Hamster? Gitter kanbbern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gitternagen ist eine Verhaltensstörung, hervorgerufen durch ein nicht verhaltensgerechtes Gehege. 

Gitterkäfige können niemals hamstergerecht sein, schon weil man nicht tief genug einstreuen kann. Außerdem besteht für den Hamster erhebliche Verletzungsgefahr durch das Käfiggitter.

Der Hamster braucht ein Aquariengehege  (oder ähnliches) von mindestens 120cm Länge mit verhaltensgerechter Ausstattung: Mehrkammerhaus aus Laubholz ohne Boden und mit abnehmbarem Dach (z. B. Hamsterhaus "Harry" von knastladen.de), Tiefstreu, Laufrad mit mindestens 20cm Durchmesser, mindestens ein Sandgefäß (am besten eine Ecktoilette in einer der Kammer des Hauses und ein weiteres Gefäß woanders im Gehege) und mindestens einen zusätzlichen Unterschlupf (Korkröhre, gebogene Weidenbrücke, auf die Seite gelegter Blumentopf (gegen Wegrollen sichern)...)

Hamster sind eher Beobachtungstiere. Einige werden zwar handzahm, die meisten werden futterzahm, aber viele nichtmal das. Der Hamster beißt und fiept weil er Todesangst hat. 

Zu beachten ist auch, dass der Hamster diabetesgefährdet ist und deshalb entsprechendes Futter braucht (z. B. die Fertigmischung für Campbells, Hybriden und Chinesische Streifenhamster von die-nager-kueche.com). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

der Hamster deiner Freundin zeigt deutliche Verhaltensstörungen. Gitterkäfige sind nicht artgerecht. Die Tiere klettern daran hoch, da sie physisch nicht auf´s Klettern ausgelegt sind verletzen sie sich dabei schwer bis tödlich. Und es gehen in einen Käfig keine 30cm Einstreu rein, was aber ein absolutes Muss ist, da Hamster Tunnelsysteme anlegen. 

Deine Freundin sollte sich ein Aquarium mit den Maßen 120x60x60 zulegen und dies hamstergerecht einrichten. Im Internet oder in der Zeitung werden oft welche verschenkt. Ansonsten in der Zoohandlung nach undichten Aquarien fragen, die bekommt man günstiger. 

Das er schreit, zeigt das er große Angst hat. Man sollte auch niemals ein Tier gegen seinen Willen fangen. Entweder es kommt freiwillig per Leckerlie-Bestechung oder nicht. Hamster sind eben auch nur reine Beobachtungstiere. 

Ich nehme mal an du meinst einen dsungarischen Zwerghamster. Ich bezweifle, dass sie einen echten Dsungaren hat. Es gibt nur noch zwei Züchter in Deutschland die artreine Dsungaren züchten. Es handelt sich eher um einen Hybrid (Kreuzung verschiedenerArten). Es ist jedenfalls ein Zwerghamster. Zwerghamster sind schwer diabetesanfällig und benötigen ein Spezialfutter von Nagerküche oder Mixerama. Ich nehme mal an, deine Freundin kauft nur das Handelsübliche. 

Ich lege deiner Freundin diese Seite ans Herz, bitte unbedingt nochmal informieren: hamsterbacken.com

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

grund für das verhalten ist einfach eine nicht artgerechte haltung. kein hamster klettert gerne, das tun sie nur aus verzweiflung in einem schlechten gehege. alleine der ausruck käfig spricht bände....

auch zeigt der hamster wohl mehr als deutlich, dass er nicht angefasst werden will. wieso auch sollte ein lebewesen, was nicht mal kontakt zu artgenoßen will sich von einer völlig fremden art anfassen lassen?

bitte also noch mal dringend in die ordentliche hamsterhaltung einlesen. sesshomaru schrieb ja schon alles weitere wichtige dazu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das is gefährlich mein alter hamster hatte einen kleinen gitterkäfig und ist auch manchmal am gitter langgeklettert einmal is er runtergefallen doch mit der pföte hängen geblieben war gebrochen oderso 2 tage später starb er ich habe jez aber einen anderen und ihm einen großen meerschweinchen stall gekauft er klettert nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht durch das Gitter füttern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StanleyFunny
03.01.2016, 13:31

Nein! Dadurch knabbert er erst recht! Er verbindet die Gitterstäbe mit Futter und, weil ihm langweilig ist, knabbert er daran

0

Was möchtest Du wissen?