Frage von Violine98, 122

Haltbarkeit der Spitzenschuhe?

Hallo liebe Community,

vorweg gesagt; ich erwarte keine Antworten mit einer 100%igen Gültigkeit, da ich weiß dass die Haltbarkeit von Spitzenschuhen von der Tänzerin, dem Trainingspensum, dem Schuh und seiner Pflege abhängig ist.

Allerdings glaube ich, dass es schon "Richtwerte" oder Erfahrungswerte gibt...?

Ich habe erst seit einer Woche Unterricht auf Spitze. Da ich die Schuhe aber schon Ende November erstanden, bereits darauf etwas trainiert (ja, ich bin sehr diszipliniert, halte mich fest und tu nichts, was ich nicht darf oder was ich noch nicht kann...) UND sie nach Anweisungen meiner Lehrerin etwas "tanzbarer" gemacht habe, würde mich schon interessieren wie lange der Bloch Triomphe hält - ungefähr!

Ich trainiere noch 1x die Woche auf Spitze und anfangs nur ca. 20 Minuten im Studio, zu Hause etwa pro Woche 3x noch dazu. 1x etwa 30 Minuten, 2x etwa 20. Anfangs hatte ich den Eindruck, dass der Schuh sehr hart und unflexibel ist über einen längeren Zeitraum, nun aber relativ schnell weich wird.

Wer kann mir zu dem Schuh etwas sagen und vielleicht grob abschätzen, wann ich anfangen sollte über neue Schuhe nachzudenken (oder anfangen, nach einem anderen Laden zu suchen...)? Ich fordere mich schon wenn ich trainiere, stärke meine Füße natürlich zusätzlich mit Übungen auf demi und mit allen möglichen Kraft-sowie Dehnübungen. Wenn ich auf Spitze gehe, achte ich darauf, auch die richtige Technik anzuwenden, alle Muskeln zu nutzen, mich nicht zu sehr abzustützen oder festzuhalten sowie "richtig" auf voller Spitze zu stehen und den Spann auch dabei zu dehnen um diese Position immer besser erreichen zu können.

Ich hoffe, dass es wenigstens einen klitzekleinen Anhaltspunkt gibt... :) Und wenn nicht, sagt das doch bitte auch mit allen Ausführungen zu die es euch drängt ;)

Danke für eure Mühe!

Violine

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tanzistleben, Community-Experte für Ballett & tanzen, 75

Hallo Violine,

eigentlich hast du dir deine Frage schon selbst beantwortet und richtig erkannt, dass es praktisch unmöglich ist, dir die Haltbarkeit deiner Bloch-Schuhe vorherzusagen. Nicht einmal, wenn ich dich persönlich kennen würde und sehen könnte, wie du arbeitest, wäre eine halbwegs richtige Vorhersage möglich. Da kann wirklich nur die Kristallkugel helfen, aber die habe ich leider verlegt! ;)

Nein, im Ernst jetzt, bei deiner Trainingskapazität, - die für eine Anfängerin mehr als ausreichend ist!!!! - sollten die Schuhe schon ein Weilchen überleben. Ich würde einmal ganz vorsichtig grob schätzen, dass du ca. ein bis eineinhalb Jahre mit diesen Schuhen wirst arbeiten können. Ein bisschen kommt es auch auf deine Größe und dein Gewicht an und wie gut du technisch schon bist. Soll heißen, wie gut hast du schon heraus, Gewicht von den Füßen zu nehmen und die Körperspannung zu halten. Wer natürlich noch ständig mit vollem Gewicht, selbst wenn das sehr gering sein sollte, auf die Füße bzw. die Spitze plumpst, dessen Schuhe werden weniger lang halten, als wenn du es schon gut schaffst, "nach oben" zu arbeiten. Immerhin liegt ja das gesamte Körpergewicht auf diesen relativ kleinen Flächen der Spitze. Habe ich das einigermaßen verständlich ausgedrückt?

Ich weiß nicht, wie gut das Fitting war, das du beim Kauf deiner ersten Schuhe im Geschäft bekommen hast. Irgendwie habe ich den Eindruck, du bist mit den Schuhen nicht ganz glücklich, wenn du daran denkst, das Geschäft zu wechseln. Kann das sein? Gerade für den Kauf des ersten Paares Spitzenschuhe, sollte man sich sehr viel Zeit nehmen und von guten Fachleuten im Geschäft ausführlich beraten werden. War das der Fall? Deiner Formulierung der Frage nach, scheinst du ein sehr intelligentes Mädchen zu sein, weshalb ich mir umso besser vorstellen kann, dass du mit dem Fitting nicht sehr zufrieden warst. Ist deine Ballettlehrerin mit Passform, Sohlenstärke bzw. -härte, Boxlänge und -breite einverstanden?

Dass der Schuh zu Beginn des Trainings härter ist und dann durch die Fußwärme und Bewegung weicher wird, ist ganz normal. Das muss so sein, deshalb werden die Schuhe z.B. vor Auftritten auch erst warm und geschmeidig getanzt, ehe man damit auf die Bühne geht.

Solltest du aber das Gefühl haben, die Schuhe passen nicht richtig, sprich bitte unbedingt mit deiner Lehrerin darüber. Sie wird deine Bedenken entweder zerstreuen können, oder dir tatsächlich zu einem besseren Fitting im Fachgeschäft raten.

Ich hoffe, dir wenigstens ein kleines bisschen geholfen zu haben und wünsche dir weiterhin viel Freude am Spitzentraining. Darf ich noch fragen, wie alt du bist?

Alles Gute und viele liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Kommentar von Violine98 ,

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! 

Ich bin im Juli 17 geworden und tanze seit September 2015. 

Um ehrlich zu sein bin ich ein bisschen unsicher geworden. Zwar liegt es natürlich zu 90% noch an meiner Technik, aber ich habe das Gefühl, die Schuhe nicht richtig auf die Spitze zu bringen sozusagen - gerade. Eigentlich habe ich selber das Gefühl auf der "Spitze zu stehen", das Video zeigt mir dass ich seitlich den Schuh irgendwie nicht halten kann. Der Fuß sieht gerade gestreckt aus, der Schuh stattdessen fällt nach links weg - einigermaßen verständlich? Das ganze sieht man in der Zweiten, in der Ersten minimal. Insofern verlasse ich mich noch auf ein Technikproblem dass sich beheben lässt. 

Ich versuche natürlich, alles anzuspannen was geht und das Gewicht von den Füßen zu nehmen, also mit dem Gefühl nach oben zu heben und auch durch demi zu arbeiten, dann eben "abhebe", ich weiß nicht recht wie ich es beschreiben soll. Ich habe dich zumindest sehr gut verstanden ;) Körperspannung ist kein Problem, auch wenn ich erst seit kurzer Zeit Ballett tanze habe ich davor schon Standard/Latein getanzt und immer wieder selbst zu Hause trainiert, was ich konnte (ich hab mich vor den Spiegel gestellt und nicht aufgegeben bis mein Auswärts von der Hüfte kam, die Arme ordentlich aussahen usw... bei der ersten Ballettstunde habe ich dann aber doch noch viel viel viel neues gelernt .... wie das so ist :) ), Pliés, Relevés, alles mögliche was nicht ganz so verfänglich ist. Ich hab mich dabei oft gefilmt um mich selber vernünftig korrigieren zu können. Leider leide ich dafür jetzt an der Spiegelkrankheit... 

Zurück zu den Schuhen; 

ch hatte verschiedene Phasen der Zufriedenheit. Ich war in Frankfurt bei "New Dance Line Products" oder so, der eine sehr gute Bewertung beim Spitzenschuhkauf hatte. Mit hohen Erwartungen bin ich also in den Laden spaziert und sehr unsicher wider heraus gekommen. 

Ich habe nur den Triopmhe, maximal einen anderen Schuh anprobiert, irgendwann hatte ich auch das Gefühl dass die Dame keinen anderen Schuh für meinen Fuß findet. Ich habe einen niedrig bis mittelhohen Spann, relativ kurze Zehen. Grundsätzlich ist also das niedrige Blatt und für meine schräg abfallenden Zehen die Aufmachung und der V-Ausschnitt passend, so dachte ich eigentlich.

Meine Lehrerin war nicht zu 100% begeistert. Sie meinte er könnte vielleicht eine Nummer zu kurz sein, ansonsten war er aber okay. Endgültig wollte sie sich entscheiden wenn sie mich auf der Spitze gesehen hat. Freitag hat sie nichts gegen den Schuh gesagt, vielleicht möchte sie es auch etwas länger beobachten. Ich habe alleine zu Hause geübt und war dann eigentlich ganz zufrieden, nachdem ich das Gefühl hatte das Ganze etwas raus zu haben. Jetzt letzte Woche hatte ich das Gegenteil im Gefühl, als ich Sonntag trainiert hatte war es mittelmäßig und heute macht mir mein Video wieder einen Strich durch die Rechnung. 

Außerdem möchte ich natürlich andere Schuhe ausprobieren, denn ich glaube die Wahrscheinlichkeit DEN Schuh beim ersten Mal zu finden ist sehr gering, oder? 

Kommentar von Tanzistleben ,

Uh, auch wenn du fleißig übst und dich per Video zu kontrollieren versuchst, ist es nach so kurzer Zeit des Balletttrainings völlig unverantwortlich von deiner Lehrerin, dich bereits Spitze machen zu lassen! Es braucht einfach seine Zeit, bis die Fußmuskulatur und die Sehnen so weit sind, die Belastung beim Spitzentanz ohne Schäden überstehen zu können. Selbst wenn ich Schüler hatte und habe, die davor Sportarten wie Rhythmische Sportgymnastik, Eiskunstlauf oder andere Tanzarten betrieben haben, braucht es mindestens ein volles Jahr, bis die Füße so weit sind. Die Probleme, die du eingangs - sehr gut übrigens - beschreibst, rühren eindeutig daher, dass die Füße noch nicht bereit und noch nicht ausreichend trainiert sind. Ein Ballettlehrer, der das nicht beachtet, handelt grob fahrlässig und scheint keine sehr gute Ausbildung genossen zu haben. Mein erster Rat wäre daher, die Ballettschule, oder nach Möglichkeit zumindest die Lehrerin, zu wechseln. Deine Füße müssen dich ein Leben lang tragen und was du jetzt ruinierst,  lässt sich wahrscheinlich nie wieder gut machen. Leg die Spitzenschuhe in die Ecke und trainiere zuerst deine Füße. Du kannst z. B. mittels Theraband sehr effiziente, vorbereitende Übungen machen, die ich dir gerne noch näher erkläre, wenn du es möchtest, aber bitte hole die Spitzenschuhe frühestens in einem Jahr wieder hervor. Du selbst wirst dann zuerst bemerken, was jetzt noch fehlt, fehlen muss, und wie anders du dann im Schuh stehen wirst. Erst dann wirst du auch zusammen mit einem Fachverkäufer ein effizientes Fitting machen können, um den wirklich passenden Schuh zu finden. In dem Geschäft, wo du warst, ist das gar nicht gut gelaufen, was aber sicher auch daran gelegen haben könnte, dass du eben noch nicht richtig stehst und die Verkäuferin dadurch etwas ratlos war. Wenn du möchtest, kann ich aber Kollegen von der Oper in Frankfurt fragen, welchen Laden sie für ein gutes Fitting empfehlen können bzw. wohin sie ihre Schüler schicken. Die Wahrscheinlichkeit für den aktuellen Trainingszustand DEN perfekten Schuh zu finden, ist gar nicht so gering, wenn alles passt und die Fußmuskulatur wirklich bereit ist. Natürlich muss man später immer wieder einmal nachjustieren und eventuell auf andere Schuhe umsteigen, da sich die Füße auch weiterhin noch verändern. Das hängt natürlich auch davon ab, wie oft du Unterricht hast, bzw. wie oft du generell übst und trainierst. Ideal wäre natürlich eine Ballettschule, die auch im Hobbybereich Kurse anbietet, die aus 2 x pro Woche 90 minütigem Training bestehen. Aber selbst dann und wenn du zusätzlich zuhause die Füße vorbereitest und trainierst, dauert es mindestens ein Jahr, bis man so weit ist, gefahrlos mit dem Spitzentraining beginnen zu können.

