Frage von JillJ, 40

Halsbeschwerden seit Monaten gehen nicht weg?

Hi! Ich habe seit Januar weiße Punkte im Rachen die geschwollen sind. Ich konnte erst nicht zum Arzt da mein HNO verstorben ist und ich mir einen neuen suchen musste (was schon allein ziemlich schwer War). Dieser meinte dass nur die lymphfollikel (oder so ähnlich) aktiv sind und hat mir irgend so ein mundpsray verschrieben (welches gar nichts gebracht hat). Ich habe bis heute immer noch diese weißen Punkte und ich habe seit dem auch Ohrenschmerzen (der HNO meinte das sind bloß ausstrahlende Halsschmerzen). Diese "Beschwerden" haben mich nicht sehr gestört ausser wenn die Ohrenschmerzen stärker geworden sind nur zur zeit ist es so, dass ich einen Druck im Hals spüre, nicht wie ein Klos im Hals aber es fühlt sich einfach merkwürdig an. Wenn ich Wasser trinke dann habe ich oft aber nicht immer auch ein brennen im ganzen Hals welches sich anfühlt als ob ich Grade Feuer schlucken würde. Ich trinke deshalb auch zur zeit gar nicht mehr so viel weil das teilweise weh tut. Essen geht klar. In den letzten tagen habe ich jetzt auch so gut wie immer leichte bis mittlere Kopfschmerzen. Ich War letzte Woche noch mal beim Hausarzt der hat aber weiter auch nichts gesagt dazu. Was ist das was kann ich dagegen tun wann geht das weg????

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von neununddrei, 20

Tja was ich empfehlen würde hast du ja schon durch.
Ich würde nochmal zum Hausarzt oder HNO. Habt ihr im Krankenhaus evtl. eine allgemeine Praxis?

Kommentar von JillJ ,

Ich War bei dem HNO wo ich im Januar War weil ich einen Termin mache wollte aber die hatten in der Woche keine Termine frei und sind jetzt 2 Wochen im Urlaub.  Und ich fand die mega blöd 

Kommentar von neununddrei ,

Dann bleibt dir nur ein neuen zu suchen. Bei Heiserkeit sind evtl die Stimmbänder angegriffen das ist bedenklich.
Ich weiß nicht wieviel HNO Ärzte ihr im Umkreis habt. Zur bot eben Krankenhaus

Antwort
von anja199003, 19

Wenn Deine Ärzte keine Idee haben, dann wird es uns hier schwer fallen, Dir fundierten Rat zu geben. 

Was mich wundert ist, dass der keiner der Ärzte einen Abstrich gemacht haben um auf Keime zu untersuchen. DAS sollte schnellsten gemacht werden. So wie Du es beschreibst könnte es sich um eine Pilzerkrankung handeln, die sich systemisch ausbreiten kann. Dann hast Du noch mehr und langanhaltende Probleme.

Schau mal, ob das bei Dir so aussieht wie auf dem Bild:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mykose#/media/File:Mykose2.jpg

PS: Und Beileid zum Tod des HNO. Scheint ja keine gesunde Gegend zu sein, wo Ihr da wohnt

Kommentar von JillJ ,

Nein bei mir sind die punkte größer und auch geschwollen die Mandeln auch. Mein alter hno hat Selbstmord begangen 

Kommentar von anja199003 ,

größer kann bedeuten, dass die Erkrankung bereits weiter fortgeschritten ist. Geh zum Arzt und lass einen Abstrich machen. Das Labor bestimmt dann die Keime und dann kann auch gezielt behandelt werden.

Antwort
von JillJ, 16

PS es ist auch eher so ein stechendes ziehen im Hals. Und teilweise bin ich auch ganz leicht heiser aber ich glaube mein Hals ist nicht trocken 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten