Frage von CamelWolf, 45

Haltet ihr ein traditionelles (Tages-) Zeitungsabonnement noch für zeitgemäß?

oder reicht Euch das Internet als Informationsquelle ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Aliha, 33

Versuche mal mit dem Laptop eine Fliege zu erschlagen. Anschließend weist du, dass die Tageszeitung nicht vom Internet ersetzt werden kann.

Antwort
von Rosswurscht, 30

Samstag und Sonntag früh ne frische Zeitung zum Kaffee ist für mich ein guter Start in den Tag. Da kann ich zwei Stunden blättern und gemütlich frühstücken.

Ich hol mir die Zeitung aber nacht Bedarf, ein Abo hab ich nicht. Die meistens Infos hab ich sicherlich aus dem Netz, aber die zeitung am Wochenende brauche ich schon.

Antwort
von Jewi14, 31

Nichts ist älter als die Zeitung von gestern! Der Spruch galt lange. Nur leider ist es inzwischen noch schlimmer. Die Nachrichten in der heutigen Tageszeitung sind eben schon die Nachrichten von gestern und bereits mehrfach gesehen/gelesen/gehört.

Die Zeitung im Zeitalter von Internet, TV, Radio, Videotext usw hat es nun mal schwer, sie kann nur Nachrichten von gestern bringen.

Antwort
von Skibomor, 29

Ich habe meine Tageszeitung auch als e-paper abonniert. Aber e-paper nutze ich höchst selten, nur wenn ich im Urlaub oder sonstwie länger von zuhause abwesend bin.

Internationale Informationen hole ich mir im Fernsehen und erweitere diese, wenn sie mir nicht ausreichend erscheinen, im Internet.

Antwort
von beangato, 24

Haltet ihr ein traditionelles (Tages-) Zeitungsabonnement noch für zeitgemäß?

Aber ja.

Was in MEINER Stadt passiert, steht nicht unbedingt im Internet.

Antwort
von Kuestenflieger, 15

JA , so bleibt man regional informiert. der umgekippte reissack in hawaii interesiert mich nicht .

aber wer geheiratet hat , wer leider verstorben ist , was die kommune plant , was sich auf dem lokalen arbeitsmarkt tut ,was mit dem noch leeren laden wird ,  steht nicht im netz

Antwort
von energiefisch, 30

Ja, es ist noch zeitgemäß es gibt noch viele Menschen, welche solch ein Abonnement abgeschlossen haben. Es es wird wohl auch noch lange Zeit dauern, bis es Nachrichten nur mehr in digitaler Form gibt.

Antwort
von ASRvw, 18

Moin.

Ich mir schon vor 20 Jahren, als das Web noch jung und noch gar keine so allumfassende Informationsquelle war, die Frage gestellt, brauche ich eigentlich noch ne Zeitung?

Die Antwort auf die Frage waren recht ernüchternd: Nein.

Nachrichten? Stehen im Großen und Ganzen immer die gleichen drin. Anders formuliert aber im Prinzip die Gleichen. Ich finde auch bei Vergleich der Tagesschau heutzutage auf dem Ersten mit der Tagesschau vor 20 Jahre (läuft öfter mal in den dritten Programmen) inhaltlich fast keinen Unterschied.

Todesanzeigen (Lokale Presse)? Mich interessiert ehrlich gesagt nicht, ob Leute gestorben sind die ich eh nicht kenne.

Wetter? Stimmt nur zu etwa 50 Prozent.

Artikel? Gibts nur selten interessante und noch weniger gute.

Und warum bitte soll ich Geld dafür bezahlen, mir immer mehr und mehr Werbung anzuglotzen? Bei der Menge die heute zum Teil drin ist, müsste die Zeitung kostenlos verteilt werden.

Was also soll ich noch mit nem Zeitungsabo? Genau: nix.

ASRvw de André

Antwort
von PrinzEugen3, 31

Zeitungsabbo für mich eher nicht zeitgemäß.

Einzelne Artikel lese ich online in unterschiedlichen Zeitungen (z.B. Neue Zürcher oder the Guardian, Handelsblatt)

Bei einer gekauften Zeitung lese ich nur bestimmte Artikel, nutze nur einen kleinen Teil der Zeitung.

Regelmässiges Zeitungslesen käme für mich (da ich ziehmlich viel Bücher lese) nicht in Betracht

Grundsätzliches: Einzelne Artikel - in unterschiedlichster Weise recherchiert - sind doch nicht mehr als ein Tages- Ereignis Blitz, die Syrien Sache kann man glaub ich kaum gut einschätzen wenn man nur hier und da ein Artikelchen liest, da muss man dann in die Tiefe gehen (das gibt Tageszeitung - vielleicht Ausnahme die Zeit oder ggf. Handelsblatt meist nicht her)

Antwort
von Simonfragtjetzt, 27

JA und ich bin 20 und das sage ich nun nur damit ich nicht rüberkomme wie ein alter Opa... was ist ein Frühstück ohne eine Zeitung? langweilig oder was ist eine Vorleseung, wenn man sich nicht hinter der Papierwand verstecken kann? auch langweilig oder? sie gehört einfach dazu, und am besten wenn man sie von zuhause mitnimmt ;D und dann gleich die Liebste im Abo, dann muss man nicht immer zum Kiosk rennen :D

Antwort
von Max7777777, 29

Eine Zeitung braucht keinen Pc und kein Internet anschluss. Außerdem kann man die überall lesen und am ende noch seinen Kamin damit anfeuern.

Antwort
von Johannisbeergel, 26

Ich hatte viele Jahre noch Vertrauen in die FAZ und Süddeutsche. 

Bei einer wurde ich selbst mal Interviewed und sie haben es sehr fantasievoll ausgeschmückt, obwohl es um nichts Wichtiges ging. Seitdem glaube ich natürlich, dass sie das bei allem machen und kein Artikel zu 100% die Tatsachen widerspiegelt. 

Ich selbst bin bei Twitter und bekomme alles sofort mit, in der Sekunde wo es auf der Welt passiert quasi, mit Quellen aus aller Welt, Bildern, Videos, sehr oft sogar Livestreams. Das erfordert natürlich die Fähigkeit, dass man das wesentliche erfassen kann, aber mir persönlich gefällt es viel besser!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten