Frage von NiklasRi, 35

halswirbelbruch - Halbmarathon mitlaufen ?

Hey,

erstmal: ich hatte vor 3 Jahren einen halswirbelbruch des hwk5, welcher dann (mit ner Titan Platte und schrauben) mit dem hwk 4 verbunden wurde.

in der Schule sind aktuell die p-seminare zur Auswahl und eins davon ist: laufe im Herbst 2017 einen halbmarathon

Jetzt hab ich interesse an dem Seminar, hab auch schon mit der Lehrerin geredet und sie meinte dann dass ich in dem Fall ein Ärztliches Attest brauche.

Ich werde deswegen auch einen Arzt aufsuchen, jedoch hätte ich gerne mal eine kleine Einschätzung ob ich damit rechnen kann vom Arzt die Erlaubnis zu bekommen oder nicht.

was meint ihr?

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Genesis82, 25

Unterschätze nicht die Kraft, die beim Laufen - vor allem bei so langen Distanzen - auf die Wirbel wirkt. Immerhin muss die HWS das gesamte Gewicht des Kopfes bei jedem Schritt abfedern.

Ich würde den Rat eines Sportmediziners einholen. Jede Verletzung und deren Heilungsfortschritt ist individuell bei jedem verschieden. Aber nur mal so, um dich aufzumuntern, dass es nicht ausgeschlossen ist: Mein Vater hatte vor vielen Jahren einen schweren Verkehrsunfall, bei dem er so stark verletzt wurde, dass ihm ein Bein amputiert werden sollte. Er hat die OP abgelehnt und darauf gehofft, dass das Bein wieder vollständig heilt. Und siehe da: er hat heute keinerlei Beschwerden und ist bereits mehrere Marathons gelaufen.

Antwort
von Mikkey, 35

Warum nicht, wenn die Heilung normal fortgeschritten ist, sollte die Belastbarkeit eigentlich wiederhergestellt sein.

Laufen ist ja nun nicht so eine gewaltige Belastung für die HWS und Du kannst ja nicht für das ganze Leben auf Sport verzichten.

Antwort
von putzfee1, 26

Das kann dir wirklich nur der Arzt sagen.

Antwort
von FrauStressfrei, 20

Frag den Arzt! Aber ich denke, Leute laufen mit viel Größeren Befunden Marathons.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community