Es tut mir furchtbar leid, wenn ich dich jetzt enttäuscht haben sollte, aber bitte glaube mir, dass ich aus vielen Jahren Erfahrung als professionelle Tänzerin und Lehrerin spreche und dir nicht die Freude nehmen, sondern dich nur vor ernsthaften Schäden bewahren möchte.

Wie schon gesagt, halte ich dich für ein sehr intelligentes Mädchen, weshalb ich dich nur bitten kann, dir meine Worte durch den Kopf gehen zu lassen und nicht jetzt etwas zu tun, was du später bitter bereuen würdest. Du wirst auch mit 30 oder 40 noch schöne Schuhe und manchmal High Heels tragen wollen. Wenn du deine Füße jetzt kaputt machst, wirst du in absehbarer Zeit Stammgast beim Orthopäden sein und an typischen, sehr schmerzhaften Erkrankungen leiden, die nie mehr richtig auszuheilen sind. Das alles lernt man, wenn man eine gute Ausbildung hat, weshalb ich daran zweifle, dass das bei deiner Lehrerin so ist.

Ich stehe dir gerne weiter für Fragen und Tipps zur Verfügung und wünsche dir, die richtige Entscheidung für deine Füße zu treffen.

Ach ja, was ich noch sagen wollte, ich finde es toll, dass du schon Standard-und Latein-Tanzkurse absolviert hast. Allerdings wirst du vielleicht schon draufgekommen sein, dass das für Ballett nur insofern hilft, als das Musik- und Rhythmusgefühl schon gut trainiert wurde. Sonst bringt es nicht sehr viel, da es eine völlig andere Art zu tanzen ist. Hast du sportmäßig getanzt oder die üblichen Gesellschaftstanzkurse absolviert?

Ich hoffe, wieder von dir zu hören bzw zu lesen.

Viele liebe Grüße

Lilly

Kommentar von Violine98 ,

Hm jetzt geht das doch wieder...
Also als Ergänzung zur Nachricht noch;
Ich habe Turnier getanzt mit 2-3x Training pro Woche 😊

Kommentar von Tanzistleben ,

Toll! Trotzdem bringt es dir fürs Ballett nicht viel und für den Spitzentanz schon gar nichts. Noch einmal: es ist viel zu früh, jetzt schon Spitze zu machen!

Kommentar von Tanzistleben ,

Danke für den Stern. Ich hoffe nur, ich konnte dir wirklich helfen......

Antwort
von Grungegirl111, 58

Das ist nicht pauschal zu sagen weil wie du auch selber gesagt hast- da ist es bei jeden unterschiedlich😅
Bei mir haben Bloch Triumphone 3(!!!) Jahre gehalten waren aber dann auch echt am Ende 😂

Kommentar von Violine98 ,

Das ist allerdings ziemlich lange oder? Die hast du dann wahrscheinlich bis zum letzten Exodus getanzt...? :) 

Kommentar von Grungegirl111 ,

Jap sehr lange😅 die die ich danach hatte haben dann leider nur 3 Monate gehalten...:/
Jap und da mir die lederkappe immer sehr schnell durchgetanzt ist, hab ich beim Schuster die dann einfach erneuern lassen:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten