Frage von Wollewobb, 99

Halte Schafe, nun möchte meine Nachbarin das sie entfernt werden. Das Bauamt droht mir sogar mit dem Abriss von Gebäuden die uralt sind?

Hallo,

ich halte seit geraumer Zeit Schafe ( 6 Stk.), welche nach dem informieren der angrenzenden Nachbarn und deren Einverständnis zur Pflege des angrenzenden Hanges gekauft wurden. Da nun aber eine Nachbarin, mich nicht wirklich leiden kann,( weil sie den gemeinsamen Schornstein auf ihrer Seite auch reparieren mußte) hat sie mich auf dem Bauamt angezinkt. Das Gebiet war vorher ein Kleinsiedlungsgebiet, daher gab es Ställe etc. nun nach dem Anzinken ist es Allgemeines Wohngebiet. Das Bauamt droht nun mit der Abschaffung der Schafe da es angeblich illegal sei. Außerdem muß ich dann die Gebäude von meinen Großvaters Großvater abreißen. Darf das Bauamt mich zu sowas verdonnern? Wieso kann man einen Bebauungsplan mal ohne Info an die Anwohner auf Wunsch einzelner ändern? Kann kaum noch schlafen, da ich sehr an den Tieren hänge. Außerdem ärgert mich so eine Gemeinheit bis auf das Knochenmark. Ich hoffe es kann mir jemand helfen.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 61

Als erstes solltest du Widerspruch gegen die behördliche Verfügung einlegen. Weise darauf hin, dass du den Widerspruch erst nach Akteneinsicht begründen wirst. Damit stoppst du erstmal das Verwaltungsverfahren.

Nutze dann die Zeit und nehme dir einen Anwalt für Baurecht (wärest du in Sachsen, könnte ich dir einen empfehlen). Als Laie kommst du alleine nicht gegen eine Behörde an. 

Wegen der Änderung des Bebauungsplans: der wird oft öffentlich ausgelegt, so dass sich jeder ein Bild davon machen und ggf. dagegen vorgehen kann. Die persönliche Ansprache einzelner Betroffener entfällt dann.

Antwort
von Wollewobb, 34

Lieber Furbo,

nenne mir doch bitte den Anwalt. Nun behauptet die Stadt sogar es gibt kein Bebauungsplan! Dann wäre eine komplette Siedlung 1930 schwarz gebaut worden, trotz Kaufverträge etc.

Ich glaub langsam die wollen mich veräppeln. Soviel Dreistigkeit geht ja gar nicht! Ändern die Bebauungspläne ohne Wissen der Anwohner, sagen die Gebäude sind nicht legal. Obwohl ich das fast alles schriftlich habe. Soll nun auch noch zum Ingenieurbüro nur um die Gebäude von Architeckt erlauben zu lassen, welche schon 1930 genehmigt wurden?! 

LG Wollewobb

Antwort
von pn551, 50

Und schon bewahrheitet sich wieder: es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem Nachbarn nicht gefällt.

Antwort
von cannelloni, 66

ich würde das erstmal aussitzen und mit einem Rechtsanwalt reden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten