Frage von yumi705, 162

Halte es nicht mehr in meinem Körper aus, was soll ich tun?

Also erstmal zu meiner Situation ich bin 13 Jahre alt und so gesehen Männlich nur mein Problem ist das ich mich nicht so fühle (ich habe erkannt das ich Trans bin) und dieses Gefühl hab ich seit ich 4 bin also damals wollte ich immer nur ein Mädchen sein nur hatte Probleme es zu sagen.
Anfang august hab ich mich dann getraut es meinen Eltern zu erzählen und die haben eigentlich recht gut darauf reagiert. Nur trauen meine Eltern sich nicht mich und ich nicht sie darauf anzusprechen. Und ich will auch Mädchen Kleidung usw haben nur Trau ich mich nicht einfach in nen laden zu gehen und welche zu kaufen  also will ich die übers Internet kaufen. Und da kommt schon wieder das Problem mit dem ansprechen. Das große Problem ist das ich es einfach nicht mehr in meinem Körper aushalte und ich Einfach so leben will wie ich es möchte/ will. Also wie kann ich jetzt am besten meine Eltern darauf anzusprechen? Ich halte es einfach nicht mehr aus und hab schon schlimme Depressionen.

Danke im voraus
(Ich entschuldige mich für mögliche Rechtschreibfehler)

Antwort
von Alex9Q1, 74

Also erst mal ist es ein super Schritt der einiges leichter machen wird, dass du schon bei deinen Eltern geoutet bist.
In dem Fall musst du dich ein mal zusammen reißen und deine Eltern noch ein mal darauf ansprechen. Wenn sie beim ersten Mal positiv reagiert haben, werden sie das jetzt ja sicherlich nicht negativ tun, also keine Sorge.

Der nächste logische Schritt wäre also gemeinsam mit deinen Eltern einen Therapeuten zu finden, der auf dieses Gebiet spezialisiert ist. Adressen findet man zB bei Trans-Eltern.de

Zu dem Teil mit der Kleidung... es wird dich keiner ansprechen, wenn du in die Mädchenabteilung gehst. Ich hab schon mehrfach was wir Freundinnen gekauft ohne komisch angeguckt zu werden.

Antwort
von Tellensohn, 59

Salue Yumi

In meinen Bekanntenkreis gibt es einen jungen Transmann, ein sehr sympathischer junger 19 jähriger Mann. Sein Weg war steinig und es dauerte doch einige Jahre, bis er endlich seinen männlichen Vornamen offiziell annehmen durfte.

Ich habe ihn noch als "Mädchen" kennengelernt. Inzwischen kann ich mir dies aber schon gar nicht mehr vorstellen. Ich habe gar den Eindruck, dass jetzt alles stimmt bei ihm.

Der Weg führt über einen Psychiater, der bereit ist, sich der Sache anzunehmen. Offensichtlich hast Du zur Zeit den falschen, einer der nicht versteht, dass Du schon immer ein Mädchen warst und eigentlich das Pech hattest, im falschen Körper geboren worden zu sen.

Mit seiner Zusage wirst Du früher oder später Hormone einnehmen können. Dein Körper wird sich von der Statur her und auch in Bezug auf Deine Stimme Deinem echten Geschlecht anpassen. Damit kannst Du dann auch problemlos die richtigen Kleider einkaufen, die zu Dir passen.

Du wirst viel Kraft brauchen, aber denk daran, was Dich nicht umbringt, macht Dich stark.

Das Du Dein wirkliches Ich so früh entdeckt hast, spricht für Dich und ich bin überzeugt davon, das Du Deinen Weg gehen wirst.

Ich wünsche Dir viel Mut, etwas Geduld und ein glückliches Leben.

Dein

Tellensohn

Kommentar von yumi705 ,

Das Problem ist das ich schon bei allen in meiner Gegend war wegen meinen Depressionen und eine Rechtschreibschwäche und die meisten außer zwei wollten nichts mit mir zu tun haben, die einzigen zwei Lösungen die mir noch bleiben würden wären einmal: die psychiatrische Klinik in meiner Nähe oder ein Psychologe der in irgendeiner anderen Stadt ist

Kommentar von Tellensohn ,

Hoi Yumi

Ich würde mal erstes im Internet suchen, ob Du eine Plattform von Transmenschen findest. Da kannst Du mit Sicherheit damit rechnen, das man Dich versteht. Vielleicht hat man dort auch schon Erfahrungen gemacht, wie Du am besten vorgehst.

Die Leute kennen ja bestimmt auch Fachleute in Deiner Region, die das Thema kennen und damit umgehen können. Das Problem für die meisten Psychiater ist, dass Du noch jung bist und die der Ansicht sind, dass Du Dein richtiges Geschlecht noch nicht erkennen kannst.

Nach meiner Erfahrung kommt diese Erkenntnis aber schon viel früher, nämlich schon als Kind.

Sprich unbedingt mit Deinen Eltern. Du musst ein wenig Verständnis dafür haben, dass das Ganze für sie nicht sehr einfach ist und es eine gewisse Zeit braucht, bis sie ganz hinter Dir stehen können.

Sollte der Weg dann noch in eine andere Stadt oder in die Klink führen, ist es dies Wert, wenn Du Dir sicher bist.

Für das wirkliche Leben ist das "sich wohlfühlen" sehr wichtig und wenn du deswegen auch mal ein Schuljahr wiederholen müsstest, ist es dies wert.

Mit jedem Jahr, in dem Du älter wirst, geht es ein Stück besser, weil man Dich als eigenständige Personen eher akzeptiert.

Deine Rechtschreibeschwäche teilst Du mit sehr vielen Personen, Du musst Dir nur mal die Fragen und die Antworten hier bei GF anschauen. Mit Deinem Geschlecht hat dies nichts zu tun.

Es wird für Dich nicht einfach. Aber denk daran, jede Träne bringt Dich ein Stück weiter. Jeder Kampf macht Dich stärker.

Glaub an Dich

Tellensohn  

Kommentar von yumi705 ,

Mit dem Spezialisten für dieses Teilgebiet der Psychologie gibt es wirklich nur zwei Probleme erstens: es gibt nur zwei in unserer Umgebung/ in unserer Stadt zweitens: beide wollten nichts mit mir zu tun haben. Und dass mit der Schule: ich will ehh wenn das meiste vorüber ist in eine andere Gegend ziehen und auch auf ne neue Schule gehen weil ich wohne in einer sehr rassistisch, homophoben, transphoben Gegend und gehe auch auf So eine Schule

Antwort
von DerLilaApfel, 25

Hey ich bin auchtrans nur umgekehrt geh einfach in den laden und kauf dir die Klamotten du hast ja gesagt deine eltern haben gut drauf reagiert tu das was dir gut tut 

Antwort
von icst4sy, 41

Ein guter tipp

Scheiß auf das was andere von dir denken
Verarschen die dich deswegen sind sie ehrenlos und nicht mal ein gedanken würdig
Sei du selbst und verstell dich nicht
Mach das was du für richtig hältst
Sei stark es gibt leider nicht viele die tolerant genug sind
Und du hast es doch deinen eltern schon gesagt und sie haben gechillt drauf reagiert also denke ich kannst du sie ohne probleme darauf ansprechen

Und ich bin m 16 verstehe es zwar nicht aber aktzeptiere es denn jeder hat das recht sein leben so zu genießen wie er möchte :D

Antwort
von MarryU2, 45

Daher du ja sagtest das deine Eltern bescheid wissen würde ich mich ein bisschen herantasten .ich weis das man dann immer denkt das man nicht akzeptiert wird aber vielleicht mit der mutter mal shoppen gehen und ihr sagen das dir Mädchenkleidung viel besser gefällt .rede einfach mal mit dem lockeren elternteil darüber :)

Antwort
von Nordseefan, 49

Erst mal herzlichen Glückwunsch das du dich getraut hast es deinen Eltern zu sagen. Schon mal ein ganz wichtiger Schritt.

Geh einfach mal in ein Kaufhaus. Karstadt oder Kaufhof zum Beispiel. Da schaut keiner so recht, was du mit in die Kabine nimmst. Deine "Jungsgröße" kannst du ja, bei Mädchengrößen ist das nicht anders. WEnn du 164 hast, dann nimmst du halt Klamotten in 164. Sollte dich eine Verkäuferin fragen fände ich eine Notlüge ok: Ist für meine Zwilligsschwester wir haben in etwa die gleiche Figur.

Was ich aber nicht verstehe: Ich denke du hast es deinen Eltern gesagt, sie werden dich schon unterstützen.

Kommentar von yumi705 ,

Da bin ich mir nicht ganz sicher ob die mich unterstützten weil ich gerade einfach nicht ganz gut mit meinen Eltern klar komme

Kommentar von Nordseefan ,

Streit gibt es immer mal. Aber du hast doch gesagt, sie haben "ganz gut" reagiert.

Klar, was den Klamottenkauf angeht ist das Internet anonymer. Aber auch da wirst du die Hilfe deiner Eltern brauchen, denn du darfst ja noch nichts online bestellen.

Kommentar von yumi705 ,

Das weiß ich ja trotzdem hab ich Probleme mit meinen Eltern zu reden weil ich als ich damals meinen Eltern davon erzählt hab die ganz gut reagiert haben nur hab ich damals direkt danach eine Panik Attacke gehabt hab und es lief damals halt nicht so gut für mich und jetzt hab ich nun mal Angst das das noch mal passiert

Kommentar von Nordseefan ,

Das weißt du aber erst, wenn du es versucht hast. Das GEfühl jetzt ist doch auch Mist....

Sei einfach ganz ehrlich, sag auch das du dich "damals" beim Outing mies gefühlt hast, das es dir mit der ganzen Situation so auch nicht gut geht. Du kannst es nur besser machen, nicht schlimmer.

Kommentar von yumi705 ,

Ok ich werde es ihnen morgen sagen (bin gerade mit Ihnen auf Sylt und fahren heute zurück) wenn wir wieder zu Hause sind. Hast du eine Idee was ich dann sagen kann

Kommentar von yumi705 ,

?        

Kommentar von Nordseefan ,

Das was du mir(uns) hier auch erzählt hast.

Gut wäre es wenn du es so formulieren könntest was du FÜHLST, nicht was deine Eltern eventuell falsch gemacht oder falsch regiert haben könnten.

Kommentar von yumi705 ,

Hab gerade mit ihnen geredet

Kommentar von Nordseefan ,

Und wie wars? Alles "ok" jetzt?

Kommentar von yumi705 ,

Mein Vater kapiert einfach garnichts unf bei meiner mutter weiß ich es nicht

Antwort
von louii13, 62

hast du vllt Freundinnen? oder gute freunde mit denen du da drüber reden kannst? weil mit so na besten Freundin, kannst du halt richtig gut drüber reden und die könnte ja dann auch mit dir shoppen gehen.

ich wünsch dir alles gute <3

lou:)

p.s. kannst mir auch gern mal schreiben wenn was is

Kommentar von yumi705 ,

Erlich gesagt hab ich in meiner Nähe keine Freunde

Antwort
von WalterE, 45

Findest Du keine Bratungsstelle in Deiner Gegend?  Deine Jugend ist kein Grund dort nicht aufzuschlagen, unserer Orientierung merken wir sehr früh und dort kannst Du Leute treffen denen es ähnlich gegangen ist. 

Kommentar von yumi705 ,

Gibt keine bei uns in der Nähe

Antwort
von Ixam89, 48

Du solltest dich an die Kirche wenden. Dort kannst du über deine Probleme sprechen und dir wird geholfen wenn du nicht zu einem Psychologen möchtest

Antwort
von Wolfgang1804, 55

Ich glaube nicht, dass hier jemand helfen kann, da die meisten ja das Problem wohl nicht haben oder kennen.

Sprich mal mit einem Therapeuten darüber

Gruß Wolfgang

Antwort
von Feuerherz2007, 45

Ich denke, da hilft momentan nur ein Psychologe, denn du hast ein eklatantes Problem mit dir selbst klar zu kommen.

Kommentar von yumi705 ,

Der Psychologe will mir ja nicht helfen

Kommentar von Feuerherz2007 ,

ER MUSS, dan suche dir einen anderen, die gibt es doch mittlerweile wie Sand am Meer, jeder der sein Studium verhaut oder es nicht zum richtigen Arzt schafft wird Seelenklemptner.

Kommentar von yumi705 ,

Nur hab ich alle in meiner Gegend schon besucht und nur 2 haben sich mit mir befasst und nur mit einem kam ich klar aber der kann leider keine Diagnose oder so für Mein Problem stellen denn da blieben bei mir nur noch diese zwei Möglichkeiten
Erstens: die Psychiatrie in meiner Nähe. Oder ein Psychologe in einer anderen Stadt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community