Halten intelligente Menschen leichter an Irrtümern fest, weil sie sich argumentativ gut wehren können?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Antwort kann nur "Jein" lauten. Generell ist der häufigste Grund für Wahrnehmungs- und Denk-Fehler das Interesse im weitesten Sinne. Dazu gehört auch das Interesse, Recht zu behalten. Insbesondere bei klugen Menschen oder denen, die sich dafür halten, ist dieses Interesse stark ausgeprägt. Kluge Leute finden bei Einwänden gegen ihre Argumente auch schneller die passenden Gegenargumente. Viele kluge Leute haben Lust am Argumentieren und widersprechen, obwohl sie schon wissen oder ahnen, dass der Andere Recht hat. Das bedeutet, kluge Leute halten scheinbar länger an Irrtümern fest, weil es ihnen schwer fällt zuzugeben, dass sie sich geirrt haben und weil es ihnen Spaß macht, die Möglichkeiten der Widerrede auszureizen. Übrigens: eine gute Frage! Gibt wirklich Stoff zum Nachdenken!

Gruß Rick

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Argumentationsgewandtheit an klaren Irrtümern festzuhalten hat ja eher den Grund, dass man seine Argumente nicht auf fundierte Fakten aufbaut. Und das trifft (zumindest meinen persönlichen Erfahrungen) auf intelligente und (!) reflektierend denkende Menschen sehr viel seltener zu als auf den Durchschnitt. Daher würde ich deine Frage aus dem Bauch heraus vorläufig mit "nein" beantworten.

Die eine genannte zusätzliche Eigenschaft legt aber schon dar, dass man die Frage unmöglich nur mit einer Eigenschaft der Intelligenz betrachten sollte. Wissbegierigkeit, Selbst- und Tatsachenreflexion sowie persönliche "Verstricktheit" in gewisse Angelegenheiten sind nur einige der Dinge, die bei Beantwortung einer solchen Frage immer mit einbezogen werden müssten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mabur
28.08.2016, 00:04

meiner Erfahrung nach sind wir immer wieder wegen dieser persönlichen "Verstricktheit" wie du es so schön ausdrückst, immer wieder ziemlich dumm

0

Ich würde eher sagen intelligente Menschen entdecken für sich logische, aber für andere Menschen Irrtümliche Dinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eloquent ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit intelligent.

Ein wirklich intelligenter Mensch hinterfragt ständig - auch das eigene Wissen und die eigene Meinung. Und er wird seine Meinung so gut wie möglich aufgrund von Fakten bilden, nicht anhand von Befindlichkeiten.

Meine Antwort ist: nein, deine Annahme gilt nicht für die G'scheiten, sonder für die, die sich nur dafür halten oder für die, die g'scheit daherreden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mabur
28.08.2016, 00:01

aber z.B. Einstein war ja auch nicht dumm und dennoch hielt er die Kontinentalverschiebung für blödsinn und auch die Grundlagen der Quantenmechanik ... stattdessen hockte er da und ersann ein Experiment nach dem anderen was zeigen sollte das QM blödsinn ist.

0

Da ist die Frage wie du intelligent definierst. Ob er sehr viel Wissen vorweist oder Argumentationsstärke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umkehrschluss: Weniger intelligente Menschen erkennen stets ihre Irrtümer, wenn man sie aufklärt?

Das hängt irgendwie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mabur
27.08.2016, 23:54

Es geht um die persönliche Dummheit recht behalten zu wollen - aber die Idee stammt nicht von mir sondern ist das Ergebnis einer Studie. Hast du ein gutes Argument warum die Studie falsch ist, belegst du somit die Studie :P

0

Was ich auf jeden Fall schon fest gestellt habe ist, dass Leute die gut argumentieren können länger an Irrtümer festhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du meinst obwohl sie eigentlich wissen dass sie falsch liegen? ich schätze das hat was mit der emotionalen intelligenz zutun, wer emotional sehr intelligent ist kann sich fehler oft leichter eingestehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mabur
27.08.2016, 23:59

da hast du wohl recht... aber ich glaube es ist noch komplizierter... es ist schwer eine weltsicht abzulegen, wenn man sie erstmal verinnerlicht hat -> man hat mehr munition sein Weltbild zu verteidigen auch vor sich selbst.

0

die beste Argumentation nützt aber nichts, wenn es sich um einen Irrtum handelt. Dreht sich die Sonne um die Erde oder umgekehrt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

finde ich nicht, auch ein weniger schlauer kann gut kontern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mabur
27.08.2016, 23:52

hm ist das so? :)

0