kann da nicht jedes Streu genommen werden, da vieles einfach im Fell dann festhängen würde. Besonders langhaarige sollten gekämmt werden, das das Fell nicht verfilzt. Bei denen sollte man auch so Geschichten vermeiden mit Blumenerde usw, sie dürfen nicht feucht oder schmutzig werden. Finde das da Haltungsunterschiede sind, aufgrund des Fells....

Antwort
von goldangel23, 12

bitte lass die finger vom sinnfreien vermehren. denn nichts anderes hast du vor du kennst dich null, wirklich null mit diesen tieren aus und willst gleich vermehren? 

warte damit noch mal so einige jahre und informier dich erst über die artgerechte haltung. dann hälst du einen! hamster erstmal. danach kannst du dann mal einen gedanken an eine mögliche vermehrung irgwann in der zukunft verschwenden. erst einige jahre später solltest du das dann überhaupt in die tat umsetzen. aber nur dann, wenn auch wissen über die tiere, ihre haltung, ernährung, gesundheit und alles hast. hinzu kommen umfassende genetikkenntnisse. sprich vererbungslehre und die genetik vom hamster im speziellen.

verschieb also erstmal die anschaffung und informier dich

Antwort
von ragglan, 53

Du möchtest Hamster züchten?

Hamster sind Einzelgänger, sie kommen nur zum Paaren zusammen.

ich würde einen Hamster nicht einfach im Zimmer laufen lassen, zu viele Möglichkeiten für ihn bei denen er sich umbringen oder zumindest wo er sich schaden kann.

Ich hatte mal einen, der ist mir aus seinem Nagarium ausgebüxt. Er war vier Tage verschollen, nicht auffindbar, nicht ortbar ... er hatte sich unter meinem Bett in einer winzigen Nische versteckt, ein Kuscheltier ausgeweidet und dass Innere als Nest verbaut. Scheinbar hat er auch etwas davon gefressen. Nachdem er wieder auftauchte, lebte er noch zwei Tage ...

Kommentar von HopelessPerson ,

also heisst das ich sollte sie nur im Käffig halten.

Kommentar von ragglan ,

Sollte ... ich meine, dass wenn du ihn laufen lassen möchtest, es besser wäre dies kontrolliert zu tun. Einen Bereich abgrenzen, in dem er sich aufhalten kann, vielleicht mit einem Zugang zu seiner Behausung.

Möchtest du Hamster nicht solitär, sprich einzeln halten? In deiner Frage erschien es mir, dass du mehrere haben möchtest.

Kommentar von HundeFreundin12 ,

Mein Beileid ..

Kommentar von ragglan ,

Danke ... ist schon lange her. Ich war ja schon froh, dass er wieder auftauchte (meine Nachbarn damals hatten eine Anakonda, die sich auch mal im Garten sonnte) hätte ihm aber gern ein anderes leben gewünscht, war ein bisi kurz.

Kommentar von HopelessPerson ,

Ja ich wollte 2 haben. Männlein und weiblein

Kommentar von ragglan ,

Wie gesagt, manche Hamsterarten sind Einzelgänger, sie würden sich bekämpfen, wenn sie zusammen gehalten werden. Dazu kommt, dass sie nachtaktiv sind. Du kannst sie also nicht einfach am Tag durch dein Zimmer scheuchen.

Ich würd dir ja gern empfehlen, irgendwelche Zuchtgedanken erst mal beiseite zu packen und mit einem gut klar zu kommen, dass es ihm gut geht.

Was möchtest du denn mit den Hamsternachwuchs anstellen?

Kommentar von diePest ,

Finger weg von Laienzuchtversuchen! 

Antwort
von CocoLife, 25

Hallo, Hamster sind Einzelgänger und nachtaktiv und wenn du dir einen Zwerghamster kaufen möchtest muss der Käfig mindestens 80x50x50 cm sein. Und wenn du dir einen Mittelhamster zulegen möchtest muss der Käfig mindestens 100x50x50 cm gross sein. Ich würde schon ihn 1 mal am Tag rausnehmen, dann kennt ihr euch dann auch besser nach der Zeit.

Kommentar von HopelessPerson ,

Weisst du vielleicht was über Teddyhamster? Wie gross der Käfig sein muss bei dieser Art.

Kommentar von goldangel23 ,

ein 80er gehege ist zu klein. nichts unter 100er ist geeignet.

teddyhamster sind mittelhamster, sprich goldhamster.

Antwort
von AuroraRich, 56

Vielleicht solltest du erst einmal Informationen sammeln und DANN den Hamster anschaffen, nicht andersrum.

Und damit meine ich nicht eine Frage bei GF zu stellen.

Und züchten willst du Hamster auch nicht, sondern als Haustier halten. Züchten würde bedeuten, dass du den Hamster vermehren willst. Was bei einem Tier schon mal nicht geht.

Kommentar von ragglan ,

Sie möchte ja ein Paar halten.

Kommentar von AuroraRich ,

Im Text steht aber nur "einen Hamster".

Kommentar von ragglan ,

Nein, tut es nicht ... da steht noch mehr. Außerdem sagt sie es selbst in einem Kommie.

Kommentar von AuroraRich ,

Ja, aber meine Antwort kam ja vor den Kommis, meine Antwort war die erste hier. Und im ersten Satz steht "einen Hamster".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten