Frage von mxxnlxght, 118

Halten "sie" mich für verrückt?

Hallo. Ich habe mich gerade gefragt, ob gesunde Menschen die Gefühle psychisch Kranken nachvollziehen können. Ich habe selbst Depressionen und fühle mich oft unverstanden oder glaube, nicht ernst genommen zu werden. Ich habe versucht, so meine Gefühle zu beschreiben: Ich fühle mich unglücklich, aber weiß nicht (immer) warum. Ich fühle mich verdammt leer, obwohl nichts beitragendes in letzter Zeit passiert ist. Es fühlt sich so an, jemanden zu vermissen ohne denjenigen jemals gesehen zu haben. Als würde ich jemanden vermissen, der mich nicht braucht. Traurigkeit und Einsamkeit wurden meine Freunde.. Ich habe angefangen mich selbst zu hassen und will, dass mich jeder in Ruhe lässt. Aber manchmal sehne ich mich einfach nach jemanden, der mich versteht, mich umarmt und ganz nah bei mir ist. Ich hasse das Gefühl. Das Gefühl wenn man nicht weiß, wie man sich fühlt.

Können "normale" Menschen das nicht verstehen? Wollen sie es nicht verstehen? Halten sie mich für verrückt? Oder fehlt ihnen an Empathie...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xRobsnx, 76

Ich habe selbst auch Depressionen, inzwischen schon seit 2 Jahren ziemlich starke. Ungefähr ein Jahr bevor ich Depressionen bekam hab ich mit einer älteren Freundin geredet die damals depressiv war. Ich hab mit ihr geredet und erinnere mich noch ganz genau daran wie ich gesagt hab "wie kann man in der Welt Depressionen haben? Alles ist doch schön". Du musst wissen das ich dachte dss es ihr wirklich gut geht, sie hatte einen freund und wirkte bis dahin immer so glücklich, dann hat sie mir von ihren Selbstmord Gedanken erzählt und.. Das war für mich alles sehr sureal, danach hat sie auch nichtmehr mit mir darüber geredet... Verständlich, ich hab es auch nicht verstanden. Aber jetzt bin ich selbst betroffen und fühle genau das gleiche wie du (ich hoffe ich kann dich dutzen ^^). Ich glaube wirklich das man es selbst erlebt haben muss damit man es verstehen kann. Vor wenigen Wochen war ich bei einer neuen Psychologin, die hat das sicher alles studiert hat mir auch was von dem biologischem Zeugs erklärt was falsch ist, aber sie hat mich nicht verstanden... Nachdem sie mit mir geredet hat ging es mir so viel schlechter. Da sie so jung. Und kalt war.. Was das angeht, denke ich kaum das sie es verstehen kann.. Ich verstehe dich, deine Worte die du geschrieben hast waren sehr war und ich konnte fast alles so nachvollziehen und selbst empfinden.. Liebe grüße

Kommentar von mxxnlxght ,

Danke für deine Antwort, ich weiß sie zu schätzen :)

Kommentar von Russpelzx3 ,

Ich empfehle dir mal dann ganz schnell zu einem anderen Psychologen zu wechseln. :) Wenn man sich nicht wohl fühlt, kann es nicht besser werden. Du musst zu deinem "Arzt" ja schließlich ein gewisses Vertrauen aufbauen

Kommentar von xRobsnx ,

Ich war auch nichtmehr bei ihr, nur fällt es mir sehr schwer solche Schritte zu gehen... Seitdem sind einige schlimme Dinge für mich passiert.. weshalb ich erstmal selbst ein wenig ins reine kommen will bevor ich mir einen neuen Psychologen Suche bzw vlt sogar stationär behandelt werden muss...

Kommentar von mxxnlxght ,

Ich komme am 21.12. stationär.. ich hoffe, dass mich das weiter bringt.

Kommentar von xRobsnx ,

so kurz vor Weihnachten? :O ich wünsch dir wirklich sehr viel Glück! Wo kommst du denn hin? Willst du vlt meine Fa annehmen? Dann können wir noch ein wenig schreiben (wenn du das willst)

Kommentar von mxxnlxght ,

ja, ich kann nacher annehmen.. bin Grad nur mit dem Handy on. danke:)

Antwort
von Merlchen1607, 30

Ich verstehe dich, habe auch Depressionen. Ich denke aber, dass die Menschen, die es nicht verstehen, sich davon distanzieren wollen, weil sie Angst davor haben, "es" selbst zu bekommen. Es gibt aber durchaus verständnisvolle Menschen, die über genug Empathie mitbringen. Es gilt, solche Menschen zu finden.

LG Merlchen1607

Antwort
von Russpelzx3, 67

Nein, sie verstehen es nicht, egal wie sehr sie es versuchen. Um diese Gefühle zu verstehen, muss man sie selbst erlebt haben. Das ist ziemlich doof, da nicht betroffene statt zu helfen oft unbewusst Dinge sagen, die alles noch schlimmer machen.

Antwort
von Virginia47, 19

Nein. Wer das nicht selbst durchgemacht hat, kann das kaum verstehen. Deshalb halten sie dich aber nicht für verrückt.

Ich leide selbst unter Depressionen. Und kann einem Gesundne kaum erklären, was da in mir vorgeht. Ich habe es mal versucht. Und weiß nicht, ob es angekommen ist.

Leute, die das nicht kennen, wollen einen immer aufmuntern. Und können nicht verstehen, warum das nicht fruchtet.

Antwort
von Idontknowkkk, 8

Ich habe keine Depressionen fühle mich aber fast immer wie du es beschrieben hast seit so 2 Einhalb Monaten. Ich glaube wenn ich das beschreiben würde wie ich mich fühle würde das auch keiner verstehen (wie steht in meiner ersten Frage). Naja ich glaube man kann Gefühle im allgemeinen sehr schlecht beschreiben. Also beschreiben vielleicht. Aber wenn eine Person dieses Gefühl noch nie erlebt hat kann sie einfach nicht wissen wie es sich anfühlt. Man kann einer Person die noch nie sehen konnte auch schlecht einen Sonnenuntergang erklären. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community