Frage von WaldorfStetler, 56

Haltbarkeit von graved Lachs?

Das Haltbarkeitsdatum ist um 6 Tage überschritten. Die Kühlung war durchgehend unter 7 Grad. Ist der Lachs noch genießbar?

Antwort
von trauerman, 33

Packung öffnen, daran riechen ob der Fsich stinkt. Wen nein, dann ganz vorsichtig ein winziges Stückchen probieren. Schmeckt das Stückchen anders als gewohnt oder FISCHIG  - Wegschmeißen. Aber um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich die ganze Pachung ungeöffnet entsorgen

Antwort
von Rosswurscht, 26

Hab grad nen Joghurt da mit MHD 25.05.16, der hält ja locker 3 oder 4 Monate länger. Aber bei Fisch bin ich schon vorsichtig.

Riech mal dran und schau mal ob er schmierig ist. Mir währen 6 Tage drüber  nicht ganz geheuer ...

Antwort
von juergenkrosta, 26

Hallo,

bei Gravedlachs wird normalerweise eine Kühltemperatur von + 2°C empfohlen, max. + 4°C. Bei diesen Fischprodukten gilt immer der Grundsatz: je kühler, um so besser.

Gravedlachs, wie Du ihn bei uns kaufen kannst, ist bereits vorgeschnitten und meist sogar aufgetaut. D.h., er wird vorproduziert, eingefroren und im Handel aufgetaut. Manchmal wird er aber auch mit Säure (z.B. Milchsäure) behandelt, dann muss er nicht eingefroren werden.

In beiden Fällen ist der Fisch jedoch nur begrenzt haltbar. Im Gegensatz zu anderen Produkten bekommt der Gravedlachs auch kein MHD, sondern ein Verbrauchsdatum. Daran kann man erkennen, dass es sich um leicht verderbliche Ware handelt und der Hersteller sagt damit, dass sein Produkt ab diesem Zeitpunkt nicht mehr verwendet werden darf.

Es liegt somit in Deiner Verantwortung, den Fisch noch zu genießen. Für Handel und Gewerbe ist das Datum jedoch verpflichtend und die müssten den Fisch sofort entsorgen.

6 Tage ist eine lange Zeit, wenn Du den Fisch nicht bei + 2°C gelagert hast. Normalerweise neige ich auch dazu, den Fisch erst mal zu testen, aber in diesem Fall würde ich den ungeprüft entsorgen, da Gravedlachs in der im Lebensmittelhandel angebotenen Qualität ohnehin etwas grenzwertig ist, da bereits vorgeschnitten.

Dazu muss man wissen, dass durch das Vorschneiden eine große Oberfläche entsteht (im Gegensatz dazu, wenn es ein komplettes Stück wäre..), die dann mit Luft, Hefen und Bakterien kontaminiert wird. Diese Bakterien vermehren sich freudig im Laufe der Zeit unter dem Vakuum und feiern bei nicht optimaler Lagertemperatur wahre Vermehrungs-Orgien ;-)

Hier bekommst Du Infos über Produkte und Haltbarkeit von Lachsprodukten:

http://www.gravedlachs-raeucherlachs.de/lachs-infos/

LG  Jürgen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten