Hamster Hilfe 😣?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Hamster steht durch den Einzug ins neue Gehege (Du hast hoffentlich keinen GitterkÀfig?) unter Stress.

Oft dauert es ein paar Tage, bis ein Hamster nach einem Umzug seinen Tagesrhythmus gefunden hat.

Hamster benötigen eine Eingewöhnungszeit von mindestens einer Woche, besser zwei.

In dieser Zeit tut man nichts, außer tĂ€glich Futter im Gehege ausstreuen, Wasser zu wechseln und ca. alle zwei Tage die Pinkelecke zu reinigen wenn der Hamster sich auf eine Ecke festgelegt hat (das kann schonmal mehrere Tage dauern).

Unbedingt beachten musst Du, dass Dein Hamster kein reinartiger Dsungare ist, sondern ein Hybride. 

D. h., er hat unter seinen Vorfahren Campbell-Zwerghamster und weist möglicherweise deren DiabetesgefĂ€hrdung auf, Du solltest deshalb unbedingt ein Futter fĂŒr Hybriden fĂŒttern (z. B. von die-nager-kueche.com oder mixerama.de, nichts aus dem normalen Handel).

Unsere Hamster bekommen ĂŒberhaupt keine "richtigen" Leckerlis, sie bekommen stattdessen hin und wieder etwas, das man nicht zu oft fĂŒttern darf.

Die Goldhamster bekommen  z. B. ein kleines StĂŒckchen Obst oder eine Erdnuss, die Zwerge einen Mehlwurm (unsere Zwerge bekommen, aufgrund des hohen Fettgehaltes von MehlwĂŒrmern, Gammarus und Shrimps zur Versorgung mit tierischem Eiweiß), einen Sonnenblumenkern oder ein BruchstĂŒck von einer Erdnuss.

Beachte auch bitte, dass Hamster keine Kuscheltiere sind, einige bleiben sogar ihr Leben lang reine Beobachtungstiere.

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung

Hallo,

Das ist normal, du musst ihm etwas Zeit lassen. Er muss sich erst an den Käfig und an dich gewöhnen. Wenn du ihn aus einer Zoohandlung hast, muss er sich auch erstmal an Alltagsgeräusche gewöhnen. 

Ob er nachts schläft weist du doch gar nicht, er kann ja herauskommen, wenn du schon schläfst. Selbst wenn er nicht rauskommt ist dies in Ordung, er muss sich eben erst einmal an alles gewöhnen.

Lass ihm einfach etwas Ruhe und warte noch ab, bis du deine Hand in den Käfig legst. Zuerst solltest du dich einfach nur neben den Käfig setzen und mit dem Hamster reden. So kann er sich an deine Stimme gewöhnen. 

Zusätzlich kannst du ihm ab und zu ein Leckerli durch die Gitterstäbe langen (dabei riecht er dich auch und gewöhnt sich so leichter an dich).

Mein Hamster liebt Gänseblümchen. Die sind gesund, sollten aber vor der Fütterung gut abgewaschen werden und nicht zu oft gegeben werden. Sonst mag er noch Maiskolben und Magerquark.

Du solltest ihm auch täglich ein wenig Frischfutter geben. Einfach ein Stückchen Gurke oder Apfel zum Beispiel. Informiere dich am besten mal, was Hamster an Frischfutter essen dürfen. Eiweiß ist auch sehr wichtig (Mehlwürmer oder Grillen.

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung

Lass ihm Zeit! Da er sich putzt ist, ist schon mal ein gutes Zeichen. 

Er muss sich erst noch zurecht finden, in seinem neuen Zuhause. Wohnlich einrichten und buddeln. Ich hoffe, du hast dem Kleinen ein schönes Gehege eingerichtet. Dies sollte 100x50x50 gross sein und viel Einstreu haben(30cm).

übrigens sind die meisten, oder fast alle dsungaren  Hybriden. Dies heisst, dass du gutes Hybridenfutter kaufen musst. Erkundige dich hier http://www.diebrain.de/zw-index.html

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung

lass ihm zeit. du hast ihn erst seit gestern, er muss sich erst orientieren und sich in seinem neuen zuhause zurecht finden :-)

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung

Was hast du denn erwartet? Hast du gedacht, der kommt dir direkt auf die Hand gesprungen?

Zum Einen muss er sich erst mal eingewöhnen. Dabei solltest du ihn ganz in Ruhe lassen. Dann kommt hinzu, dass Hamster keine Kuscheltiere sind. Die mögen es in den allermeisten Fällen gar nicht, wenn man sie anfasst oder gar hochhebt. Das verursacht bei ihnen Todesängste. Diese Tiere sind also etwas für Menschen, die sich mit dem Beobachten der Tiere zufrieden geben.

Dazu kommt, dass Hamster nachtaktiv sind. Wenn man sie tagsüber stört, dann geraten sie in großen Stress, der sogar den Tod der Tiere nach sich ziehen kann.

Hast du dich im Vorfeld denn so gar nicht über diese Tiere informiert?

Ich hoffe, der ist wenigstens artgerecht untergebracht und muss sein Leben nicht in einem dieser "Hamsterkäfige" fristen.

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung

Hamster schlafen tagsüber, das ist normal. Außerdem braucht er Zeit zum Eingewöhnen. Hier findest Du das richtige Futter für Hamster: http://diebrain.de/hi-futter.html

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung

Hamster sind nachtaktiv wie Igel auch.

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung