Frage von Freizeitweib, 29

Halsschmerzen und Schluckbeschwerden durch Weisheitszahn?

Hallo, ich weiß die Frage gibt es schon, aber die Antworten helfen mir nicht wirklich weiter.

Also. Ich bin grade aufgewacht und habe unten rechts höllische Schmerzen. Es drückt im Kiefer, ich bekomme den Mund kaum auf und wenn ich schlucke geht der Schmerz auch noch ein Stück am Hals entlang. Wenn ich die Zähne zusammenbeiße tut es nicht weh. Auch wenn ich den Kiefer abtaste spüre ich keinen Schmerz.

Muss ich zum ZA gehen ? Muss der Zahn raus ? Ich habe nämlich panische Angst vor Zahnärzten und war auch deshalb über 5 Jahre nicht mehr dort. Ab allerdings bis jetzt auch keine Probleme...

Danke im voraus

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Zahni1988, 13

Guten Morgen,

Schluckbeschwerden mit eingeschränkter Mundöffnung bitte UMGEHEND bei einem guten ZA, besser bei einem MKG-Chirurgen abklären lassen. 

Nicht warten, auch nicht bis morgen! Eine Diagnosestellung, von welchem Zahn das kommt, ist hier selbstverständlich nicht möglich! Schluckbeschwerden und ein Engegefühl sind jedoch  dringend abzuklären (Abzesse, die sich in den Halsraum ausbreiten). Es kann auch nur eine Mandelentzündung sein- jedoch keine Ferndiagnosen!

BITTE UMGEHEND ZUM ARZT

Antwort
von Makri1234, 18

War bei mir auch so.  Der Zahn hatte keinen Platz und musste raus.

Es gibt Zahnärzte mit extra Ausbildung für Angstpatienten, informier dich mal darüber in der Nähe, wo es so einen gibt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community